Halle 12-13

Samstag, 24. November 2012
Vorrunde Kreismeisterschaft in der Haseltalhalle Steinbach-Hallenberg


Der SSV zeigte im ersten Hallenturnier eine insgesamt gute Leistung, gewann die - zumindest auf dem Papier - schwerste Vorrundengruppe souverän und zog in die Zwischenrunde ein.
Immer wenn die Mannschaft Ball und Gegner laufen liess, gab es sehr ansehnliche Spielzüge, die des öfteren mit Toren belohnt wurden.

1. SSV 06  -  SV Empor Dreißigacker     6:0
Der SSV war von Beginn an hellwach, spielte schnell nach vorne und belohnte sich bereist in der 1. Minute mit dem 1:0, nach einer schönen Ballstaffette über Jeremy und Ben, durch Logan in Führung. Logan war es auch, der in der 2. Minute das 2:0 erzielte. Wiederum nur eine Minute später gelang im beim 3:0 ein lupenreiner Hattrick. Und weiter ging es im Minutentakt, der Gegner wurde schwindlig gespielt und Ben war auf Pass von Nick zum 4:0 zur Stelle. Da wollte Jeremy natürlich nicht nachstehen und staubte in der 5. Minute zum 5:0 ab. In der 6. Minute fiel tatsächlich auch schon der 6. Treffer, diesmal war es Andrej, der den gegnerischen Torhüter, der einem Leid tun konnte, zum 6:0 überwand. In der Folgezeit verlor man ein wenig den spielerischen Faden, nun wollte jeder einen Treffer erzielen und der Ball lief nicht mehr so gut durch die eigenen Reihen. In der 7. Minute hatte Dreißigacker die erste und einzige Chance, aber Tim war hellwach und verhinderte den Ehrentreffer. Am Ende blieb es trotz weiterer Möglichkeiten beim 6:0.

SG Neubrunn-Grabfeld  -  1. SSV 06   0:3
Nach dem Traumstart wollte der SSV an die Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Gleich der erste Angriff wurde nach 10 Sekunden mit dem Führungstreffer nach einem Doppelpass mit Jeremy durch Ben zur frühen Führung verwandelt. In der 5. Minute erhöhte Jeremy per Freistoss auf 2:0. Nach einem schönen Doppelpass mit Jeremy erhöhte Robin in der 8. Minute auf 3:0. Auch in diesem Spiel kam der Gegner kaum zu Chancen, unsere Abwehr und Tim waren stets sehr aufmerksam. Am Ende ein glanzloser, aber ungefährdeter Sieg.

1. SSV 06  -  SG Herpfer SV 07 /MGN   3:2
Gegen unseren Staffelgegner aus Meiningen stand das Spitzenspiel des heutigen Turnieres auf dem Programm - eine deutlich schwerere Aufgabe als die ersten beiden Partien. Und in der 1. Minute geriet der SSV schnell mit 0:1 in Rückstand. Der Rückstand währte aber nicht lange, Logan drehte sich im Strafraum schnell um seinen Gegenspieler und traf in der 2. Minute zum 1:1-Ausgleich. In der 5. Minute hatte Logan die große Chance zur Führung, scheiterte aber knapp. Wenige Sekunden später spielte Logan in die Spitze zu Jeremy, der liess den Ball kurz abprallen und Logan schlenzte den Ball zur 2:1-Führung ins oberere rechte Eck. Das 3:1 gehört in das Kuriositätenkabinett. Von der linken Außenseite schoss Schlitzohr Jeremy in der 7. Minute den Ball Richtung Tor, der gegnerische Torhüter unterschätzte den Ball, und dieser prallte erst an den linken, dann an den rechten Pfosten und von dort kullerte er ins Tor.
In der 8. Minute schlief unsere Defensive ein wenig und der Gegner konnte auf 2:3 verkürzen. Robin hatte in der 9. Minute die Chance auf die endgültige Entscheidung, scheiterte aber knapp - der Sieg war jedoch nicht mehr in Gefahr.

SG Steinbach-Herges/Hallenberg   -  1. SSV 06    0:3
Nach dem schweren Spiel gegen Meiningen wartete der nächste harte Brocken. Aber wieder startete der SSV furios. Logan scheiterte in der 1. Minute mit der ersten Chance, aber in der 2. Minute spielte er Jeremy frei, der mit rechts zum 1:0 vollstreckte. Auch in der Folgezeit beherrschte der SSV das Spiel. In der 6. Minute wieder ein sehr schöner Spielzug, Logan spielt den Ball auf Jeremy, der sieht Ben, der wenig Mühe hat, zum 2:0 zu vollenden. In der 8. Minute verdiente sich Logan den nächsten Scorer-Punkt, als er den freistehenden Andrej sieