F-Jugend 2011

 



v.l.n.r.: Oskar Pallartz, Max Widder, Nick Pfeiffer, Robin Fichtmüller, Noel Ehrhardt,
Jaimy Fournes, Logan Klingelstein, Jeremy Weisheit, Ben Müller, Niklas Nölte

 


So sehen Double Sieger aus !

- Der FC Bayern hat es nicht geschafft!!! Jedoch die F1-Junioren des 1. Suhler SV 06 wurden in dieser Spielsaison 2012 zuerst Pokalsieger und dann noch Kreismeister. -

 

 

Obere Reihe v.l.n.r.: Trainer Lars Müller, Oskar Pallarz, Robin Fichtmüller, Logan Klingelstein, Nick Pfeiffer, Noel Ehrhardt, Ben Müller und Trainer Mike Heiner

Untere Reihe v.l.n.r.: Fabian Ripberger, Jeremy Weisheit, Niklas Nölte, Rene Ritzmann, Kevin Schön

 

Eine erfolgreiche Spielsaison geht für die F1-Junioren des 1. Suhler SV 06 um die Trainer Mike Heiner und Lars Müller zu Ende. Zuerst erkämpften sie sich souverän den Pokal von Sportjäger Steinbach-Hallenberg. In einem spannenden Finalspiel gegen die spielstarke Mannschaft des SV Mäbendorf setzten sich die Suhler Fußballer in der Hinrunde mit 4:1 Toren durch. Im Pokalfinalrückspiel bei schönstem Sonnenschein im heimischen Auestadium bauten sie ihre Führung aus und gewannen mit 8:1 Toren.

Die Hinrunde der Werra/Rennsteigkreisligen Staffel II beendeten sie als Herbstmeister.

Mit weiteren konstanten Spielleistungen in den Rückrunden der Kreisliga gingen sie letztendlich als Staffelsieger der Staffel II hervor. Nun stand das Finale um die Kreismeisterschaft aus. Als Sieger der Staffel I ging die SG Mittelschmalkalden hervor. Am  17. Juni 2012 wurde das Hinspiel um die Kreismeisterschaft im Aue Stadion ausgetragen. Hier siegten die F1-Junioren deutlich mit 8:1 Toren. Das Rückspiel um die Kreismeisterschaft fand am  20. Juni 2012 bei strömenden Regen in Mittelschmalkalden statt. Auch hier gewannen unsere Suhler F1-Junioren mit 3:2 Toren und holten somit verdient den Kreismeistertitel nach Suhl.

Insgesamt schossen sie 128 Tore und kassierten nur 13 Gegentore. Gezeigt wurden schöne Spielkombinationen über Rechts und Links,  exzellente Doppelpassstaffetten und unzählige Traumflanken  sowie eine „saustarke“ Abwehr. Aber der Ruhm gebührt auch den beiden Trainern Lars Müller und Mike Heiner, die diese Mannschaft bei jedem Wetter regelmäßig 2x wöchentlich neben ihrer Arbeit trainierten. Sie leisteten eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit für den Verein. Auch ein großes Dankeschön an die zum Glück vorhandenen leider nur wenigen Sponsoren ohne die vieles nicht möglich gewesen wäre. Manchmal hätte man sich ein kleines Feedback von seitens der Stadt gewünscht (so wie bei anderen meist ländlichen Fußballvereinen). Aber vielleicht können wir in der nächsten Saison einmal den Bürgermeister am Spielfeldrand begrüßen. Die kleinen Nachwuchskicker würden sich bestimmt über den prominenten Gast freuen.




Bericht: Markus Fichtmüller

Mittwoch, 20. Juni 2012

FSV Mittelschmalkalden  - 1. SSV 06    2:3 (2:0)

Südthüringen, 17.00 Uhr, alle Mann auf dem Weg zum Kreismeisterschaftsrückspiel. Strömender Regen empfing uns in Mittelschmalkalden, gerade eben noch einem heftigeren Wolkenbruch entgangen.
Mit einem guten Vorsprung aus dem Hinspiel wollten unsere Jungs heute das Double perfekt machen. So ging es auch gleich mit einer guten Chance von Robin in der 1. Minute zur Sache, leider verfehlte er mit seiner Flanke das Tor. In der 2. Minute versuchte sich Jeremy alleine, traf aber nur den Torwart. In der 4. Minute wieder Jeremy, erst alleine, dann in letzter Sekunde doch noch der Pass auf Logan - daneben.

Im zunehmenden Regen konterte Mittelschmalkalden, Nick klärte gekonnt und gab schön auf Logan, der aber zu schwach abschloss. Einen weiten Einwurf von Robin konnte Jeremy in der 5. Minute leider auch nicht zum Torerfolg bringen. In der 6. Minute gleich drei Tormöglichkeiten aus einem Freistoß von der Mittellinie. Erst Jeremy, der Torwart lässt abprallen, auch Ben prüft den Keeper bevor Logan letztlich übers Tor abzieht. Irgendwie war der Ball zu „flutschig“. Und es regnete weiter. 8. Minute, Jeremy auf den Torwart, Ben verfehlt im Nachschuss. 10. Minute, Freistoß Ben, Jeremy unglücklich im Abschluss. 12. Minute, Ben spielt sich schön vors Tor, kann sich aber erst sehr spät zum Torschuss entschließen, zu spät, die Verteidigung blockt den Ball. Weitere ähnliche Möglichkeiten für unsere Jungs in der verbleibenden Zeit bis zur HZ-Pause, alle ohne Erfolg.

Nach dem Anstoß der Gastgeber zur 2. HZ kam Jeremy in Ballbesitz und stürmte alleine auf das Tor zu, scheiterte aber wiederholt am gegnerischen Torwart. Gleichermaßen erging es Ben in der Folgeminute, auch sein Nachschuss fand nicht den Weg in die Maschen. In der 23. Minute endlich der überfällige Führungstreffer durch Ben, der einen Pass von Jeremy über Links im Fallen verwandeln konnte, 0:1. In der Hoffnung das der Knoten endlich „geplatzt“ wäre, landete Robin´s nächster Schuss leider nur im Außennetz. Auch eine schöne Ecke von ihm konnte Ben zwar mit dem Kopf erwischen, aber nicht erhöhen. Schade! Anders Logan in der 26. Minute. 0:2, schön aus der Mitte heraus, nach Vorlage von Robin. 
Jetzt die Auswechselung von Oskar, der bis dahin wieder sehr gut mit Robin auf der rechten Seite kombinierte, und Jeremy, dem heute das letzte Quäntchen Glück fehlte. In der 27. Minute ein Konter Mittelschmalkaldens den Jaimy (für Oskar) vorerst gut klären konnte. Die resultierende Ecke nutzte der Gegner dann aber für ein sehenswertes Kopfballtor, 1:2.  Ab der 28. Minute spielte Rene für Robin und konnte sich gleich mit einem "Probeschuss" hervortun, nur eine Minute später traf er nämlich zum 1:3. Zum Dauerregen kamen jetzt noch Blitz und Donner dazu, die unsere Jungs eher erschreckten als antrieben. So fand Logan in der 30. Minute leider keinen Anspielpartner und Rene eilte zu spät zu Hilfe. Die letzte nennenswerte Aktion war das 2:3 Anschlusstor von Mittelschmalkalden zum Endstand.

Die verbleibenden Minuten brachten dann nur noch ein teilweise wirres Hin & Her mit Hickhack und Einwurfübungen auf beiden Seiten. Und es regnete und regnete…



Der Lohn einer sensationellen Saison - Logan zeigt stolz den Pokal.
 

Fazit: Letztlich gewinnen unsere Jungs verdient die Kreismeisterschaft 2012, auch wenn sie hier im einzigen Dauerregenspiel der Saison ihr Können nur „verwaschen“ zeigen konnten.

 

SAISONFAZIT:

Nach gefühlten, und wahrscheinlich auch reellen, über 1000 Torschüssen unserer Mannen, und im Hinblick darauf nur „mickrigen“ 128:13 Toren, muss das Spiel unserer Mannschaft im Abschluss effektiver werden.

Aber die vielen schönen Kombinationen über Rechts und Links, die exzellenten  Doppelpassstaffetten, die unzähligen Traumflanken und unsere „saustarke“ Abwehr ließen uns am Ende verdient als Sieger dastehen.

Aufstellung: Niklas, Oskar, Nick, Noel, Jaimy, Rene, Kevin, Logan, Jeremy, Ben, Fabian und Robin

 

 

 

!!! GRATULATION !!!

Unserem Pokalsieger & Kreismeister 2012

 

…und vielen Dank für die schönen Spiele…

 
Eure Fans



Sonntag, 17. Juni 2012

1. Suhler SV 06  -   FSV Mittelschmalkalden   8:1 (2:0)

Mit dem heutigen Spiel sind wir nun endgültig auf der Zielgeraden angekommen. Die jeweiligen Staffelsieger müssen untereinander den Kreismeister bestimmen. So durften wir heute den FSV Mittelschmalkalden begrüßen. Nach anfänglichem kurzen Abtasten, kamen unsere Jungs recht schnell ins Spiel und konnten sich bereits in der 2. Minute über das 1:0 durch Robin freuen, der Logan´s Querpass von Links aufnahm und verwandelte. In der 3. und 4. Minute scheiterte Logan zweimal am gegnerischen Torwart. Auch Noel´s Freistoß Ende der 4. Minute endete in den Armen des Keepers. Eine Schrecksekunde gleich darauf. Noel am Boden! Hält sich den Knöchel. Da musste es ihn schon heftiger getroffen haben, da er ja sonst, als wichtiger Pfeiler unserer Abwehr, eher hart im Nehmen war. Er konnte das Spiel aber zum Glück zu Ende bringen. In der 7. Minute vergab Ben leider knapp, nach schönem Zuspiel von Rene. Ebenso in der Folgeminute, in der er alleine vorm gegnerischen Torwart genau diesen anvisierte. Nach taktischem Seitenwechsel zwischen Rene und Robin, da dieser seiner direkten Gegenspielerin „Größen- und Kampfgewichtsmäßig“ nicht ebenbürtig war, konnte er trotzdem nicht ganz frei spielen und vergab mit einer weiten Flanke die nächste Tormöglichkeit. Die nächste Chance hatte Logan nach Ecke von Robin, aber leider zu hoch. Den folgenden Abstoß konnte Nick abfangen und Robin in den Lauf geben, doch ging der Schuss über die Latte.
In der 16. Minute sah sich Ben wiederholt alleine vorm Torwart und schoss diesem wieder direkt in die Arme. Schade! Auch ein folgender Kopfball von ihm landete leider nicht im Netz. Das 2:0 fiel durch Rene kurz vor dem HZ-Pfiff, der einen Abpraller des gegnerischen Keepers (nach Torschuss Logan`s) im Nachschuss nutzen konnte.

Die wohl schönste Szene des Spieles ergab sich kurz nach dem Wiederanpfiff für den bis dato unglücklichen Ben. Nach Anstoß durch Mittelschmalkalden und Ballgewinn unserer Jungs, kam es zu einer Ecke, bei deren Ausführung Ben gefoult wurde. Den fälligen Freistoß vorm Strafraum konnte er dann selber über die „professionelle“ gegnerische Mauer hinweg im Tor unterbringen, 3:0. Unsere Mannschaft bestimmte weiterhin das Spielgeschehen und drückte ordentlich in die gegnerische Hälfte. In der 23. Minute versuchte sich Logan mit einem Weitschuss der vom Torwart abgewehrt wurde. Den Abpraller holte sich Robin und kam aus eigentlich idealer Position zum Schuss, aber der sehr gute Torwart des Gegners hielt auch diesen Ball. Keine zwei Minuten später, Ben alleine vorm gegnerischen Tor. Doch leider auch bei dieser Großchance war der Torwart nicht zu bezwingen. Die 26. Minute brachte das Anschlusstor für die Gäste zum 3:1.
Der heute gutspielende Rene wurde in der 27. Minute von Kevin abgelöst, der in der 28. Minute, vorerst mit einem „Abstaubertor“, glänzen konnte, 4:1, bevor er in der 30. Minute zum 5:1 erhöhte.
Das 6:1 folgte in der 32. Minute. Ein sehr schnell ausgeführter Einwurf von Robin überraschte den Gegner, so dass Logan durch die Abwehrreihen ins kurze Eck zum Schuss kam. Die Folgeminute nutzte Logan zum 7:1, nachdem er wieder durch Vorarbeit von Oskar und Robin den Ball direkt auf den Fuß bekam. Das abschließende 8:1 danach durch Fabian, der nach Zuspiel von Robin über Logan frei zum Schuss kam.
In den letzten 5 Minuten gab es weiterhin Chancen ohne Ende. Auch wieder für Robin, der ja sonst des Öfteren schon das Erste und letzte Tor für unsere Mannen erzielen konnte. Heute leider nicht…ein Feldspieler rettete in der 39. Minute den Ball auf der Torlinie.

Insgesamt ein vielversprechendes Hinspiel. Wir freuen uns auf Mittwoch.

Aufstellung: Niklas, Oskar, Nick, Noel, Jaimy, Rene, Kevin, Logan, Jeremy, Ben, Fabian und Robin


Samstag, 9. Juni 2012

1. Suhler SV 06  -   SG Jüchsen/Grabfeld   8:0 (2:0)

Mit kleiner Mannschaftsbesetzung (nur ein Auswechselspieler) und ohne Jeremy, Logan und Noel ging es zum letzten Punktspiel dieser Saison ins heimische Aue-Stadion. Alle wussten, wenn wir GEWINNEN, ziehen wir in das Endspiel um die Kreismeisterschaft ein. Und der Kreismeistertitel wäre schon etwas… 
Schon in der 2.Spielminute erfolgte die erste Ecke. Robin spielte kurz auf Oskar, dieser passte wieder schnell zurück auf Robin, dieser flankte auf Ben, der den Ball „volley“ nahm und knapp das Tor verfehlte. In der 4. Minute hat wiederum Oskar gekonnt den Ball gerettet und mit großer Übersicht auf den freigespielten Kevin übergeben. Leider wurde Kevin`s Torschuss vom gegnerischen Keeper sicher gehalten. Auch der nächste Versuch in der 5. Spielminute wurde vom Torwart abgewehrt. In der 6. Spielminute versuchte Ben den Führungstreffer zu erzielen, diesmal war die Querlatte im Weg. Schade. Aber kämpferisch ging es weiter.
In der 7.Spielminute ein weiterer Eckball durch Ben. In der 8. Minute vollzog Robin im Alleingang einen tollen Konter, jedoch wurde seine scharfe Flanke vom Torwart mit einer Glanzparade gehalten. Das war schon eine ausgezeichnete Torhüterleistung.
Unsere Jungs versuchten immer wieder das gegnerische Tor zu attackieren. Und dann endlich erzielte Kevin die 1:0- Führung nach einem schönen Zuspiel von Robin. Nun waren auch die SSV-Anhänger am Spielfeldrand erleichtert. Aber von jetzt an galt es die Führung auszubauen. Die nächste Ecke in der 10.Spielminute schoss Robin auf Ben, der leider im Strafraumgerangel nicht den Ball richtig treffen konnte. Schon eine Minute später startete Oskar im Alleingang einen Konter. Leider wurde sein Ball vom Gegner abgefälscht. Nick auf der zentralen Abwehrposition leistete immer wieder eine gute Arbeit. Auch Jaimy war auf der Außenseite sehr aufmerksam und konnte damit einige Jüchsener Angriffe vereiteln. Weiter ging die Torjagd mit Ben`s Torschuss in der 13. Spielminute, welcher souverän vom Keeper gehalten wurde. Kurze Zeit später kam es zu einem großen Gerangel im Bereich des gegnerischen Torraumes. Diese Unsicherheit nutze Rene aus, sein Ball wurde noch auf der Linie geklärt. Schade. Ben wollte nun unbedingt erhöhen, aber leider flog der hart gespielte Ball am Tor vorbei. Es war wie verhext…
In der 16. Minute konnte sich die Mannschaft auf ihren „vorletzten Mann“ Nick super verlassen. Er klärte einen schnell gespielten Konter sicher. In der 17.Minute wieder ein toller „Durchsprint“ des SSV. Es erfolgte ein Abschlusspass auf Kevin, der leider den Ball nicht richtig traf. Aber dann, nach einer gefühlten Ewigkeit, die längst fällige Erhöhung der Führung. Robin`s Torschuss wurde vom Keeper abgewehrt, der Ball prallete ab und Rene, der goldrichtig stand, nutzte diese Gelegenheit und brachte somit seiner Mannschaft ein wenig mehr Sicherheit. Super. In der 19.Spielminute flog Ben`s hart geschossene „Eckbananenflanke“ (neue Wortschöpfung?!) leider ins Aus. Die letzte schöne Aktion zum Halbzeitpfiff startete Nick, der sich in einer sehenswerten Aktion den Ball erkämpfte und ihn gleich an den freistehenden Kevin weiterleitete, der diesen aber nur schwach geschossen an den Torhüter abgeben konnte. Ein toller Spielzug mit dem die 1.Halbzeit beendet wurde.

In der 2.Halbzeit wurde Kevin ausgewechselt. Es kam Fabian ins Spiel. Schon in der 22.Spielminute wurde den Zuschauern und Fans ein tolles Zuspiel über Oskar, Ben, Robin und Fabian geboten. Jedoch konnte wiederum der gegnerische Keeper den Schuss von Fabian sicher halten. Aber schon Sekunden später erzielte Ben einen weiteren Treffer und erhöhte somit zum 3:0 im Torgewusel. Rene machte es ihm in der 26.Spielminute nach und schoss den SSV zur 4:0 Führung. Jedoch musste Nick gleich in der 27.Minute einen Konter klären, kam damit zum Ballbesitz und konnte Robin das runde Spielgerät „überreichen“. Doch auch diesmal scheiterte er am starken Jüchsener Torwart. Nun tümmelten sich alle Spieler vor dem Jüchsener Tor und unsere Jungs gewannen eine Ecke. Doch der Eckball konnte nicht erfolgreich im Tor platziert werden. Die Jüchsener starten einen weiteren Angriff, den Jaimy sicher abwehren konnte. Einige Sekunden später setzte sie sich wieder mit einem Ballgewinn gekonnt in Szene, nachdem Fabian den Ball verfehlte. Sie spielte den Ball auf Robin, der dann Ben bediente und zum 5. Tor für den SSV erhöhen konnte. Schon wieder wurde Robin`s Torschuss abgewehrt, aber der kleine Fabian nutzte den Abpraller und erzielte ein weiteres Tor (Nummer 6) für seine Mannschaft. Und weil es so schön war, schoss er natürlich auch das 7.Tor nach einem genauen Zuspiel von Robin.
Aber das „Tor des Tages“ erzielte Nick aus der Abwehrposition. Nach Animation durch seinen Vater, welcher ihn von der Seitenlinie sinngemäß zurief: „Wenn du ein Tor schießt, bekommst du etwas Schönes“! Dies ließ Nick sich nicht zweimal sagen und startete genau in der 36. Minute einen exzellenten Spielzug, indem er knapp nach der Mittellinie alle seine Kräfte für einen erstaunlichen Weitschuss sammelte und eine unhaltbare „Torrakete“ zündete. Unter großem Jubel, besonders der „eingeweihten“ Fans in der Nähe von Nick`s Vater, wurde das 8:0 gefeiert. Was Nick für dieses Traumtor von seinen Papa wohl bekommen hat???
Auch Jaimy machte ihren Weitschuss in der 38.Spielminute, der vom Keeper aber gehalten wurde. Dann noch ein gefährlicher Direktschuss von Ben, der auch vom Torhüter pariert wurde. Nun erfolgte der Abschlussangriff von Robin. Seine Flanke wurde jedoch von Fabian verfehlt. Aber mit 8 erzielten Toren und überwiegendem Spiel in der gegnerischen Spielhälfte können alle zufrieden sein. Hoffentlich hat sich unser Torhüter Niklas nicht so sehr gelangweilt.
Fazit: Wieder eine gute Gesamtleistung mit vielen Torchancen und natürlich vielen Treffern. Trotzdem großes Kompliment an den Jüchsener Torhüter, der viele zum Teil auch wahnsinnig schwierige Bälle gehalten hat.

Nun rückt der Kreismeistertitel in greifbare Nähe. Das Hinspiel gegen den Tabellenersten der anderen Staffel, FSV Mittelschmalkalden findet am 17.06.2012 im Aue-Stadion statt. Also ab jetzt fest die DAUMEN drücken. Als Glücksbringer sind viele Zuschauer erwünscht.  Das Rückspiel findet am 20.06.2012 in Mittelschmalkalden statt.

Aufstellung: Niklas, Oskar, Nick, Jaimy, Kevin, Rene, Robin, Ben und Fabian



Donnerstag, 7. Juni 2012
SV Mäbendorf 85  -   1. Suhler SV 06  2:6 (0:2)

Als gäbe es sonst keine andere Mannschaft mehr, schon im Pokalfinale und heute nochmals gegen den SV Mäbendorf. Klappe, die Dritte...
Unsere Mannschaft, mit Anstoß zum vorletzten Punktspiel ihrer Staffel, versuchte sich gleich mit Masse in die gegnerische Hälfte zu verlegen. So wurde schnell Druck aufgebaut, der aber in den ersten Minuten nicht zum Erfolg führte:
2. Spielminute, Ecke Robin, Torwart hält; 4. Minute, Ecke Jeremy, schön auf Robin´s Fuß, daneben und Oskar im Nachschuss dem Keeper in die Arme; SCHADE. In der 6. Minute, Logan mit Links, scheitert ebenfalls am Torhüter; 8. Minute, Ben prüft den Keeper, dieser zwar unsicher im Nachfassen, aber das Tor bleibt sauber; 11. Minute Jeremy verfehlt das Tor knapp drüber.
In der 12. Minute dann ein Konter der Mäbendorfer, der, von Oskar geklärt, über Logan auf Robin zurückkommt und von diesem mit dem überfälligen 0:1 abgeschlossen werden konnte. Und weiter im Minutentakt mit sehenswerten Torchancen:
13. Minute, Logan scheitert am Torwart; 14. Minute, Robin´s Schuss wird zur Ecke geklärt; 15. Minute, Konter der Mäbendorfer, Nick souverän, gibt weit vor, Robin zu hoch im Abschluss.
Das 0:2 in der 18. Minute durch Ben, der schön von Robin bedient wurde. Bevor der HZ-Pfiff unschön mitten in einem Alleingang von Logan und Jeremy vors quasi ungedeckte gegnerische Tor ertönte, versuchten sich Logan (Torwart), Ben (daneben) und Robin (Torwart und Querlatte) nochmals in Torschüssen.
Nachdem die trockenen Münder bei Spielern und Fans gleichermaßen wieder befeuchtet waren, ging es auf zur 2. HZ.
Scheinbar hatten unsere Jungs, im Gegensatz zu den Mäbendorfern, den „Treibstoff“ noch nicht in den richtigen Leitungen, wurden sie vom Anschlußtreffer in der 21. Minute überrascht, 1:2. Und als wenn das nicht genug wäre, gleich das 2:2 hinterher!
Was war denn hier auf einmal los?
Nach „mentalem Neustart“ und Torchancen durch Logan und Ben, gelang letzterem in der 24. Minute die erneute Führung mit dem 2:3. In der 26. Minute konnte leider Ben den Eckschuss von Robin nicht in ein Tor verwandeln. Logan hatte zwei Minuten später mehr Glück. Er erwischte den von Robin nach vorne gekämpften Ball zwar nur schwach, konnte aber trotzdem das 2:4 markieren. Keine Minute später, wieder Logan, mit einem satten Schuss zum 2:5. Nachdem die Mannschaft zu etwas mehr Ruhe zurückgefunden hatte, versuchte sich jetzt auch Oskar im Torschuss. Leider scheiterte auch er am ausgezeichneten Torwart der Mäbendorfer. Auch Logan gelang es nicht, aus einer von Robin genau auf seinen Fuß platzierten Ecke, den Torwart „volley“ zu überwinden. Schade, aber toll!
Die 34. Minute konnte Robin mit dem „Tor des Tages“ zum 2:6 Endstand nutzen, indem er über Rechts kommend in Richtung Tor stürmte und leicht bedrängt aus ca. 20 Metern über den Torwart ins lange Eck flankte.
Nach Auswechselung von Jeremy, Logan und Robin, ergaben sich auch für Rene, Fabian und Kevin noch gute Gelegenheiten. Rene und Fabian leider beide unglücklich im Abschluss in der 37. Minute. Kevin gefiel auch in diesen Minuten wieder durch vollen Einsatz.
In der 38. Minute noch einmal eine Schrecksekunde für uns. Statt den Ball sicher in die Hände zu nehmen, und die Möglichkeit bestand, versuchte Niklas den Ball im Spiel zu halten und ihn an der Torlinie vorbei zu lenken. Letztlich geglückt, aber fast hätte es 3:6 gestanden! Ufff!

So konnten unsere Jungs, nach einer kurzen fanseitigen Bluthochdruckphase zu Beginn der 2. HZ, das Spiel sicher für sich entscheiden und den Hattrick gegen Mäbendorf komplett machen.

Aufstellung: Niklas, Oskar, Nick, Noel, Logan, Ben Jeremy, Robin, Kevin, Fabian, Rene



Sonntag, 20. Mai 2012
SG Meiningen   -   1. Suhler SV 06  4:3 (0:1)

Bei schönstem Wetter reisten wir zum Spitzenspiel in die Theaterstadt. Unsere Mannen waren sichtbar „Champions-League“-geschädigt und dementsprechend mehr oder weniger müde auf den Beinen. In der Hoffnung das sie es den Bayern nicht nachmachten und nach einem guten Spiel unglücklich als Verlierer vom Platz gehen, gab es kurz vor 10:00 Uhr den Anpfiff. Trotz schwerer Beine setzten unsere Jungs den Meiningern zu. Das Spiel war zwar deutlich weniger flüssig und mit Fehlpässen behafteter als gewohnt, aber trotzdem war der Siegeswille da.
So ging es 19 Minuten hin und her bis sich Jeremy in der letzten Minute der ersten HZ mit dem 1:0 hervortat. Der gefährlich vors Tor gebrachte nächste Angriff unserer Jungs wurde während Robins Torschuß vom Schiri abgepfiffen!!! Eine deutliche „Ansprache“ des Trainers zur HZ-Pause verfehlte leider ihr Ziel und bereits kurz nach dem Wiederanpfiff stand es 1:1, da sich unsere zwei Auswechselungen erst „einspielen“ mußten. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Wieder Jeremy mit dem 2:1. Kurz darauf zog Meiningen nach, 2:2. Und dann ging der Gegner sogar mit 2:3 in Führung. Das 3:3 erzielte dann wiederholt Jeremy. Das schön herausgespielte klare Führungstor für unseren SSV durch Jeremy wurde durch eindeutiges festhalten, sogar bestätigt durch den Meininger Trainer, durch den gegnerischen Torwart vereitelt.  Und hier traf der „Unparteiische“ eine weitere unglückliche Entscheidung gegen unsere Mannschaft und gab den eindeutigen 9-Meter-Strafstoß nicht.
Dadurch sichtlich aufgebracht und noch etwas desorientiert, ermöglichte es den Theaterstädtern einen Konter der mit dem 3:4 endete, wobei dieses Tor ebenfalls mehr als fragwürdig war, da Niklas den Ball diesmal ausnahmsweise zwischen den Händen hielt und der Schiedsrichter ihn hinter der Linie gesehen haben will.
Trotz weiterer Proteste der mitgereisten Fans gab er dieses Tor für seine Meininger Mannschaft und pfiff nur wenige Sekunden danach das Spiel, mitten in einem wütenden Angriffsspiel unserer Jungs ab, die dann sichtlich betrübt den Platz verließen.
Fazit: Vielleicht sollte man auch bereits in der F-Jugend mit „richtigen“ Unparteiischen (nicht Elternteile mitspielender Kinder)arbeiten, um solche, eine bestimmte Mannschaft bevorzugende,  letztlich spielentscheidende Situationen, emotionslos zu bewerten.
Da halfen leider auch keine gutgemeinten Worte des Meininger Trainers im Anschluß an das Spiel in unserer Kabine, denn die Kinder können auch in diesem Alter schon zwischen Recht und Unrecht entscheiden.

So wurde nicht nur in München, sondern auch in Suhl getrauert…

Aufstellung: Niklas, Noel, Logan, Oskar, Nic, Ben, Robin, Jeremy, Kevin, Rene


Samstag, 12. Mai 2012
SG Oepfershausen/Unterkatz   -   1. Suhler SV 06  1:8 (1:2)

Da die gegnerische Mannschaft in Unterzahl angereist war, erklärten sich unsere Trainer fairerweise dazu bereit ebenfalls in 6 zu 1 Formation aufzulaufen. Sicherlich nicht ganz uneigennützig, da auch bei uns einige Stammspieler bei der höherklassig spielenden E-Jugend aushelfen mussten. Aber dies hielt die verbleibenden 06-er nicht davon ab, sofort mit voller Kraft den Gegner unter Druck zu setzen, schließlich war nun auch mehr „Raum“ für jeden Spieler vorhanden. Bereits in der ersten Spielminute gab Jeremy nach Vorlage von Robin seinen ersten Torschuss ab. Leider ohne Erfolg, da verstolpert. Gleich in der 2.Spielminute versuchte es Ben von weiter hinten, aber auch ohne Ergebnis. Den Konter des Gegners konnte Oskar gekonnt klären und Jeremy bedienen, der allerdings übers Tor zielte.
Die nächsten Minuten brachten weitere schöne Kombi´s und Torchancen (Robin abgelenkt ins Außennetz; Ben kurze Ecke auf Oskar, weiter zu Rene, dieser an Pfosten; Keeper hält Nachschuß).
Nachdem Jeremy eine weitere Flanke von Robin in der 6. Minute nicht verwerten konnte, versuchte es dieser mit einem scharfen Direktschuß selber. Aber er sollte erst in der nächsten Minute belohnt werden, nachdem er mit Ben im Spiellauf die Positionen tauschte und so zentral zum Schuß kam - 0:1 in der 8. Minute.
In der Folgeminute traf Ben den Ball zwar schön „volley“ aus der Luft, verfehlte aber leider das Tor. Die 10. Minute brachte wieder eine eigenwillige Aktion von Jeremy. Wieder ohne Erfolg. Ein Konter von Oskar und Robin über die rechte Seite wurde von 4 Abwehrspielern unterbrochen. Das 0:2 fiel dann in der 12. Minute durch Jeremy, nachdem Ben und Robin den Ball nach vorne gebracht hatten. Oskar versuchte es in der 14. Minute mit „Köpfchen“ und gab einen Abstoß des Gegners in Richtung Ben, weiter zu Jeremy, der aber zu lange brauchte und deshalb zurückgab. Der überraschte Ben traf dann leider nur den Pfosten.
Auch der Gegner aus der Rhön versuchte sich im Sturm, konnte aber unsere Abwehr mit Jaimy (später Kevin) und Oskar nicht überwinden. Die letzten Minuten der ersten HZ brachten neben vielen weiteren „eindeutigen Toren“, welche allesamt am sehr guten gegnerischen Keeper scheiterten, noch einen sehenswerten Kopfball von Jeremy nach zielgenauer Hereingabe von Robin. Und dann kam plötzlich der Anschlußtreffer der SG aus einer halben Chance, da unsere Mannen scheinbar schon in der Pause waren und es stand 1:2.
Die 2. HZ begann wie die Erste. Der SSV drückte den Gegner in seine Hälfte und kam durch sein übersichtliches Spiel zu häufigen gefährlichen Chancen. So gelang es Oskar in der 22. Minute den Ball durch die Hände des Torwarts hinter die Linie zu bringen und den Abstand auf 1:3 zu vergrößern. In der 23. ein „Klassiker“… Robin auf Ben, dieser auf Jeremy´s Fuß … Tor. 1:4. Ein Direktschuß von Ben wurde zur Ecke abgelenkt. Schnell ausgeführt ergab sich trotzdem kein Tor. Die nächste Chance durch Robin und der resultierende Nachschuß von Fabian wurden beide durch gute Reaktionen des gegnerischen Torhüters vereitelt. Die Details des gleich folgenden 1:5 durch Ben sind dem „Schriftführer“ leider entgangen. Eine klare Tormöglichkeit der Rhöner klärte Oskar in der 30. Minute zur Ecke. Gleich darauf mußte er nochmals in die Presche springen, da Fabian einen fast fatalen Rückpaß auf Niklas spielte und Kevin wiederholt nicht seine Position hielt. Die nächsten drei Minuten waren gefüllt mit 4 Torchancen, die aber alle vom besten gegnerischen Spieler (Torwart) vereitelt wurden, darunter eine super Bogenlampe von Robin direkt in die Arme des Keepers. Die Spielminuten 37 und 38 brachten das 1:6 und 1:7 durch Jeremy nach Zuspielen von Robin. In der letzten Minute fiel noch das 1:8 nach abgefälschter Ecke, ebenfalls durch Jeremy, der trotzdem hinter seinem selbstgesteckten Ziel, 6 Tore erzielen zu wollen, zurückblieb.  

Aufstellung: Niklas, Oskar, Jaimy, Kevin, Rene, Fabian, Ben, Robin, Jeremy

Samstag, 5. Mai 2012

1. Suhler SV 06 - SV Dreißigacker  12:0 (4:0)

Am heutigen Tage trafen der derzeitige Tabellenletzte und unsere Mannschaft, der Tabellenführer aufeinander. Direkt nach dem Anstoß für Dreißigacker gelang Jeremy in Ballbesitz und gab sofort den ersten Torschuss ab, aber vorerst vergebens. Das erste Tor sollte aber dann auch nicht lange auf sich warten lassen. Robin setzte sich gekonnt durch und erzielte das 1:0 in der 2. Minute.
Das konnte Jeremy nicht auf sich sitzen lassen, verfehlte aber in Folge zweimal nach Ecken von Robin das gegnerische Tor. Unsere Jungs spielten mit viel Lust und Übersicht ihre Spielzüge aus und setzten Dreißigacker gehörig unter Druck, so dass diese mit fünf Mann in der Abwehr zu tun hatten. In der 7. Minute spielten sich Ben und Robin in einer Doppelpasstaffette durch die gegnerischen Reihen und Ben kürte diesen Spielzug mit dem 2:0. Da unsere „Sturmlinie“ (Jeremy, Ben, Robin) sehr gut funktionierte, kam Jeremy kurz darauf zu seinem ersten Tor (3:0).
So auch wieder in der 10. Minute. Robin erkämpft sich den Ball, passte auf Ben, dieser schoss aufs Tor und der Ball kullert auf der Torlinie entlang. Doch auch Jeremy war es nicht vergönnt zu erhöhen, da er den Ball nur an den Innenpfosten lenken konnte. Schade! Ab der 12. Minute gesellte sich auch Fabian mit nach vorne und es gab weiterhin viele Chancen. Das 4:0 erzielte Ben in der 16. Minute nach schöner Direktabnahme eines Zuspiels von Jeremy. Die letzte Aktion der 1. HZ endete leider am Pfosten, da ein schlecht ausgeführter Freistoß unseres SSV nicht torgefährlich genug war.
Auch die 2. Halbzeit begann mit einer vergebenen Chance von Jeremy an den Innenpfosten. Kaum eine Minute später gibt Ben trotz guter eigener Position noch auf Jeremy weiter, der diesmal nur noch den Fuß zum 5:0 hinhalten musste. In der 25. Minute kam zum schweren Stand der Gäste gegen unsere Jungs auch noch Pech dazu und es hieß 6:0 nach einem Eigentor, dass über eine schöne Aktion von Oskar auf der rechten Seite vorbereitet wurde. Und dies schien den Gegnern das „Genick“ gebrochen zu haben. Es sollten in den letzten 10 Minuten noch 6 weitere Tore fallen.
Zunächst versuchte es Oskar in der 30. Minute nach gutem Einsatz, doch leider zu hoch. Robin erzielte gleich darauf das 7:0 für unsere Mannschaft. Eine Minute darauf, Jeremy mit dem 8:0 nach einem abgefangenen Abstoß. Für das 9:0 brauchte Jeremy wiederholt nur den Fuß hinhalten, nachdem ihm Ben frei vors Tor spielte. Die 35. Minute nutzte Ben diesmal selber zum 10:0. Der Gegner stand mittlerweile mit sechs Mann in der Abwehr. Oskar war es leider auch im dritten Anlauf nicht vergönnt, heute ein Tor zu erzielen (rechts knapp vorbei), trotzdem bot er heute insgesamt wieder ein gutes Spiel.
Das 11:0 erzielte Jeremy beim 3. Versuch, da wieder einmal erst der Pfosten und dann der gegnerische Torwart im Wege waren. In der letzten Minute noch eine Ecke für den SSV. Ben gibt relativ weit ins Feld, Noel steht goldrichtig und kann aus der Entfernung abziehen. Der Ball findet durch die Beine des gegnerischen Keepers den Weg zum abschließenden 12:0.

Aufstellung: Niklas, Oskar, Noel, Kevin, Rene, Fabian, Jeremy, Ben, Robin


F-Junioren Kreispokal Halbfinale
SG Meiningen I - 1. Suhler SV 06  (0:1)  1:3

Voller Vorfreude und natürlich mit einem leichten Bauchkribbeln vor Aufregung fuhren wir geschlossen per Kolonne in die Südthüringer Theaterstadt. Der Tabellenstand beider Mannschaften prophezeite ein spannendes Spiel.

Schon in der 5. Minute gelang Logan der erste Torschuss, der jedoch vom Meininger Keeper souverän gehalten wurde. Danach folgten mehrere Torchancen in der 7.Minute durch Logan und in der 8. Minute durch Jeremy. Jedoch wollte das „runde Ding nicht in den Kasten“. Unsere Abwehrmauer mit Noel, Nick und Oskar stand bombenfest. Zuerst wehrte Noel in der 9. Minute ein Konter sicher ab, Sekunden später konnte Oskar nach einer Meininger Ecke abwehren.

Nun versuchte man energisch das Meininger Tor zu treffen, doch auch die 4. Torchance verfehlte den Kasten. Es war wie verhext. Nach einem weiteren guten Zuspiel hatte Logan die 5.Torchance,  jedoch wieder ohne Erfolg. Die mitgereisten Fans bekamen am Spielfeldrand eine „Herzattacke“ nach der anderen und feuerten kräftig ihre Mannschaft an. Nach einem „wildem Gegurke“ in der  12.Minute (Zitat Noels Mama) vor dem Meininger Tor, fiel schließlich endlich in der 13.Minute der erlösende Treffer von Logan nach einer Bilderbuch-Flanke von Robin. So endete die spannende erste Halbzeit.

Kurz nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit eroberte die Meininger Mannschaft die Suhler Spielhälfte. Erschrocken über den schnellen Angriff herrschte Unordnung vor dem eigenen Tor, die ein Meininger Stürme in der 23. Spielminute zum Ausgleich nutzte. Erstarrt und geschockt musste man nun wieder Ordnung ins Spiel bringen. Schon zwei Minuten später konterten unsere Jungs mit einer tollen Torchance durch Jeremy, Sekunden später versuchte Logan sein Glück und dann wiederum Jeremy. Die Zuschauer waren ergriffen und feuerten pausenlos ihr Team an. Nach einem schnellen Zuspiel gelang den Meiningern in der 27.Minute ein toller Konter, jedoch flog der Ball wie eine Rakete über unser Tor. Eine Schrecksekunde für alle Anwesenden. Immer wieder folgten gut durchdachte Zuspiele unserer Mannschaft. Bis Ben sich ein Herz fasste und in der 33. Spielminute den so wichtigen Führungstreffer zum 2:1 erzielte. Dadurch bekam das Team wieder Sicherheit und es folgten weitere Torchancen in den letzten Minuten bis Logan eine Minute vor Spielende die Führung zum 3:1 ausbauen konnte.

Fazit: Insgesamt ein bewegendes, faires Spiel zweier starker Mannschaften mit ausgezeichneten Spielstaffeten. Die Suhler Fans trugen ein paar  graue Haare mehr davon. Jedoch hatten alle am Ende einen erhöhten Endorphinspiegel J.

Im anderen Halbfinale konnte der SV Mäbendorf die Spielgemeinschaft Viernau mit 3:0 bezwingen, so dass es im Endspiel gegen den SV Mäbendorf um den Pokal geht.

Punktspiel:

PPSV - 1.SSV 06 (0:3) 0:8

Auf dem idyllisch gelegenen „Postsportplatz“ wurde das vorverlegte Punktspiel am 28.04.2012 ausgetragen. Gleich nach 2 Minuten Spielzeit erzielte Rene den Führungstreffer. In der 4. Minute folgte schon das 2.Tor durch Kevin. Das Spiel war bis dahin unspektakulär und wurde nur in der Spielhälfte des PPSV ausgetragen.  In der 6. Spielminute wurde Logans gut gezielter Torschuss durch den „PPSV“-Keeper souverän pariert. Zwei Minuten später wurde der Keeper erneut diesmal durch Rene herausgefordert, doch auch diesen Schuss hielt er. In der 10. Spielminute gelang Fabian die 3:0-Führung. Die letzte große Chance hatte Logan in der 12. Spielminute, aber sein guter Torschuss wurde vom gegnerischen Keeper toll gehalten.

In der 2. Halbzeit folgte in der 22. Spielminute ein lehrbuchmäßiges Zuspiel von Logan auf Jeremy, der dadurch freigespielt wurde und das nächste Tor zum 4:0 erzielte. In der 24. Minute hatte Fabian erneut eine sehr gute Torchance, die der Keeper durch eine schöne Parade abwehrte. Aber schon in der 26. Minute lag Logan ein weiteres Tor auf dem Fuß, jedoch verfehlte der Ball knapp den Kasten. Der ausgeführte Eckschuss von Jeremy brachte Fabian eine weitere Torchance, die wiederholt vom gegnerischen Keeper gehalten wurde. Nach 30 Spielminuten durfte jetzt auch einmal unser Keeper Niklas sein Können mit einem gehaltenen Torschuss beweisen. In der 32. Spielminute ging Nick`s Torschuss knapp über die Querlatte und zwei Minuten später traf er leider nur den Pfosten. Den Abpraller nutzte Jeremy eiskalt und erhöhte zum 5:0. Auch unser Abwehrspieler Oskar bekam seine Chance in der 38. Spielminute, jedoch wurde auch dieser Schuss vom Keeper gehalten.

Der beste Spielzug dieses Spiels fand zum Spielende statt. Nach einem Freistoß von Ben zu Oskar, folgte für die Zuschauer unerwartet, ein Doppelpass zurück auf Ben, der diesen in eine tolle „Bananenflanke“ umwandelte, die jedoch leider nur knapp am linken oberen Toreck des Gegners vorbei flog. Seine nächste Chance nutzte Ben aber und verwandelte den nächsten Ballkontakt mit einen gezielten Torschuss, unhaltbar für den gegnerischen Keeper. Sekunden später wollte Nick endlich sein Tor, doch auch diesmal landete der Ball nur am Außennetz. Ben`s Torschuss liess der Keeper prallen und Jeremy nutzte diesen Torwartfehler um auf 7:0 zu erhöhen. Er war nun so im Torfieber, dass er Sekunden später auch das 8. Tor erzielte. Jedoch der Abpfiff hielt ihn dann auf…

Fazit: Ein torreiches Spiel. Jedoch an den gegnerischen Keeper ein großes Lob für seine sehr gute Leistung, ohne sein Können wäre der Spielstand zweistellig ausgefallen!!!

Bericht: Markus Fichtmüller

Samstag,  10. März 2012
SG Jüchsen/Grabfeld  -  1.SSV 06             0:5 (0:1)

Das erste Spiel der Rückrunde war eigentlich das Letzte der Hinrunde, denn gegen diesen Gegner waren unsere Jungs noch nicht aufgelaufen. So gingen unsere Mannen auch erst sehr zaghaft und untereinander uneins ans Werk.

Man hätte schon mehr "Rasenroutine" erwartet nach den beiden gewonnenen Trainingsspielen gegen die durchaus starken Mannschaften aus Schleusingen und Ilmenau. So aber schien es erst einmal als ob der Gegner besser ins Spiel kam als unsere Jungs.
Doch ab der 3. Minute wendete sich langsam das Blatt: Ben gab den Ball nicht verloren und konnte Robin mit einem schönen Querpaß bedienen. Leider war Robin nicht darauf gefasst und kam nur mit dem linken Fuß zum Schuss, der dadurch daneben ging. Schade! Das wäre die frühe Führung gewesen, nach der unsere Jungs immer ruhiger werden.

Der gegnerische Konter wurde von unserer, das ganze Spiel hindurch gut stehenden, Abwehr (diesmal ohne Logan und Oskar, aber mit Nick, Noel und Jaimy) routiniert abgefangen und es wiederholte sich die Situation der Vorminute. Leider auch diesmal ohne erfolgreichen Abschluss.
Ein weiterer Angriff in der 6. Minute über Robin auf Ben, dieser spielte auf Fabian, ging auch ins Leere. Drei Minuten später, wiederum die gleiche Situation. Auch diesmal konnte Fabian die Chance nicht nutzen.
Ab der 10. Minute übernahm unsere Mannschaft dann vollends das Zepter und spielte über alle Stationen nur nach vorne. So ergaben sich in der Folge zahllose Chancen, allerdings wie so oft ohne zählbaren Erfolg. Ob nach Ecken, im direkten Angriff, per Solodribblings oder abgefangenen Abstößen, es wollte einfach nicht klappen. Alle durften mal. So schien es, das die erste HZ ohne Torerfolg zu Ende gehen sollte. Doch da passierte es dann doch noch, Ben gelang das 0:1, Sekunden vor dem HZ-Pfiff.
Nach dem Wechsel von Kevin für Fabian und Robin vom linken Mittelfeld in den Sturm begann die zweite HZ. Und irgendwie kam das Spiel jetzt in Schwung.
Nach Einwurf der Heimmannschaft in der 22. Minute, gelang Ben in Ballbesitz, spielte schön auf den freistehenden Robin und dieser verwandelte zum 0:2.

In der darauffolgenden Minute konnte Ben trotz viel Einsatz nicht zum 0:3 erhöhen. Allerdings konnte auch der Gegner seinen darauf folgenden Angriff nicht zum Anschlusstreffer nutzen. Eine kuriose Situation ereignete sich in der 25.Minute. Rene, der heute sehr aktiv auf der rechten Seite gefiel, dribbelte in Richtung Tor, zog ab und traf den Innenpfosten und der Ball kullerte auf der Torlinie entlang, aber niemand war da, der ihn über die Linie bringen konnte. Fünf Minuten später konnte sich Robin den Ball erobern und bis zum Tor „durcharbeiten“. Der Abschluß gelang aber nur ungenau.
Der folgende Abstoß des Torhüters ging über die Mittellinie, sodass unsere Jungs den Freistoß mit einer kurzen Ballstafette über Nick und Robin auf Ben zum überfälligen 0:3 nutzten. 

Bereits eine Minute später konnte Robin mit seinem ebenfalls zweiten Tor zum 0:4 erhöhen. Er nahm einen schönen Paß, den Kevin von links auf die freie rechte Seite spielte, auf und verwandelte.
Die letzten fünf Minuten waren wiederholt von Torschüssen unserer Mannschaft geprägt. Erst wieder Robin, dann Rene, dann Kevin, der den Ball sprichwörtlich in „Nachbars Garten“ versenkte. Ihm sollte es heute auch letztendlich vergönnt sein, mit einem neuen Spielball den Endstand zum 0:5 in der 38. Minute herzustellen, indem er diesmal nachsetzte und nicht wie sonst häufig nach dem Schuß „umfiel“ und sich so den Erfolg sicherte. Weiter so!
Doch auch die letzten Spielminuten wurde sich nicht ausgeruht und mit Druck nach vorne gespielt. 

So kamen unsere Jungs, nach anfänglicher, unkoordinierter „Schwächephase“ doch noch gut ins Spiel und liessen ihre Rasenstärke wieder aufblitzen.

Nun hoffen wir alle auf eine gute und erfolgreiche Rückrunde.



Bericht: Sven Ehrhardt

Samstag,  12. November 2011 10:30 Uhr
 1.SSV 06  - SV Mäbendorf             4:1 (1:0)

Am letzten Spieltag des Jahres stand nochmals ein Spitzenspiel auf dem Programm. Die einzigen bis dato unbesiegten Mannschaften aus Suhl und Mäbendorf  spielten um die Herbstmeisterschaft.  Die zahlreichen Fans erwarteten ein spannendes Spiel.
Wie man es bislang von unserer Mannschaft gewohnt war, ging es gleich stürmisch los. Kaum war der Anpfiff ertönt, übernahm unser Team sofort das Kommando. Bereits nach ca. 20 Sekunden gab es den 1. Eckball der Partie. Die erste nennenswerte Chance hatte dann Jeremy bereits in der 2. Minute, wobei er jedoch eine Hereingabe von Noel nur knapp verfehlte.  Den sachkundigen und regelmäßigen Zuschauer fiel bereits schon jetzt auf, dass unser Team zeitweise mit 3 Angreifern spielte. So sah man unseren Noel heute so oft im Strafraum, wie die gesamte Saison nicht. War das eine neue Taktik der Trainer? Trotzdem kann man bereits jetzt erwähnen, dass die Abwehr sehr souverän spielte und den Gegnern kaum Angriffsmöglichkeiten bot.  Vor allem Logan konnte hier mit seiner Abgeklärtheit und vor allem seiner körperlichen Überlegenheit vollends überzeugen.

Unser Team war von Anfang an drückend überlegen und ließ die Mäbendorfer Jungs kaum aus ihrer Hälfte. Der Torabschluss erwies sich jedoch wiederholt als mangelhaft. Diverse Versuche brachten keinen Erfolg.  Dabei hatte Nick, nach einem schönen Doppelpassspiel von Jeremy und Logan an der Aussenlinie und anschließender scharfer Hereingabe von Jeremy die größte Möglichkeit. Leider bekam er den Ball nicht ganz unter Kontrolle und verzog knapp am Tor vorbei.  In der 13. Minute gab es für die Fans einige Schrecksekunden zu überstehen. Kaum hatte sich unsere Hintermannschaft wieder nach vorne orientiert, startete der Gegner einen schnellen Konter. Doch zum Glück hatte Oskar aufgepasst und klärte mit einem robusten Körpereinsatz. Der Freistoß für den Gegner brachte nichts ein. Im Gegenzug hatte dann unsere Mannschaft die nächste Großchance. Logan spielte einen langen Paß auf den im Strafraum freistehenden Jeremy, doch leider war das heute wohl nicht sein Tag. Anstatt gleich mit rechts aufs Tor zu schießen, legte er sich das Leder erst auf den linken Fuß und ließ den Gegner somit genug Zeit, um ein Schuß abzublocken. Und dann kam die Stunde unseres neuen Stürmers. Wahrscheinlich angestachelt von dem bislang ungenügenden Ergebnis, nahm Noel in der 17. Spielminute sein Herz in die Hand marschierte mit dem Ball durchs ganze Mittelfeld und zog von der Strafraumgrenze ab. Der Ball schlug über den Torwart im Netz, zum hochverdieneten 1:0 ein. Der Jubel kannte keine Genzen. Die Erleichterung bei Spielern und Fans war riesengroß. Dass Noel das Tor übrigens mit seinem schwachen rechten Bein erzielte, sei noch erwähnt. Das Tor wirkte wie eine Initialzündung. Bereits eine Minute später wirbelte nun endlich auch wieder unser Robin durch die gegnerische Abwehrreihe. So ließ er den Gegner mit einer geschickten Täuschung an der Außenlinie stehen und bediente Ben mit einem schönen Paß. Diesmal konnte der Torwart noch parieren. Dann war Halbzeit.

Ganz zufrieden konnten die Trainer wohl nicht gewesen sein. Wenigstens ließ die Spielweise in der 2. Halbzeit dies vermuten.  Besonders Robin hatte sich wohl einiges vorgenommen. Mit einem perfekten Dribbling zur Grundlinie und wiederholtem Rückpass auf Ben setze er anfangs gleich dreimal deutliche Angriffsakzente, welche dem Gegner in arge Bedrängnis brachte. Der dritte Versuch brachte dann auch den ersehnten Erfolg. Nachdem Ben den Schuss an den Pfosten setzte und der Ball auf der Torlinie entlang kullerte, stand Jeremy goldrichtig und schob zum 2:0 ein. In der 27. Minute war es dann erneut Noel mit einem Flachschuss von ca. 10 Meter Entfernung in die rechte untere Ecke, der auf 3:0 erhöhte. Dies sollte die Entscheidung sein, da bis zu diesem Zeitpunkt kaum nennenswerte Angriffsaktionen seitens der Mäbendorfer  Mannschaft zu verzeichnen waren. In der Gewissheit des relativ hohen Vorsprungs, nutzten unsere Trainer nun alle Auswechselungmöglichkeiten.
In der 29. Minute nutzte der Gegner die einzige Unachtsamkeit der Abwehr aus und erzielte nach einem unglücklichen Abschlag von Niklas direkt das Ehrentor zum 3:1. Unser Team ließ sich vom Anschlusstor jedoch nicht beirren und  versuchte in der Folgezeit das Ergebnis noch zu erhöhen. Nach weiteren erfolglosen Angriffen war es Ben vergönnt, das letzte Tor des Spieles zu erzielen. In der Schlussminute erkämpfte er den Ball im Mittelfeld und schloss den Angriff selbst mit einem unhaltbaren Flachschuss zum 4:1 ab.
Insgesamt ein sehenswertes und überzeugendes Spiel unserer gesamten Mannschaft.  Beim nächsten Spiel dürfen sich bestimmt auch wieder unsere etablierten Torschützen (Stürmer) auszeichnen. 

Torschützen:

1:0 Noel
2:0 Jeremy
3:0 Noel
3:1
4:1 Ben 

Gespielt haben:  Niclas, Logan, Noel, Oskar, Ben, Robin, Nick, Jeremy, Max, Rene, Fabian und Kevin


Bericht: Markus Fichtmüller

Sonntag,  6. November 2011 9:30 Uhr
FSV 1861 Kaltensundheim  -  1.SSV 06            0:12 (0:5)

Bei schönstem Sonnenschein war unsere Mannschaft am 06.11.11 beim FSV 1861 Kaltensundheim in der Rhön zu Gast. Der einladende Sportplatz ließ auf beste Bedingungen für ein weiteres gutes Spiel unserer Mannen hoffen. Nach Platzwahl durch Ben hatte der Gastgeber Anstoß. Dies sollte auch eine noch häufig vorkommende Gelegenheit für die Gegner werden an den Ball zu kommen. Von Anfang an zogen unsere Jungs ihr Spiel mit Druck auf. Bereits in der 2. Minute gab es die erste Möglichkeit nach Eckball von Robin für Ben die Führung klarzumachen, doch vorerst ohne Ergebnis.
In der 3. Minute konnte der gegnerische Keeper den Schuß von Robin gerade noch parieren, doch in der darauffolgenden Minute sollte der Torreigen durch einen flachen Schuß, ebenfalls von Robin, mit dem 0:1 eröffnet werden. Die 4. Minute war noch nicht ganz verstrichen, als Noel, nach schönem Spielaufbau, nur knapp über das Tor verfehlte.
In den Folgeminuten gab es zwei weitere Torchancen durch Robin (Pfosten) und Ben (Außennetz).Die 7. Minute brachte nach schönen Zuspielen durch das Feld Nick in die Lage auf Rene zu passen, welcher den Ball im Tor zum 0:2 unterbringen konnte. Unter Dauerdruck ging das Spiel weiter nur in eine Richtung, doch war die Torausbeute bis dahin eher mäßig.
Einen gehaltenen Torschuß von Ben konnte Rene als Abpraller nicht nutzen, da er einen Tick zu spät zur Stelle war. Weitere Versuche folgten, da unsere Abwehr mit Jaimy, Noel und Logan sicher stand und aus diesen Reihen die Konter gestartet wurden.

In der 10. Minute hatte unser Tormann Niklas seinen ersten Ballkontakt. Den Abstoß nutzte Ben zu einem Flachschuß der knapp am langen Pfosten vorbeiging. Einen weiteren, vorerst abgewehrten, Schuß von Ben konnte Nick im Nachsetzen zu einem sehenswerten Treffer ins lange Eck verwandeln (0:3). Und so weiter und so fort in der 12.-16. Minute. Erst Robin knapp vorbei, dann in Folge Logan, Rene, Ben und wieder Logan aus der Distanz. Rene gab in der 17. Minute per Querpaß auf Nick und dieser lochte auch diesmal wieder ins lange Eck zum 0:4 ein. Alle Versuche nach schönen Ballstaffetten. Wenn unsere Jungs den Ball laufen ließen, blieb den Gegnern nur das Nachsehen.Die letzte Aktion der 1. HZ brachte das 0:5 durch Nick, der nach prima Solo von Robin den Ball von diesem direkt vor die Füße geflankt bekam.

Aufgetankt durch den warmen Pausentee, welcher von den Gastgebern bereitgestellt wurde, ging es voller Spiellust in die zweite Hälfte. Die eingewechselten Spieler Max und Fabian sollten auch noch zu Ehren gelangen. Aber zuerst war es Ben mit einer sehenswerten „Bogenlampe“ der gleich nach dem Anstoß zum 0:6 erhöhte. In der 22. Minute war es dann Fabian, der nach Pass von Robin, zu seinem ersten Turniertor (0:7) kam. Die nächsten Minuten waren, wie in einem vergangenem Spiel, wieder unter das Motto „Eckballtraining“ gestellt. Die nächste Torchance nutzte Ben, nach schönen langem Paß von Logan, zum 0:8. Nach Auswechselungen in unserer Defensive gelang es dem Gegner seinen ersten und eigentlich auch fast einzigen Angriff durch unsere noch nicht wieder sortierten Abwehrreihen zu bringen, welcher aber in letzter Sekunde vom heransprintenden Robin zur Ecke geklärt wurde. Den abgefangenen Eckstoß nutzte Logan im Alleingang über das ganze Feld zum Torschuß ... und wurde mit dem 0:9 belohnt. Weitere Angriffe rollten auf das gegnerische Tor. Nach Paß von Robin auf Ben und dieser zum günstig vorm Tor stehenden Max, lochte dieser mit einem Steilschuß unter die Latte zum 0:10 ein. Ein fehlerhafter Abstoß des Gegners in der 38. Minute hatte danach das 0:11 durch Ben gebracht. Und da so kurz vor Spielende scheinbar alle Spieler noch mal aufs Tor schießen wollten, war es letztlich Max vergönnt das 0:12 abzustauben, nachdem Rene und Ben den Pfosten, sowie Nick die Latte trafen und somit das Abschlusstor vergaben.

Insgesamt ein sehr schönes und diszipliniertes Spiel unserer Mannschaft gegen eine, zugegebenermaßen, noch junge Kaltensundheimer Aufstellung.

Aufstellung: Niklas, Logan, Noel, Jaimy, Nick, Ben, Robin, Rene, Fabian, Max

Bericht: Markus Fichtmüller

Samstag,  1. Oktober 2011 9:30 Uhr
1.SSV 06  - SG Meiningen I              3:1 (1:0)

Das „Spitzenderby“ Tabellenzweiter gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenersten ließ viel Spannung erwarten. Und so gingen unsere „Männer“ gleich mit vollem Einsatz in Richtung Gegner.Bereits in der ersten Minute die erste Chance durch Pass von Ben auf Nick, der den Ball aber verstolperte. Dies sollte nicht der letzte unglückliche Versuch bleiben, da das Wetter zwar bestens, aber das Grün durch den morgendlichen Reif nass und glitschig war.
Der folgende Abschlag des Meininger Torhüters geriet deutlich zu kurz, so dass Nick dieses Geschenk in der gerade angefangenen 2. Minute dankend annahm und eiskalt zum Führungstreffer verwandelte.Hellwach ging es auch in der Folge weiter in Richtung Meininger Tor.
In der 4. Minute hatten die Gäste eine Ausbruchschance genutzt und waren in unsere Hälfte vorgedrungen. Aber es blieb nur ein kurzer Ausflug, da der SSV den Ball schnell zurückeroberte und konterte. Allerdings waren die Schüsse von Nick und Ben zu zaghaft, um das Tor letztlich zu gefährden.So gab es die nächsten Minuten ein ständiges hin und her, bei dem unsere Jungs schöne Ballstafetten zeigten. Eine davon holte Ben noch auf der Torauslinie ins Feld zurück. Leider war kein Spieler mitgegangen.Die Meininger hatten in dieser Phase einen Eckball, der aber in einen Gegenangriff unserer Mannschaft umgemünzt wurde. Leider zahlte er sich nicht aus.
Ab der 10. Minute erhöhten unsere Mannen den Druck, so dass es viele Möglichkeiten gab, welche aber letztlich nicht verwandelt wurden.
Die erste Eckballtrainingseinheit fand ab der 13. Minute statt. Robin gab 4x hintereinander die Bälle sehr schön kurz vors Tor. Aber nach einigem getänzel im Torraum landete der Ball entweder am Pfosten oder hinter der Torauslinie und somit wieder bei Robin.
Im Anschluss daran konnte der Gegner wieder einen Gegenangriff starten, der aber zum Glück nicht zum Ausgleich führte.
Auch in der Folge wurden schöne Ballstafetten über Logan, Ben, und Robin aufgezogen, leider aber alle ergebnislos.
In der 17. Minute versuchte sich Logan in torgefährlicher Distanz mit einem Freistoß, der aber über´s Tor ging. In der 18. Minute machte der nasse Ball Robin´s Versuch zunichte.
In der 20. Minute der letzte Angriff der 1. HZ. Von hinten bringt Robin den Ball auf Ben, der zu Nick, der aber nur den Pfosten traf. Den Abpraller hätte Rene nutzen können, kam aber leider einen Wimpernschlag zu spät.
So konnte man für die erste Halbzeit nur konstatieren: schöne Spielzüge, viele Chancen, aber inkonsequent/unglücklich im Abschluss.
Die 2. HZ begann wie die erste. Suhl mit Druck und diesmal mit der Sonne im Rücken. Gleich in der ersten Minute der 2. Hälfte hatte Rene eine gute Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, die aber durch das nasse Gras vorm gegnerischen Tor entschärft wurde. So gab es Eckball für die unsere Mannschaft. Robin spielte schön direkt auf den heraneilenden Logan, doch dieser scheiterte am Meininger Torwart.
In der darauffolgenden Minute eroberte sich Nick den Ball und ging alleine, doch der Abschluss ging über das Tor.In der nächsten Szene bediente Ben Robin mit der Hacke, doch konnte hier der Torhüter noch eingreifen. Anders in der 23. Minute. Nick spielte den Ball schön quer auf Robin, der dann alleine durch die Abwehrreihen ging und zum längst überfälligen 0:2 verwandelte. Die nachfolgenden 5 Minuten zählten wieder unter Standardvariationen, speziell Eckballtraining.
Die erste von Robin hereingegebene Ecke wäre fast durch ein Eigentor zum Abschluss gelangt. Die Wiederholung landete wieder vom gegnerischen Abwehrspieler im Toraus. Diesmal gab Robin kurz auf Ben, dieser schoss aber dann zu schwach direkt auf den Torwart. Den nächsten Versuch verdribbelte Nick leider aufgrund der Nässe des im Schatten liegenden Meininger Tores. Zur Abwechslung gab es eine Ecke von der anderen Seite, mit gleichem „Erfolg“.

Den darauffolgenden Konter der Gegner konnte unsere vorgerückte Abwehr bereits an der Mittellinie stoppen. Robin nahm den Ball auf und spielte sich schön bis rechts vors Tor, doch er fand keinen Anspielpartner. Die 30. Minute sollte dann das 0:3 und damit die Entscheidung bringen. Eine von Robin hereingegebene Ecke prallte nach Torschuss zunächst am Torwart ab. Umsichtig holte sich Robin den Abpraller und schoss schön hoch von rechts außen zu seinem zweiten Tor ein.
Spielfreudig ging es ab der 32. Minute weiter. Logan, Nick und Ben passten sich sehr schön in einem nach vorne stürmenden Dreieck zu, verfehlten aber zu guter letzt das Tor. Ab der 34. Minute gesellten sich dann auch Rene und Robin dazu. An dieser Stelle muss auch Oskar lobend erwähnt werden, der sich gut aus seiner Abwehrposition heraus ins Mittelfeld einbrachte. Infolge gab es wiederum mehrere Eckstöße, die nicht genutzt wurden. In der 35. Minute sollten die Meininger, nach einem für Jaimy zu schnell gespielten Konter zu ihrem Ehrentreffer gelangen, da auch unser, bis dahin wenig beschäftigter, Torhüter in dieser Situation zu langsam agierte. Die folgenden zwei Angriffe unserer Mannschaft konnten von einem sehr gut spielendem Meininger Mädchen abgewendet werden. Wiederholt kam es durch die Klärung der Meininger Abwehr über die Torauslinie zu zwei Eckballmöglichkeiten für unsere Mannschaft, die aber ohne Druck am Torhüter abprallten. Die letzten beiden Minuten konnten die Gäste noch mal ins Spiel kommen und hatten sich auch noch eine gute Chance erspielt, die aber in unserer Abwehr endete.
Letztlich geht der Sieg für unsere Jungs in Ordnung. Torchancen und Standardsituationen müssten aber besser genutzt werden, um nicht bei überraschenden Gegenzügen den Torwart prüfen zu lassen.  

0:1 Nick         
0:2 Robin        23´
0:3 Robin        30´
1:3 MGN        35´

Aufstellung: Niklas, Logan, Jaimy, Oskar, Nick, Ben, Robin, Rene, Max



Alle folgenden Berichte von Sven Ehrhardt

Mittwoch,  28. September 2011 18:00 Uhr
FSV 48 Oepfershausen  -  1.SSV 06              1:5 (0:3)

Oepfershausen zu finden, sollte heute der schwierigste Teil unseres Gastspieles werden, so dachte man jedenfalls am Anfang unserer Reise in die schöne Rhön. Die Tabellensituation beider Teams und vor allen das Torverhältnis waren eindeutig.

Nach einem eher verhaltenen Beginn ergaben sich die ersten Chancen durch diverse Fernschüsse von Robin, welche jedoch noch zu ungenau waren. Der Gegner stellte sich komplett in die Abwehr und so wurde um dessen Strafraum herum gespielt. Es ergaben sich jedoch keine klaren Torchancen. Meistens prallten die Angriffsversuche an dem gegnerischen „Abwehrbollwerk“ ab. So dauerte es genau 9 Minuten, bis das erste Tor zu bejubeln war. Nick erzielte es mit einem sehenswerten Schuss, indem er einen Pass von Ben an der Strafraumgrenze direkt abnahm und dem Torwart keine Chance ließ. Zwar ging es anschließend weiter nur in eine Richtung und auch unsere Abwehrspieler versuchten sich mittlerweile als Stürmer, bis zum Halbzeitpfiff waren aber leider keine weiteren Torerfolge zu vermelden. Umso überraschender war dann noch der Ausgleich vor der Halbzeitpause. Ein Konter der Oepfershausener in der Schlussminute wurde kurz vor der Strafraumgrenze durch eine sehr robusten Einsatz von Noel unterbunden. Im Eishockey wäre der Check vollkommen in Ordnung gewesen. Und wenn wir schon ein Tor bekommen, dann halt durch einen Freistoß. Niklas hatte keine Chance, den gut platzierten Schuss ins lange Eck zu halten. Mit etwas Frust ging es in die Kabine.

Die Halbzeitansprache schien deutlich gewesen zu sein, ging es doch mit Volldampf in die 2. Halbzeit. Stand beim ersten Schuss von Nick noch der Pfosten im Weg, gelang Ben mit einem Flachschuss bereits in der 23. Minute das 2:1. Der Torhüter hatte keine Chance. Nun gelangen unserer Mannschaft auch teilweise schöne Kombinationen. Meistens im Mittelpunkt war hierbei unser Robinhio“. Erst erkämpfte er sich einen Ball an der Strafraumgrenze und schoss direkt aufs Tor, leider daneben. Kurz darauf landet ein weiterer Schuss am Pfosten. Den Abpraller holte er sich an der Grundlinie und spielte zurück auf Oskar, dessen Schuss zum 3:1 im Tor einschlug. Das ähnelte sehr der Spielweise von Barcelona! Das Spiel schien entschieden und der Gegner baute konditionell immer mehr ab. Torschüsse von Fabian, Robin und Noel verfehlten in der Folgezeit das Tor. Das 4. Tor unserer Mannschaft in der 30.Minute war wohl eher eine verirrte Flanke von Robin, welche sich jedoch ins lange Eck senkte. Hatte unserer Abwehr bis zu diesem Zeitpunkt alles im Griff, so konnte sich auch Niklas noch 2mal beweisen. Nach einem Konter wehrte er mit einer schönen Fußparade einen Torschuss in der 35. Minute ab. Wie gesagt, unsere Abwehr war ja mittlerweile auch im Angriff aktiv. Das letzte Tor des Tages gelang wiederum Robin nach einem präzisen Pass von Logan, einer kurzen Körpertäuschung und einem Schlenzer von seiner Lieblingsposition.

Als Fazit kann man feststellen, dass es ein Arbeitssieg war, und wieder drei Punkte geholt wurden.

 

Torschützen:

0:1       Nick
1:1
1:2       Ben
1:3       Oskar
1:4       Robin
1:5       Robin 

Gespielt haben:  Niklas, Logan, Noel, Oskar, Ben, Robin, Nick, Max, Rene und Fabian


Donnerstag,  15. September 2011 18:00 Uhr
SV Dreißigacker - 1.SSV 06              1:7 (0:3)

Zum 5. Punktspiel der Saison ging es zum SV Dreißigacker. Ein Blick auf die Tabelle verriet, dass es auch diesmal nur um die Höhe des Sieges gehen konnte und vielleicht sind am Ende der Saison ja auch die Tore entscheidend.
Durch Krankheit fielen diesmal Oskar und Nick aus. Was wiederholt zu einigen Umstellungen führte. Erwähnenswert erscheint die Tatsache, dass der Platz ein leichtes Gefällehatte, so dass  wir in der 1. Halbzeit bergauf spielten.
Beide Mannschaften brauchten einige Minuten um sich abzutasten. Der erste richtige Torschuss war erst in der 5. Minute zu registrieren. Ein richtiges Kombinationsspiel war in der Anfangsphase nicht vorhanden. So fiel das 1:0 durch Ben auch aus einer eher undurchsichtigen Aktion. Ein Schuss von der Strafraumgrenze durch Freund und Feind landete in aller Ruhe im Netz. Der Mannschaft war es egal, Hauptsache drin. Von nun an wurde der gegnerische Strafraum belagert. In der 8. Minute gab es die schönste Aktion des Spieles zu beobachten. Eine von rechts gefühlvoll getretene Flanke von Robin köpfte Rene über den Torwart zum 2:0. Wow, das sah wirklich gut aus! Weitere vorhandene Chancen (u.a. ein Pfostenschuss) wurden in der Folgezeit zu überhastet und unkontrolliert abgeschlossen. Vom kritischen Betrachter muss hier angemerkt werden, dass durch eine clevere und ruhigere Spielweise eine wesentlich bessere Chancenauswertung zu erwarten wäre.  Aber wir wollen ja nicht nur meckern. Unsere Abwehr, diesmal aus Noel und Jaimy bestehend, stand bis zu diesem Zeitpunkt sicher. 
In der 12. Minute war es dann Max, der eine Unachtsamkeit der Mannschaft aus Dreißigacker im Strafraum nutze und aus kurzer Distanz sein Tor erzielte. Das Spiel plätscherte nun so dahin. In der Schlussphase der 1. Halbzeit wurde der SSV leichtsinniger, da sich nun teilweise alle Spieler in die Angriffsbemühungen mit einschalteten und so kam der Gegner zu 2 Konterchancen, welche jedoch eher kläglich vergeben wurden.
In der 2. Halbzeit hatten wir das Platzgefälle auf unserer Seite. Das nutze Robin gleich mal aus und schoss in der 22. Minute von seiner Lieblingsposition (Strafraumecke) sein 2. Tor zum 4:0. Auch unsere anderen Stürmer waren nun bemüht Akzente zu setzen. Fabian und Max rackerten im Strafraum, lediglich im Abschluss wurde noch unglücklich agiert.

In diese Druckperiode unserer Mannschaft hinein leitete der Gegner einen unverhofften Konter.  Der Stürmer war eigentlich schon durch und zum Schuss an der Strafraumgrenze bereit. Im letzten Moment warf sich jedoch Noel in den Schuss und verhinderte diese Chance.

Das das Ehrentor für die Dreißigackerer doch noch fiel, war einem eher unglücklichen Torabschlag von Niklas zuzuschreiben. Doch unsere Mannschaft beeindruckte dies nicht. Der Angriffshebel wurde sofort wieder umgelegt. Ein Freistoß von Ben verfehlte ebenso knapp das Tor, wie ein Schuss von Noel, welcher vorher durch das gesamte Mittelfeld sprintete und diesmal selbst den Abschluss suchte. Und dann war in der mittlerweile 35. Minute wieder der Moment von Robin gekommen. Die gleiche Position (s.o.) gleicher Schuss – Tor zum 5:1.

Einen wunderschönen Spielzug gibt es dann noch aus der 36. Minute zu berichten. Nach einem Einwurf von Noel auf Ben und schnellen Doppelpassspiel der Beiden, wurde der Gegner geradezu schwindelig gespielt. Den Pass in den Strafraum konnte Max leider nicht optimal aufnehmen, aber irgendwie gelangte der Ball dann zu Rene. An der Grundlinie entlang kurvte er um einen Gegner und versenkte den Ball ins kurze Eck. Nach einem weiteren Pfostenschuss war es dann wieder Robin vorbehalten, das letzte Tor der Partie zu schießen. Art und Weise sind bekannt (s.o.).

 Torschützen:

0:1 Ben
0:2 Rene
0:3 Max
0:4 Robin
1:4
1:5 Robin
1:6 Rene
1:7 Robin 

Gespielt haben:  Niklas,  Noel, Jaimy, Ben, Robin, Kevin, Max, Rene und Fabian

 
Sonntag, 11. September 2011 10:00 Uhr
1.SSV 06 - PPSV Suhl              11:0 (3:0)

Um es gleich vorweg zu nehmen, auch dieses Spiel war eine sehr einseitige Partie. Da der PPSV  aufgrund arger Personalprobleme nur 6 Feldspieler zur Verfügung hatte, stellten unsere Trainer auch nur 6 Spieler + Torwart auf.

Von Beginn an ging es nur in Richtung Strafraum des Gegners. Lediglich die fehlende Abgeklärtheit vor dem Kasten und eine entsprechende Schusskraft unserer Stürmer waren anfänglich das größte Problem. Mehrere Chancen wurden so leichtsinnig vergeben.  Unser Mittelstürmer Max agierte heute etwas unglücklich. Vielleicht lag es bei ihm ja auch an der ungewohnten Position, da einige Umstellungen aufgrund des Fehlens einiger Stammspieler notwendig waren. So fand sich z. Bsp. Nick neben Noel in der Abwehrreihe wieder. Nach mehreren unkonzentrierten und mangelhaften Torversuchen (u.a. Pfostenschuss von Ben) war es wiederholt Ben in der 7. Minute, der einen schwachen Torabschlag abfing und aus ca. 15 m das 1:0 erzielte. Und weiter ging es Schlag auf Schlag. Bereits 2 Minuten später nahm Robin eine kurz gespielte Ecke von Ben auf und traf mit einem schönen Schuss von der Strafraumecke ins Tor.  Eine weitere sehenswerte Aktion war in der 12. Minute zu verzeichnen. Nachdem sich Ben auf der Grundlinie durchgespielt hatte und auf Rene passte, versuchte dieser den Torhüter mit einem „Lupfer“ zu überwinden. Ein Abwehrspieler rettete jedoch gerade noch rechtzeitig auf der Torlinie. Das 3. Tor erzielte wieder Ben. Die bislang eher sporadischen Angriffe des Gegners wurden von unseren Abwehrspielern problemlos bewältigt. Wobei man teilweise nur mit einer 1-Mann Abwehr spielte, da Nick sich langsam seiner alten Position im Sturm näherte. Und so kam es dann in der 19. Minute, dass ein gegnerischer Stürmer unverhofft allein vor Niklas auftauchte.  Durch einen starken Reflex beim Herauslaufen konnte Niklas den Schuss jedoch parieren.

Die zweite Halbzeit verlief nach dem Motto „the same procedure as every game“. Selbst Noel  schaltete  sich jetzt ins Angriffsgeschehen ein. Nach einer gelungen Abwehraktion, lief er mit dem Ball durchs gesamte Mittelfeld und passte dann auf den am Strafraum freistehenden  Fabian. Leider konnte er diese Großchance diesmal noch  nicht nutzen, zu ungenau war sein Schuss. Nun häuften sich die Chancen. Man kann sogar von 1000%- igen Torchancen sprechen. Auch das „Aluminium“ wurde heute wieder häufiger getroffen. Schafft man schon kein  „normales“ Tor,  so klappt es vielleicht mit dem Ungewöhnlichen. So war es Rene in der 31. Minute, der den Torreigen wieder eröffnete und zwar eher durch eine verunglückte Hereingabe von der Grundlinie. Nach einem verletzungsbedingten Ausfall spielte der PPSV ab der 32. Minute nur noch zu fünft und war fortan total überfordert. Tore fielen nun im Minutentakt.  Als noch besonders erwähnenswerte Aktionen sind die beiden Freistöße von Ben zu erwähnen, der 2 x  die Möglichkeit erhielt seine Schusskünste unter Beweis zu stellen. Den 1. Freistoß versenkte er gekonnt über den Torwart in die Ecke, der 2. Versuch knallte an die Torlatte.

Wenn es heute einen Spieler besonders herauszuheben gilt, möchte der Kommentator Ben erwähnen, der mit einer guten Spielübersicht überzeugte und nebenbei noch Spieltorschützenkönig war. Weiter so Ben, denn diese Qualitäten werden in den nächsten Spielen dringend gebraucht, wenn es in den kommenden Wochen gegen die Mannschaften aus Meiningen und Mittelschmalkalden (Pokal) geht.

Torschützen:

1:0 Ben
2:0 Robin
3:0 Ben
4:0 Rene
5:0 Nick
6:0 Robin
7:0 Ben
8:0 Ben
9:0 Nick
10:0 Ben
11:0 Robin

Gespielt haben:  Niklas,  Noel, Ben, Robin, Nick, Max, Rene und Fabian

Mittwoch, 7. September 2011 18:00 Uhr
WSG Zella - Mehlis  -  1.SSV 06      0:3 (0:0)
Um es gleich vorweg zu nehme

Das 3. Saisonspiel fand in Zella-Mehlis statt und wieder regnete es am Vormittag. Ungern erinnert man sich an das letztjährige Spiel, welches unter katastrophalen äußeren Bedingungen stattfand und mehr als unglücklich in der Schlussminute verloren ging. Unser Team hatte somit noch eine Rechnung offen.
In Bestbesetzung ging es dann auch von der 1. Minute an hauptsächlich auf das gegnerische Tor. Der Spielaufbau konnte sich aus einer guten Abwehr heraus sehen lassen, die sich ergebenen Chancen wurden jedoch ein ums andere Mal nicht genutzt. Die Zeit verging und unsere Stürmer trafen entweder das Tor nicht oder die Schüsse wurden abgewehrt. Die Zuschauer wurden immer ungeduldiger und auf einmal hatte der Gegner seine erste richtige Torchance. Niklas reagierte jedoch richtig und vereitelte die Chance, indem er zur richtigen Zeit aus dem Kasten heraus lief und den Schuss abwehren konnte. Puh, noch mal Glück gehabt, dachten sich nicht wenige, der mitgereisten Fans.  Kurz darauf ging es in die Pause.
Nach einer wahrscheinlich lauteren Traineransprache in der Pause, ging es nun weiter. Zum Glück fiel das erlösende erste Tor dann auch recht zeitig. In der 24. Minute war es Ben, nach Pass von Nick, der mit einem fulminanten Schuss in den rechten Torwinkel den Bann brach und begeistert von Mannschaft und Fans gefeiert wurde. Nach einigem hin und her, war es dann Jeremy, der eine Unachtsamkeit seines Gegenspielers ausnutze, den Ball auf Höhe der Eckfahne erkämpfte und dann richtig Tor laufend, den Ball  kurz und trocken ins Netz jagte.  Danach folgten weitere schöne Spielzüge. Dem 3:0 ging wieder ein grober Fehler des Gegners voraus, der den Torabschlag direkt auf Jeremy spielte. Dieser nahm das Geschenk dankbar an und überwand mit einem platzierten Flachschuss den Torwart. Da waren genau 30  Minuten gespielt.

In der anschließenden Spielzeit hatte die Mannschaft noch mehrfach die Möglichkeit, das Ergebnis zu erhöhen. Leider hatte uns das Schussglück verlassen.

Insgesamt kann man festhalten, dass es trotz erneut schwacher Chancenauswertung, ein nie gefährdeter und verdienter Sieg unserer Mannschaft war.  Die Revanche ist geglückt.

Torschützen:

0:1 Ben
0:2 Jeremy
0:3 Jeremy

 

Gespielt haben:  Niklas, Logan, Noel, Ben, Robin, Nick, Jaimy, Jeremy, Max, Rene und Kevin

Samstag, 3. September 2011 9:30 Uhr
1.SSV 06 - FSV Mittelschmalkalden II              7:1 (4:0)

Nach dem erfolgreichen, und vor allem torreichen Spiel gegen die Meininger Mannschaft stand das 1. Heimspiel der Saison gegen die Mannschaft aus Mittelschmalkalden an.  Personelle Veränderungen in der Startformation ergaben sich aufgrund des Fehlens von Logan und Jeremy.  Jaimy und Max nahmen hier die Positionen ein und erfüllten ihre Aufgabe ordentlich.

Wie aus dem ersten Spiel gewohnt, ging es von Beginn an sofort zur „Belagerung“ des gegnerischen Tores. Bereits in der 2. Minute war es Nick, nach schönem Kombinationsspiel von Noel und Max,  der zentral  zum Schuß kam und den Torhüter zum 1:0 überwand.  Bereits 2 Minuten später gab es ein weiteres Tor zu bejubeln. Nach einem seiner berüchtigten Dribblings, konnte Robin von der Grundlinie auf den freistehenden Ben passen, der den Ball eiskalt am Torhüter vorbei ins Netz beförderte.

In der Folgezeit waren weitere Chancen zu verzeichnen.  Eine hiervon nutze Robin mit einem sehenswerten Weitschuß zum 3:0. Da waren gerade einmal 7 Minuten gespielt. Bis zu diesem Zeitpunkt war es ein sehr einseitiges Spiel. Die ersten zaghaften Angriffe des Gegners wurden durch unsere sichere Abwehrreihe konsequent  unterbunden. Wenn es überhaupt etwas zu bemängeln gab, war es die mangelnde Chancenauswertung und das letztendlich zu ungenaue Paßspiel unseres Teams vor dem gegnerischen Tor. Bis zum Halbzeitpfiff  gelang Ben noch ein weiteres Tor. Somit ging es mit einem hoch verdienten 4:0 in die Pause. Die Fans waren aufgrund des Ergebnisses und der überlegenen Spielweise gut gelaunt, wurden ihre Nerven doch nicht sonderlich strapaziert.

Zur 2. Halbzeit wurden Kevin und Rene eingewechselt. Unsere Mannschaft zog sofort wieder ihr Powerplay auf und erspielte sich erneut Chance auf Chance. Doch erst in der 26. Minute war es erneut Ben, der nach einer Ecke und einem wahren Gewusel im Strafraum an den Ball kam und zum 5:0 traf.
Es sollte bis zur 30. Minute dauern, bis der Gegner erstmalig vor das Tor unserer Mannschaft kam und kurz vor dem Strafraum einen Freistoß zugesprochen bekam. Den plazierten Schuß über die Mauer (stand da überhaupt eine??) konnte Niclas leider nicht halten und der Gegner hatte sein 1. Tor erzielt. Doch dies schockte unsere Mannschaft nicht. Die Angriffe wurde sofort wieder aufgenommen.
In der 33. Minute konnte sich Ben gleich gegen drei (ja, wirklich drei) Gegner durchspielen, den anschließenden Paß nahm Nick dankend auf und verwandelte in Höhe des Neunmeterpunkts zum 6:1.
Die letzten Minuten waren wiederholt von einer spielbestimmenden Suhler Mannschaft geprägt, allein der Pfosten verhinderte 2x ein noch höheres Ergebnis.

In der vorletzten Minute stand dann Rene nach einer Ecke goldrichtig und verwandelte aus naher Distanz zum Endstand von 7:1.
Nach diesem erneuten überzeugenden Sieg sollte eigentlich jedem klar sein, das die Mannschaft in dieser Saison wieder mit ganz oben mitspielen sollte und für weitere Taten gewappnet ist. Der nächste Gegner (WSG Zella-Mehlis) kann kommen.

Torschützen:
1:0          Nick
2:0          Ben
3:0          Robin
4:0          Ben
5:0          Ben
5:1
6:1          Nick
7:1          Rene

Gespielt haben:  Niklas,  Noel, Oscar, Ben, Robin, Nick, Jaimy, Max, Kevin und Rene

 

Sonntag, 28. August 2011 10:00 Uhr
ESV Lok Meiningen Mädchen – 1.SSV 06              0:23 (0:10)

Für das 1. Spiel der neuen Saison waren optimale Bedingungen vorhanden. Der Wettergott meinte es gut mit Mannschaft und Fans (Anm. d.R.: die E-Jugend hatte am Vortag noch Regen) und so konnten wir bei Sonnenschein und in Bestbesetzung zum Spiel in Meiningen auflaufen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre, konnte man eigentlich eine starke Meininger Mannschaft und ein knappes Ergebnis erwarten. Das dies letztendlich nicht so kam, war ehrlicherweise, hauptsächlich dem Alter und der Unerfahrenheit des Gegners geschuldet.
Kaum war der Anpfiff erfolgt, ging es eigentlich nur in eine Richtung, auf das Tor der Meininger Mädchen. Schon in der ersten Minute konnte die erste Torchance von Jeremy verzeichnet werden. Scheiterte er  beim ersten Versuch noch knapp, gelang ihm dann im folgenden Angriff das 1:0 durch einen sehenswerten Schuß von der Strafraumgrenze. Es folgte weiter Angriff auf Angriff. In den nächsten 4 Minuten erhöhten unsere Jungs dann auf 4:0. Besonders erwähnenswert war das 2:0 durch Robin, da dies erst beim 5. Versuch hintereinander (inkl. 2xPfosten/Latte) erzielt wurde. Es wurde unseren Jungs auch ziemlich leicht gemacht.  Von einer Ordnung im Spiel konnte teilweise nicht die Rede sein.  Unsere Abwehrspieler   konnten sich eigentlich komplett in der Offensive mit einbringen. Bereits in der 12. Minute konnte das 7:0 bejubelt werden.  Hierbei wurde der Angriff  des Gegners konsequent durch Noel unterbunden, der dann einen schönen Pass auf Jeremy spielte und dieser mit einem Querpass Robin im Strafraum bediente. Freistehend ließ er der Torfrau keine Chance. Nach weiteren Toren von Ben und Jeremy  ging es mit einem 10:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Torschuss auf Torschuss auf das Meininger Gehäuse. Selbst dem Berichterstatter war es zeitweise schwierig, das Geschehen zu verfolgen und niederzuschreiben. Mittlerweile waren Max und Jaimy für Jeremy und Logan eingewechselt. Und genau Max war es vorbehalten, den Torreigen in der 2. Hälfte zu eröffnen. Nach einem Kurzpass von Nick im Strafraum, gelang es ihm im Nachschuss den Torwart (-frau) zu überwinden. Die Tore fielen anschließend im Minutentakt. Besonders Nick tat sich hier hervor, er wurde mit insgesamt 8 Toren der Schützenkönig der Partie. Und dann in der 33. Minute war ein historischer  Moment zu bejubeln. Unser Abwehr(recke) Noel erzielte aus zentraler Position an der Strafraumgrenze mit einem schönen Schuß sein 1. Tor, welches mittlerweile das 19:0 bedeutete.
In der 36. Minute war dann die erste Torchance des Gegners zu registrieren. Unser Goalkeeper Niclas warf sich dem angreifenden Stürmer jedoch beherzt in den Weg und vereitelte so die einzige Möglichkeit der Meininger. Auch Jaimy versuchte ihr Glück, scheiterte in der vorletzten Minute jedoch knapp.  Den letzen Treffer der Partie erzielte dann wieder Nick im Nachschuß, nachdem  ein sehenswerter Fernschuss von Ben vom Torwart (mit dem Kopf !) abgewehrt werden konnte.  

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Mannschaft am heutigen Tage absolut überlegen war und teilweise ihre spielerischen Fähigkeiten aufblitzen ließ. Es ist jedoch davon auszugehen, dass wir zukünftig Gegner anderen Kalibers erwarten können und wir dann erst das wahre Gesicht der Mannschaft sehen werden. Wir können mit Vorfreude auf die nächsten Spiele schauen.

Torschützen:
0:1          Jeremy                    
0:2          Robin                  
0:3          Nick
0:4          Robin
0:5          Jeremy                               
0:6          Robin
0:7          Robin
0:8          Jeremy
0:9          Ben
0:10       Jeremy
0:11       Max
0:12       Nick
0:13       Nick
0:14       Ben
0:15       Robin
0:16       Ben                                      
0:17       Nick                                     
0:18       Nick
0:19       Noel                                    
0:20       ?  (Anmerk.: da hat der Chronist wohl erfolgsverwöhnt geschlafen??!) 0:21       Nick
0:22       Nick                                     
0:23       Nick

Gespielt haben:  Niklas,  Logan, Noel, Oscar, Ben, Robin, Nick, Jeremy, Jaimy und Max

Bericht: Sven Ehrhardt


Tabelle                  
                   
Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 9 9 0 0 75 5 70 27
2 SG Meiningen I 9 7 1 1 68 6 62 22
3 SV Mäbendorf 9 6 2 1 56 10 46 20
4 WSG Zella-Mehlis 9 6 1 2 30 8 22 19
5 PPSV Suhl 9 5 1 3 18 29 -11 16
6 SG Jüchsen/Grabfeld 9 5 0 4 25 14 11 15
7 FSV Mittelschmalkalden II 9 3 1 5 25 28 -3 10
8 SG Oepfershausen/Unterkatz 9 2 2 5 18 36 -18 8
9 FSV 1861 Kaltensundheim 9 2 0 7 12 42 -30 6
10 SV Dreißigacker 9 1 0 8 7 67 -60 3
11 ESV Lok Meiningen Mädchen 9 0 0 9 3 92 -89 0
 

 
10. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
12.11.11 ESV Lok Meiningen Mädchen  SG Jüchsen/Grabfeld 0 : 4
12.11.11 WSG Zella-Mehlis SG Meiningen I 1 : 2
12.11.11 FSV Mittelschmalkalden II FSV 1861 Kaltensundheim 3 : 0
12.11.11 PPSV Suhl SG Oepfershausen/Unterkatz 1 : 1
12.11.11 1. Suhler SV 06 SV Mäbendorf 4 : 1

SV Dreißigacker  spielfrei








9. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
06.11.11 SV Mäbendorf SG Jüchsen/Grabfeld 4 : 2
06.11.11 FSV 1861 Kaltensundheim 1. Suhler SV 06 0 : 12
06.11.11 SG Meiningen I FSV Mittelschmalkalden II 8 : 1
06.11.11 SG Oepfershausen/Unterkatz WSG Zella-Mehlis 0 : 3
06.11.11 ESV Lok Meiningen Mädchen  SV Dreißigacker  1 : 4

PPSV Suhl spielfrei








8. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
01.10.11 FSV Mittelschmalkalden II SG Oepfershausen/Unterkatz 1 : 1
01.10.11 SG Jüchsen/Grabfeld FSV 1861 Kaltensundheim 6 : 1
01.10.11 1. Suhler SV 06 SG Meiningen I 3 : 1
02.10.11 SV Mäbendorf ESV Lok Meiningen Mädchen  16 : 0
02.10.11 PPSV Suhl SV Dreißigacker  1 : 0

WSG Zella-Mehlis spielfrei








7. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
28.09.11 ESV Lok Meiningen Mädchen  PPSV Suhl 0 : 7
28.09.11 SV Dreißigacker  WSG Zella-Mehlis 0 : 7
28.09.11 SG Oepfershausen/Unterkatz 1. Suhler SV 06 1 : 5
29.09.11 FSV 1861 Kaltensundheim SV Mäbendorf 0 : 6
29.09.11 SG Meiningen I SG Jüchsen/Grabfeld 3 : 0

FSV Mittelschmalkalden II spielfrei








6. Spieltag  Heim Gast
Ergebnis
24.09.11 SG Jüchsen/Grabfeld SG Oepfershausen/Unterkatz 2 : 1
24.09.11 FSV Mittelschmalkalden II SV Dreißigacker  11 : 0
25.09.11 SV Mäbendorf SG Meiningen I 1 : 1
25.09.11 FSV 1861 Kaltensundheim ESV Lok Meiningen Mädchen  2 : 0
25.09.11 WSG Zella-Mehlis PPSV Suhl 7 : 1

1. Suhler SV 06 spielfrei








5. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
14.09.11 ESV Lok Meiningen Mädchen  WSG Zella-Mehlis 0 : 4
14.09.11 SG Meiningen I FSV 1861 Kaltensundheim 8 : 0
14.09.11 SG Oepfershausen/Unterkatz SV Mäbendorf 0 : 10
15.09.11 SV Dreißigacker  1. Suhler SV 06 1 : 7
22.09.11 PPSV Suhl FSV Mittelschmalkalden II 3 : 2

SG Jüchsen/Grabfeld spielfrei








4. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
10.09.11 SG Jüchsen/Grabfeld SV Dreißigacker  6 : 1
10.09.11 FSV Mittelschmalkalden II WSG Zella-Mehlis 0 : 4
11.09.11 FSV 1861 Kaltensundheim SG Oepfershausen/Unterkatz 0 : 4
17.09.11 SG Meiningen I ESV Lok Meiningen Mädchen  16 : 0
17.09.11 1. Suhler SV 06 PPSV Suhl 11 : 0
17.09.11 SV Mäbendorf spielfrei








3. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
07.09.11 PPSV Suhl SG Jüchsen/Grabfeld 1 : 0
07.09.11 SG Oepfershausen/Unterkatz SG Meiningen I 0 : 13
07.09.11 ESV Lok Meiningen Mädchen  FSV Mittelschmalkalden II 1 : 6
07.09.11 SV Dreißigacker  SV Mäbendorf 1 : 11
07.09.11 WSG Zella-Mehlis 1. Suhler SV 06 0 : 3
07.09.11 FSV 1861 Kaltensundheim spielfrei








2. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
03.09.11 1. Suhler SV 06 FSV Mittelschmalkalden II 7 : 1
03.09.11 SG Jüchsen/Grabfeld WSG Zella-Mehlis 1 : 3
03.09.11 FSV 1861 Kaltensundheim SV Dreißigacker  7 : 0
04.09.11 SV Mäbendorf PPSV Suhl 6 : 1
04.09.11 SG Oepfershausen/Unterkatz ESV Lok Meiningen Mädchen  10 : 1
04.09.11 SG Meiningen I spielfrei








1. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
28.08.11 WSG Zella-Mehlis SV Mäbendorf 1 : 1
28.08.11 FSV Mittelschmalkalden II SG Jüchsen/Grabfeld 0 : 4
28.08.11 SV Dreißigacker SG Meiningen I 0 : 16
28.08.11 ESV Lok Meiningen Mädchen 1. Suhler SV 06 0 : 23
28.08.11 PPSV Suhl FSV 1861 Kaltensundheim 3 : 2

SG Oepfershausen/Unterkatz spielfrei




Berichte: Markus Fichtmüller


So sehen Sieger aus !!!
hinten von links: Trainer Lars, Oskar, Robin, Logan, Nick, Noel, Ben, Trainer Mike
vorn von links: Fabian, Jeremy, Niklas, Rene, Kevin


Mittwoch, 30. Mai 2012
Pokalfinale Rückspiel um den Pokal von Sportjäger Steinbach-Hallenberg

1. Suhler SV 06 - SV Mäbendorf   (3:0) 8:1

Bei besten Platzverhältnissen und noch stärkerem Zuschauerzuspruch ging es im Pokalrückspiel auf heimischen Rasen ab 18.00 Uhr um die „Wurst“. Nach der Seitenwahl durch unseren Kapitän Ben konnte sich der Gegner mit dem ersten Angriff gleich einen starken Auftritt sichern. Zum Glück kam es nicht zum Torerfolg. Durch diese Aktion aufgeweckt, konterten unsere Jungs geschickt, Logan kam aber mit einem ersten schwachen Schuss nicht am Torhüter vorbei.

Danach ging es wieder nach altem Muster über Robin auf der rechten Seite Richtung Mäbendorfer Tor. Seine zielsichere Reingabe in der 4. Minute schien vom gegnerischen Keeper fast schon zur Ecke geklärt, da schob Jeremy seinen Fuß dazwischen und nestelte den Ball zum 1:0 unter die Latte. Zu gewohnter Ordnung gefunden, bauten unsere Jungs jetzt ordentlich Druck auf. Immer wieder über Rechts. Ecke SSV, kurz auf Oskar, doch leider ohne Erfolg. Mäbendorf suchte sein Heil in schnellen Kontern ihrer Nr.10, die aber in den meisten Fällen von unserer starken Abwehr mit Oskar, Nick und Noel „ausgebremst“ wurden.

Nun in Folge mehrere Chancen: Ben etwas zu spät am Ball, Ecke von rechts auf Logan, Torwart hält. Dann Ben aus der Distanz…vorbei. In der 9. Minute wiederum Ben, diesmal im Abwehrgedränge, zu schwach auf den Keeper. Zwei Minuten später…Ben tänzelt sich schön durch. Abpraller. Robin mit Nachschuss von hinten… Schade, wieder vorbei!

In der 13. Minute bringt Oskar den Ball gut von hinten über Robin auf Jeremy, doch dieser verzieht diesmal übers Tor. In der nächsten Situation gibt Logan auf Jeremy, dieser lässt passieren, so dass Ben schön freigespielt zum Schuss kommt. Daneben. Die 15. Minute endlich dann das überfällige 2:0 durch Jeremy, der diesmal den Ball im Tor unterbringen kann. Oskar klärt in der 17. Minute einen Angriff der Mäbendorfer Nr.10 sauber vorm Strafraum, es kam aber trotzdem zu einer kurzen Spielunterbrechung, da sich der Gegner am Boden wiederfand.

Mäbendorf nochmal mit zwei Angriffen, wovon einer an unserer Querlatte kratzte und somit den Anschluss verhinderte. Die letzte Minute der ersten Hälfte bringt das 3:0, nachdem Robin hoch auf Jeremy flankt, dieser aber zu spät springt und damit Logan die Chance weiterreicht, der mit einem trockenen Aufsetzer den gegnerischen Torhüter bezwingen kann.

Da unsere Mannen etwas träge (oder gar schon siegessicher?!?) aus der HZ-Pause kommen, bringen die Mäbendorfer ihren Angriff bis vor unser Tor. Doch durch Glück passiert das Leder auf der Torlinie unseren Kasten. Aufgeschreckt geht Logan alleine über links und kommt zentral zum Schuß, 4:0. Oskar, heute wieder ganz stark in unserer Abwehr, klärt den folgenden Angriff und bedient Logan, der aber diesmal zu schwach durchzieht. In der 24. Minute die erste Auswechselung, Rene für Ben, und das 5:0 durch Jeremy. Die Ecke in der Folgeminute resultierte aus einer ungewollten Abwehr eines Mäbendorfers, der Robin´s Flanke genau an den Kopf bekam. Eine weitere schöne Chance in der nächsten Minute. Noel zieht von Weit durch, scheitert am Torwart und Jeremy hätte ein Traumtor mit der Hacke „schießen“ können, dreht sich aber erst noch und verliert den Ball an den gegnerischen Keeper. Schade! Nach super gesehener Flanke für Jeremy, die dieser im Nachschuss zum 6:0 verwandelt, wird Kevin für Robin gebracht. Das 7:0 durch den jetzt wie entfesselt spielenden Logan in der 28. Minute wieder nach einem Aufsetzer. Da hatte der Torwart keine Chance. In klarer Torschußentfernung gibt Logan in der 29. Minute noch auf Fabian weiter, dieser erwischt den Ball schön „volley“, verfehlt aber das Tor. Das 8:0 in der Folgeminute besorgt Logan wieder selber. Spätestens ab jetzt spielten unsere Jungs eigentlich nur noch in einer Hälfte. So kam es, dass die Mäbendorfer Nr.10 fast bis zu unserem Tor durchkam. Hier half aber Kevin aktiv den Angriff abzufangen. In der 33. Minute ein erneuter Versuch der Nr.10 um zum Ehrentreffer zu gelangen, doch Noel klärt in letzter Sekunde zur Ecke.
Im nächsten Ausbruchsversuch gelang es ihm dann doch unsere Abwehr zu überlaufen und zum 8:1 einzulochen. Jetzt schnupperte Mäbendorf nochmal Morgenluft. Aber unsere Jungs ließen nichts mehr anbrennen.

Eine weitere sehenswerte Aktion in der 38. Minute. Der wieder eingewechselte Ben und Kevin spielten sich mittels Doppelpässen durch die gegnerischen Reihen, konnten aber nicht erfolgreich beenden. So blieb es beim hochverdienten 8:1 und der POKAL-Sieger stand fest.



La-Ola-Welle für die begeisterten Fans - der SSV im Freudentaumel.

Im Freudenrausch bespritzten unsere siegreichen Jungs ihre Erfolgstrainer mit Litern von Sprudelwasser und stimmten am späteren Abend, nach eher schlichter Pokalübergabe und schon einigen Händen voll Gummibärchen „intus“, eine kurz zuvor eingeübte Siegeshymne an.



Nach "Champagner-Dusche" klatschnass, aber zufrieden und glücklich -
unsere Trainer Lars und Mike.

Aufstellung: Niklas, Oskar, Nick, Noel, Robin, Ben, Logan, Jeremy, Rene, Kevin, Fabian


Mittwoch, 23.Mai 2012
Pokalfinale Hinspiel um den Pokal von Sportjäger Steinbach-Hallenberg

SV Mäbendorf – 1. Suhler SV 06    (0:3) 1:4

Pokalspiele sind immer etwas Besonderes, dies wissen wir ja von den „Großen“. Und nach der unglücklichen Niederlage im letzten Punktspiel war es spannend zu erleben, was unsere kleinen 06-er Jungs aus dieser Situation machen. Bei optimalen Wetterbedingungen ging es auf dem wunderschönen Mäbendorfer Wald-Sportplatz pünktlich um 18.00 Uhr, unter großer Zuschauerteilnahme auf beiden Seiten, zur Sache.
Scheinbar ohne größeren Schaden genommen zu haben, spielten unsere Jungs flott auf und kamen bereits in der ersten Minute zu einer schönen Ecke. Die Folgeminute brachte ein Dribbling von Robin auf Ben, dessen Versuch am Pfosten abprallte, und einen Nachschuss von Jeremy, der leider daneben ging. Zwei Minuten später wieder Jeremy, aber –schade- zu hoch.
Minute 5: Super Kombination über rechts von Oskar auf Robin, dieser zu Jeremy, Doppelpass zurück, doch letztlich verfehlt. In der 6.-11. Minute wiederholt mehrere Chancen…Ben aus Richtung Mittellinie, Torwart hält. Robin fängt zwar den Abstoß ab, aber kann leider den Keeper nicht überwinden. Dann Jeremy von links, wieder Robin von rechts. Alles ohne Erfolg.

Endlich in der 12. Minute die ersehnte Führung durch Jeremy, nach Ecke von Robin auf Logan, der im Gedränge auf den Torschützen ablegen kann - 0:1. In der 13. Minute gleich das 0:2. Logan gelingt ein sehr guter Einwurf, Jeremy flankt von links in Robin´s Lauf - TOR.
Weitere Aktionen, hauptsächlich über rechts, folgen. So verfehlte Ben z.B. leider in der 15. Minute die gegnerische Querlatte nach oben. Nach Abstoß unserer Mannschaft über die Mittellinie kommt der SV Mäbendorf zu einem Freistoß, kann diesen aber, aufgrund unserer guten Abwehr, nicht vors Tor bringen, da vorher von Oskar clever „kassiert“, der wiederum rechts über Robin weitergibt auf Jeremy, dieser aber zu hoch im Abschluss ist.

In der 18. Minute die vielleicht schönste Szene des Spiels:
Diesmal unser SSV ab der Mittellinie. Noel gibt gewaltig und punktgenau auf Robin und dieser verwandelt die tolle Vorlage direkt zum 0:3. Jetzt standen unsere Jungs richtig unter Dampf. Druck hoch 3 bis zum Halbzeitpfiff, aber alles ohne weiteren zählbaren Erfolg. Keine Veränderungen in der Aufstellung nach guter erster HZ.

Der erste Ansturm unserer Mannschaft, diesmal über links, endete leider, da zu zögerlich, zwischen den Füßen der Gegner. Dann halt wieder über rechts, werden sie sich gedacht haben, und Oskar bediente Robin, dieser weiter zu Ben, der aber heute ohne eigenen Torerfolg bleiben sollte. Schade! Nächste Situation: Wieder gibt Oskar nach vorne, Jeremy lässt auf Logan abprallen und dieser vollendet zum 0:4 in der 25. Minute.
Den folgenden Angriff kann Oskar sehr geschickt mit „Köpfchen“ entschärfen!

Zwei Minuten später spielt Oskar schön in die Gasse von Robin, der 4 Gegner „ausnimmt“ und zentral auf Ben gibt. Doch leider wird dieser in der letzter Sekunde abgeblockt. Auch den Abpraller kann Oskar, von hinten heranstürmend, leider nicht in ein Tor ummünzen. Schade! Ab jetzt Rene für Robin und kurz darauf Fabian für Jeremy. Kaum eingewechselt kommt dieser zum Schuss, verfehlt aber knapp. Es erfolgte die letzte Auswechselung für den lauffreudigen Logan kam Kevin. Plötzlich bekamen die Mäbendorfer eine direkt gute Schussposition, aber der heute wieder in Topform spielende Nick konnte routiniert klären und weit nach vorne abgeben. Ben nahm den Ball auf und kam diesmal gefährlich über rechts. Fast wäre sein Schuss noch zum Eigentor abgefälscht worden, ging aber knapp am Pfosten ins Aus. Die resultierende Ecke gibt Ben selber schön zentral vors gegnerische Tor, doch unser Sturm dreht sich vom Ball weg und kann so die Hereingabe nicht nutzen.
Dann startet Kevin seinen Angriff und „beißt“ sich durch die gegnerischen Reihen, doch scheitert sein Schuss am Mäbendorfer Torwart. Schade. Wenige Augenblicke später, wieder Kevin, der mit einem schönen Lupfer den Keeper zu überwinden versucht. Die letzten Minuten bringen auch noch ein paar wenige, eigentlich nicht ernsthafte Möglichkeiten für den Gegner, wovon sie aber Eine zum Ehrentreffer nutzen können, 1:4.

Fazit: Im Großen und Ganzen können wir mit dem Spiel unserer Jungs zufrieden sein. Es war wieder ein wunderschönes Fußballerlebnis für alle Zuschauer auf beiden Seiten. Ein paar Tore mehr (bei den vielen Torchancen) wären sicherlich drin gewesen, aber wichtiger ist das Vergessen der schmerzlichen Niederlage vom letzten Wochenende. Auch ein großes Lob an die Mäbendorfer Fußballmannschaft, ihr habt bis zuletzt super gekämpft. Nun freuen sich ALLE auf das Endspiel am 30.05.2012 im heimischen Aue-Stadion.

Aufstellung: Niklas, Noel, Nick, Oskar, Logan, Ben, Robin, Jeremy, Rene, Fabian und Kevin


F-Junioren Kreispokal Halbfinale
SG Meiningen I - 1. Suhler SV 06  (0:1)  1:3

Voller Vorfreude und natürlich mit einem leichten Bauchkribbeln vor Aufregung fuhren wir geschlossen per Kolonne in die Südthüringer Theaterstadt. Der Tabellenstand beider Mannschaften prophezeite ein spannendes Spiel.

Schon in der 5. Minute gelang Logan der erste Torschuss, der jedoch vom Meininger Keeper souverän gehalten wurde. Danach folgten mehrere Torchancen in der 7.Minute durch Logan und in der 8. Minute durch Jeremy. Jedoch wollte das „runde Ding nicht in den Kasten“. Unsere Abwehrmauer mit Noel, Nick und Oskar stand bombenfest. Zuerst wehrte Noel in der 9. Minute ein Konter sicher ab, Sekunden später konnte Oskar nach einer Meininger Ecke abwehren.

Nun versuchte man energisch das Meininger Tor zu treffen, doch auch die 4. Torchance verfehlte den Kasten. Es war wie verhext. Nach einem weiteren guten Zuspiel hatte Logan die 5.Torchance,  jedoch wieder ohne Erfolg. Die mitgereisten Fans bekamen am Spielfeldrand eine „Herzattacke“ nach der anderen und feuerten kräftig ihre Mannschaft an. Nach einem „wildem Gegurke“ in der  12.Minute (Zitat Noels Mama) vor dem Meininger Tor, fiel schließlich endlich in der 13.Minute der erlösende Treffer von Logan nach einer Bilderbuch-Flanke von Robin. So endete die spannende erste Halbzeit.

Kurz nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit eroberte die Meininger Mannschaft die Suhler Spielhälfte. Erschrocken über den schnellen Angriff herrschte Unordnung vor dem eigenen Tor, die ein Meininger Stürme in der 23. Spielminute zum Ausgleich nutzte. Erstarrt und geschockt musste man nun wieder Ordnung ins Spiel bringen. Schon zwei Minuten später konterten unsere Jungs mit einer tollen Torchance durch Jeremy, Sekunden später versuchte Logan sein Glück und dann wiederum Jeremy. Die Zuschauer waren ergriffen und feuerten pausenlos ihr Team an. Nach einem schnellen Zuspiel gelang den Meiningern in der 27.Minute ein toller Konter, jedoch flog der Ball wie eine Rakete über unser Tor. Eine Schrecksekunde für alle Anwesenden. Immer wieder folgten gut durchdachte Zuspiele unserer Mannschaft. Bis Ben sich ein Herz fasste und in der 33. Spielminute den so wichtigen Führungstreffer zum 2:1 erzielte. Dadurch bekam das Team wieder Sicherheit und es folgten weitere Torchancen in den letzten Minuten bis Logan eine Minute vor Spielende die Führung zum 3:1 ausbauen konnte.

Fazit: Insgesamt ein bewegendes, faires Spiel zweier starker Mannschaften mit ausgezeichneten Spielstaffeten. Die Suhler Fans trugen ein paar  graue Haare mehr davon. Jedoch hatten alle am Ende einen erhöhten Endorphinspiegel J.

Im anderen Halbfinale konnte der SV Mäbendorf die Spielgemeinschaft Viernau mit 3:0 bezwingen, so dass es im Endspiel gegen den SV Mäbendorf um den Pokal geht.



Samstag,  17. September 2011 9:30 Uhr (Pokal Achtelfinale)
FSV Mittelschmalkalden I
- 1.SSV 06              0:4 (0:2)

Mit gemischten Gefühlen fuhr man (wahrscheinlich aber nur Trainer und Fans) zum bislang ebenso ungeschlagenen Tabellenführer der Staffel 1, dem FSV Mittelschmalkalden I.  Lospech könnte man es nennen, wenn man schon so früh solch ein Team zugelost bekommt.  Andererseits ist eine reale Einschätzung des Leistungsvermögens unserer Mannschaft bislang nur schwer möglich, waren die bisherigen Spiele doch zu einseitig.
Eine Änderung der Mannschaftsaufstellung erfolgte gegenüber dem letzen Spiel lediglich in der Abwehr.  Oskar war wieder mit dabei und Noel wurde durch die Trainer zur Stabilisierung auf die zentrale Position gestellt.
Bereits in den ersten Minuten des Spieles konnte man erkennen, dass es heute beherzt zur Sache ging. Die Zweikämpfe wurden mit vollem Körpereinsatz geführt. Die erste Chance hatte Ben bereits nach 2 Minuten. Sein Schuss von der Strafraumgrenze war jedoch noch zu ungenau und ging deutlich am Tor vorbei. Erste Angriffe des Gegners wurden kompromisslos von Noel und seinen Nebenleuten abgefangen. So war es auch Noel, der in der 10. Minute einen schönen Konter einleitete, welcher über Robin weiter auf Rene lief. Mit einem flachen Schuss überwand Rene anschließend den Torwart und schoss zum vielumjubelten 1:0 ein.  Eine gewisse Erleichterung über den bisherigen Spielverlauf und das erste Tor unserer Mannschaft war bei den mitgereisten Fans zu bemerken. Zumal unsere Abwehr alles im Griff hatte. Oskar konnte heute ebenso mit einem guten Stellungsspiel überzeugen und verhinderte in der 11. Minute einen Torschuss des Gegners. Das Spiel verlief in der Folgezeit ohne wirkliche Chancen. Diverse Torschüsse unserer Mannschaft waren zu ungenau. So dauerte es bis zur 17. Minute, bis Ben sich ein Herz fasste und mit einem satten Schuss den Torwart zum 2. Mal überwand. Eine Minute später hatte erneut Ben die Chance weiter zu erhöhen. Sein Freistoß ging jedoch knapp über das Tor. Der folgende Angriff der Mittelschmalkaldener wurde wiederholt vom überragenden Noel unterbunden, welcher den Ball schnell über die Mittellinie trieb und dann auf Ben passte. Ben wiederum erkannte die Spielsituation und bediente Robin mit einem schönen Querpass. Das ging alles so schnell und präzise, dass man wirklich von einem Spitzenkonter reden konnte.  Einziges Manko blieb der erfolglose Abschluss, da der Torwart den Schuss von Robin gerade noch zur Ecke abwehren konnte. So macht Fußball (schauen) Spaß. Dann war Halbzeit. Mit einen hochverdienten 2:0 ging es in die Kabine. Ich glaube, die Trainer hatten wirklich kaum etwas auszusetzen, am bisherigen Spiel unserer Mannschaft.

Die zweite Halbzeit begann, wie die 1. Halbzeit aufgehört hat. Ein überlegen geführtes Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus,  gepaart mit rassigen Zweikämpfen. Jaimy nutze heute in den Zweikämpfen ihre körperliche Überlegenheit aus und glänzte zwischendurch auch mit ein paar Tricks, indem sie 2 Spieler auf einmal mit Hackentrick versetzte. Mittlerweile spielte Max für Fabian im Sturm. Die erste nennenswerte Angriffsaktion unserer Mannschaft wurde durch einen schönen Pass quer durch den Strafraum von Robin eingeleitet. Leider war der Ball für Rene diesmal noch etwas zu steil und schnell gespielt. Doch in der 30. Minute machte er es besser. Ebenfalls nach einen Zuspiel von Robin, spielte er den Torwart im Strafraum aus und schob zum 3:0 ein.

Niklas, bis zu diesem Zeitpunkt eher arbeitslos, konnte sich dann auch noch auszeichnen. Einen tollen Fernschuss in der 33. Minute konnte er im Nachfassen auf der Linie parieren. Mit welcher Härte das heutige Spiel geführt wurde, bekam in der 35. Minute der Gegner zu spüren.  Erst unterband Noel hart, aber fair einen Konter des Gegners, dann zeigt Oskar seine Entschlossenheit. Konsequent ging er in einen Zweikampf, traf leider hierbei den Gegner. Zum Glück gab es nur Freistoß. Mittlerweile ersetzte Kevin, den heute erneut überzeugend spielenden Rene. In der 38. Minute hatte dann auch Max seine Torchance. Nach einem Pass von Ben konnte er den Torwart aus naher Distanz diesmal nicht überwinden. In der vorletzten Minute machte es Ben dann allein und konnte erneut seine Schussqualitäten unter Beweis stellen. Das 4:0 war der Lohn. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie.
Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Mannschaft eine überzeugende spielerische und kämpferische Leistung ablieferte. Jeder stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Das macht Lust auf mehr - weiter so Jungs! Besonders hervorheben möchte der Kommentator heute Noels starkes Zweikampfverhalten und sein enormes Laufpensum. 

Torschützen:

0:1 Rene
0:2 Ben
0:3 Rene
0:4 Ben

Gespielt haben: Niklas, Noel, Jaimy, Oskar, Ben, Robin, Kevin, Max, Rene und Fabian

 Bericht: Sven Ehrhardt


 Hallenkreismeisterschaften / Endrunde der F-Junioren in Schmalkalden, 14.01.2012
Bericht: Sven Ehrhardt

Als  Sieger der Vorrunde ging es nun zur Meisterschaftsendrunde nach Schmalkalden. Diese konnte man fast mit Bestbesetzung bestreiten, lediglich Jeremy fehlte aufgrund eines Einsatzes bei den E-Junioren.  So wurden die Spiele jeweils mit folgender Formation  begonnen. Niclas im Tor, Logan und Noel in der Abwehr und Im Mittelfeld/Sturm waren Nick, Ben und Robin gesetzt.  Auffällig war hier nur die ungewohnte Position von Robin, welcher im Gegensatz zum Großfeld nun auf der linken Seite agieren durfte.   Nach einer kurzen Eröffnungszeremonie ging es gleich in unserem ersten Spiel gegen die Mannschaft aus unserer Nachbarstadt Zella-Mehlis.

1.SSV 06 - WSG Zella-Mehlis  (2 : 0)

Die Zuschauer hatten noch nicht einmal „richtig ihre Plätze eingenommen“, da klingelte es bereits im Tor des Gegners. Vom Anstoß an, ohne eine gegnerische Ballberührung, wurde ein schöner Kombinationsfußball  durch  alle Mannschaftsteile aufgezogen. Nick schloss den Angriff bereits nach 28 Sekunden mit einem schönen Schuss zum 1:0 ab.  Jedoch brachte das schnelle Führungstor nicht die gewünschte Sicherheit für  unsere Mannschaft.  In den nächsten Minuten war unser  Spiel  von überhasteten Aktionen  geprägt.   Der Gegner konnte sich jedoch auch keine nennenswerte Tor- gelegenheit erspielen. Erst  ein Konter über Logan, Nick und Ben in der 5. Minute brachte  die 2. Chance des Spieles.  Leider war der Schuss  zu ungenau platziert und so konnte der Torwart parieren. Dann ging es auf einmal Schlag auf Schlag. In der Folgezeit hatten Robin und Nick gute Einschuss-möglichkeiten von der Strafraumgrenze, konnten diese jedoch nicht nutzen.  Einen katastrophalen Abwurf des Zellaer Torwarts in der 6. Minute, welcher direkt auf Nick warf, nutzte dieser eiskalt.  Mit einem Flachschuss ins untere rechte Eck erhöhte er zum beruhigenden 2:0,  da unsere Abwehr um Logan und Noel  sicher stand und bis dahin noch keinen Torschuss zugelassen hatte.
 Unsere Trainer nutzten nun die kompletten Auswechselungsmöglichkeiten. In der letzten Minute hatte  dann noch Rene seine Chance.  Nach einem schönen Dribbling an der Außenlinie war sein Schuss jedoch zu ungenau und verfehlte das Tor knapp. Der Gegner hatte seine erste richtige Chance in den letzten Spielsekunden.  Niclas hielt seine Kasten jedoch sauber.   Insgesamt war dies ein ordentlicher Einstand in das Turnier.

1.Min    1:0    Nick
6. Min   2:0    Nick

1.SSV 06 – Kaltensundheim (3:0)
Nach einer langen Pause war dann die Mannschaft aus Kaltensundheim der nächste Gegner. Ein Sieg war hier fest eingeplant, zumal hierdurch bereits der vorzeitige Einzug ins Halbfinale erreicht werden konnte.  Die spielerische Überlegenheit des SSV war von der ersten Minute an sichtbar. Unsere Jungs übernahmen sofort das Kommando auf dem Spielfeld. Ein erstes Tor in der 2. Minute wurde durch den Schiedsrichter nicht anerkannt.  Doch innerhalb kurzer Zeit stand es nach Toren durch Ben bereits 2:0.  Anschließend schlichen sich wieder einige Fehler und unkonzentrierte Torabschlüsse ins Spiel unserer Mannschaft ein. So wurden diverse Chancen, u.a. von Robin und Fabian nicht genutzt. Lediglich Ben hatte nochmals in der 6. Minute Grund zum Torjubel.  Mit einem  straffen Schuss erhöhte er zum 3:0, was auch den Endstand bedeutete.   Als Fazit muss  festgehalten werden, das der  SSV souverän und verdient gewonnen hat und auch in diesem Spiel dem Gegner kaum zur Entfaltung kommen ließ.  Nun stand noch das  letzte Vorrundespiel gegen die Mannschaft aus Meiningen auf dem Programm.  Anhand der bislang gezeigten Leistungen konnte man davon ausgehen, dass die Meisterschaft nur über diese beiden Team gegen würde.

3.Min.   1:0 Ben
4.Min.   2:0 Ben
6.Min    3:0 Ben

1.SSV 06  – SG Meiningen (3:0)

Von Beginn an merkte man eine gewisse Anspannung bei Spielern, als auch bei den Fans beider Mannschaften. Hier spielten zwei Teams auf Augenhöhe. Der SSV versuchte zwar sofort die Initiative zu ergreifen, die Angriffe in den ersten Minuten wurden jedoch von der Meininger Abwehrspielern abgeblockt.  
In der 5. Minute erkannte Noel die Gunst der Stunde und nutzte eine Unaufmerksamkeit des Gegners.  Er führte einen „Einwurf“ schnell aus passte auf den links freistehenden Robin, welcher den zentral freistehenden Nick mustergültig anspielte. Dieser musste eigentlich nur noch den Fuß hinhalten und schon stand es 1:0. Der Jubel war groß und der Gegner total geschockt. Nur so war die nächste Aktion zu erklären.  Einen Fehlpass vom Abstoßpunkt  nahm Nick auf, passte auf Robin, der spielte quer durch die gesamte Abwehrreihe. Irgendwie kam der Ball zu Ben, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum 2:0 einschoss.  Die nächsten Minuten spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. Keine Mannschaft wollte ein entscheidender Angriff gelingen, was hauptsächlich dem guten Stellungsspiel beider Abwehrreihen geschuldet war. Logan glänzte wieder mal mit Übersicht und körperlicher Überlegenheit, Noel war einfach überall zu finden und  ging sehr engagiert zu Werke.  So ist es nicht verwunderlich, dass das dritte Tor aus einem Weitschuss erzielt wurde und was für einem. Nick nahm einen Abpraller auf und zirkelte den Ball aus 15 Meter Entfernung in den rechten oberen Winkel.  Das war die endgültige Entscheidung und das Tor des Tages.  Aus den Schlussminuten war nur noch Schuss von Kevin  erwähnenswert, welcher jedoch leicht über das Tor ging.  Nach Einschätzung des Berichters eine insgesamt überzeugende Leistung des Teams, wenngleich das Ergebnis etwas zu hoch erschien. Als Gruppenerster erreichten wir das Halbfinale und trafen dort auf eine weitere Suhler Mannschaft.
 
5.Min   1:0    Nick
6.Min   2:0    Ben
8.Min   3:0    Nick


Halbfinale

1.SSV 06 : PPSV Suhl (2:0)

Nachdem sich die Meininger Mannschaft im 1. Halbfinale 2:1 gegen den FSV  Mittelschmalkalden durchsetzen konnte, wollte auch  unsere Mannschaft ins Finale einziehen. Die Voraussetzungen hierfür schienen gut, zumal man gegen Post bereits beim Vorrundenturnier in der heimischen Wolfsgrube hoch gewonnen hatte und im bisherigen Turnierverlauf eine makellose Bilanz aufweisen konnte. Das der PPSV überhaupt das Halbfinale erreichte, war sicherlich auch eine der größten Überraschungen der Hallenkreismeisterschaft.
Das Spiel selbst  ging nur in eine Richtung. Die spielerischen und körperlichen Unterschiede beider Teams waren deutlich sichtbar. Die erste richtige Chance ergab sich jedoch erst in der 3. Spielminute.  Nachdem ein Schuss von Noel vom Torwart noch pariert werden konnte, hatte Robin  im Nachschuss die größte Chance.  Den Abpraller konnte er leider nicht erfolgreich verwerten.
Bereits in der Folgeminute der nächste sehenswerte Angriff unserer Mannschaft. Nach einem Doppelpass von Nick und Robin, stand Robin erneut frei vor dem Tor. Sein überhasteter Abschluss ging jedoch knapp drüber. Es war zum verrückt werden.   Der Gegner wurde quasi  im eigenen Strafraum eingeschnürt, doch nach der Hälfte der Spielzeit immer noch nichts Zählbares. Die nächste Chance dann durch Noel. Sein Schuss war jedoch zu unplatziert und genau auf dem Torwart. Auf einmal hatte der PPSV nach einem Einwurf seine erste Chance. Zum Glück verfehlte der Schuss knapp unser Tor.  
Und dann fiel doch das hochverdiente 1:0 für den SSV. Nach einem Toschussversuch oder einer hohen Hereingabe(?) von Noel stand Ben frei im Strafraum und legte geschickt den Ball am Torwart vorbei ins Netz. Der Bann war gebrochen.  In der  8. Minute die nächste Möglichkeit. Leider vergab Robin erneut freistehend  auf Höhe des Neunmeterpunktes.  Dann versuchte sich auch noch Logan. Sein Schuss von Höhe der Mittellinie konnte der Torhüter gerade noch zur Ecke abwehren.  Dann kam auch noch das Pech hinzu. Ein Lattenschuss von Nick in der Schlussphase bestätigt dies.  Rene war  es dann vorbehalten, mit der Schlusssirene den Endstand zum 2:0 zu erzielen.  Ein Schuss von Noel  wurde abgefälscht und landete vor den Füßen von Rene. Dieser hatte keine Mühe einzuschießen.       
Ein wirklicher Arbeitssieg unserer Mannschaft. Hinten stand noch die Null. Die Chancenverwertung gab jedoch Anlass zum Grübeln und nun ging es ins Finale.

7. Min   1:0   Ben
10.Min  2:0   Rene

Finale

1.SSV 06 : SG Meiningen (0:3)
Dort traf man wieder auf die SG Meiningen. Somit hatten sich die beiden besten Teams des Turniers verdient durchgesetzt. Leider konnte unsere Mannschaft in diesen Spiel nicht ganz an die vorher gezeigten Leistungen anknüpfen.   Dies lag jedoch auch am Gegner, der von der erste Minute an deutlich beherzter in die Zweigkämpfe ging.  In den ersten Minuten wirkte das Spiel ziemlich verfahren. Keiner Mannschaft gelang es, Akzente nach vorne zu setzen.  Die wirklich erste dicke Chance hatte Ben mit einem Freistoß von der Mittellinie.  Der Ball konnte jedoch gerade noch von einem Abwehrspieler zu Ecke abgelenkt werden.  Was wäre gewesen wenn… .  In den nächsten Aktionen war unseren Spielern die Anspannung, vielleicht auch die Unerfahrenheit deutlich anzumerken.
Selbst, die bis dahin sonst so sichere Abwehr  leistete sich einfach zu viele Abspielfehler. Ein Spielaufbau war nicht sichtbar. Selbst die einfachsten Pässe kamen nicht an. Auffällig war auch, dass der Gegner immer einen Mann mehr  im Angriff  hatte. Und so passierte das Unvermeidliche in der 4. Minute. Nach einer Ecke war Logan nicht konsequent genug und sein Gegenspieler stocherte den Ball über die Linie.  Niklas wirkte bei dieser Aktion ebenfalls unglücklich. Dies war eine neue Situation für unser Team und der Gegner versuchte sofort nachzulegen.   In der 5. Minute gab es einen ersten Hoffnungsschimmer. Ein Angriff über Logan, Ben und Nick und den zum Einschuss bereitstehenden Robin konnte im letzten Moment noch vom Torwart der Meininger abgefangen werden. Das war verdammt knapp. Leider. Unmittelbar danach hatte Nick die nächste Chance. Ein Abstoß landete genau bei ihm, jedoch reagierte er diesmal nicht schnell und so konnte ein Abwehrspieler den Ball noch wegspitzeln. Keine 30 Sekunden später der nächste Schuss von Nick aufs Tor, nach Zuspiel von Robin. Diesmal knapp daneben. Wie sagt man so schön, das Spiel stand auf der Kippe.  Und mitten in diese starke Phase unserer Mannschaft ein Konter der Meininger. Doch zum Glück hatte Noel aufge- passt und den Angriff zu Lasten einer Ecke unterbunden.   Aus dieser Ecke entwickelte sich die nächste Chance für unser Team. Nachdem Logan den Eckball heraus geköpft hatte, nahm sich Nick den Ball, spielte clever den letzten Mann aus und marschierte nach vorne.  Doch wieder gelang es einem Gegenspieler im letzten Moment an den Ball zu kommen und diese Großchance zu vereiteln. (Wir waren mit drei Mann vorne!) Die Zuschauer hielt es nicht mehr auf den Plätzen. Mittlerweile waren 7.Minuten  gespielt. Und dann das Unfassbare.  Aufgrund einer fehlende Zuordnung in der Abwehr nach einem Einwurf und wie bereits oben erwähnt, wieder in Überzahl nutzte die SG Meiningen die 2. Torchance zum 2. Tor.  Das war die Entscheidung. In den letzten Minuten fiel dann noch das 0:3.  Meines Erachtens unglücklich und deutlich zu hoch war diese Niederlage leider hinzunehmen.  Glückwunsch an den Gegner, der sich gegenüber dem ersten Spiel nochmals steigern konnte und Glückwunsch unserem Team für die Vizemeisterschaft und für ein wirklich ansehnliches, aufregendes und leidenschaftliches Spiel während der gesamten Hallenkreismeisterschaften.  
Nun  heißt es volle Konzentration auf die Rückrunde.
mia san mia
es spielten:  Niclas, Logan, Noel, Robin, Ben, Nick, Rene, Kevin, Oskar, Fabian und Max

Vorrunde1        
         
SG Meiningen/Helba II PPSV Suhl 0 : 1
FSV Mittelschmalkalden SG Jüchsen/Grabfeld 1 : 1
PPSV Suhl FSV Mittelschmalkalden 0 : 1
SG Jüchsen/Grabfeld SG Meiningen/Helba II 0 : 1
PPSV Suhl SG Jüchsen/Grabfeld 2 : 0
FSV Mittelschmalkalden SG Meiningen/Helba II 1 : 0

Tabelle            
    Sp. S U N Pkt. Tore
1. FSV Mittelschmalkalden 3 2 1 0 7  3:1
2.  PPSV Suhl 3 2 0 1 6  3:1
3. SG Meiningen/Helba II 3 1 0 2 3  1:2
4.  SG Jüchsen/Grabfeld 3 0 1 2 1  1:4


Vorrunde 2        
         
1. Suhler SV 06 WSG Zella-Mehlis 2 : 0
SG Meiningen/Helba I FSV Kaltensundheim 4 : 0
WSG Zella-Mehlis SG Meiningen/Helba I 1 : 4
FSV Kaltensundheim 1. Suhler SV 06 0 : 3
WSG Zella-Mehlis FSV Kaltensundheim 1 : 2
SG Meiningen/Helba I 1. Suhler SV 06 0 : 3

Tabelle            
    Sp. S U N Pkt. Tore
1. 1. Suhler SV 06 3 3 0 0 9  8:0
2.  SG Meiningen/Helba I 3 2 0 1 6  8:4
3. FSV Kaltensundheim 3 1 0 2 3  2:8
4.  WSG Zella-Mehlis 3 0 0 3 0  2:8

Halbfinale        
FSV Mittelschmalkalden SG Meiningen/Helba I 1 : 2
1. Suhler SV 06 PPSV Suhl 2 : 0
         
Spiel um Platz 7        
SG Jüchsen/Grabfeld WSG Zella-Mehlis 2 : 0
         
Spiel um Platz 5        
SG Meiningen/Helba II FSV Kaltensundheim 2 : 0
         
Spiel um Platz 3        
FSV Mittelschmalkalden PPSV Suhl  4 : 1
         
Finale         
SG Meiningen/Helba I 1. Suhler SV 06 3 : 0


Kreismeisterschaft Vorrunde        
         
PPSV Suhl 1. Suhler SV 06 1 : 6
Rennsteig Struth-Helmersh. FSV Viernau 1 : 2
FC Schwallungen PPSV Suhl 0 : 4
FSV Viernau 1. Suhler SV 06 0 : 3
FC Schwallungen Rennsteig Struth-Helmersh. 0 : 0
PPSV Suhl FSV Viernau 0 : 0
1. Suhler SV 06 Rennsteig Struth-Helmersh. 6 : 0
FSV Viernau FC Schwallungen 2 :  0
Rennsteig Struth-Helmersh. PPSV Suhl 0 : 4
1. Suhler SV 06 FC Schwallungen 8 : 0


Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 4 4 0 0 23 1 22 12
2 PPSV Suhl 4 2 1 1 9 6 3 7
3 FSV Viernau 4 2 1 1 4 4 0 7
4 Rennsteig-Struth/Helmersh. 4 0 1 3 1 12 -11 1
5 FC Schwallungen 4 0 1 3 0 14 -14 1

Damit sind die beiden Suhler Vereine in der nächsten Runde am 15. Januar 2012.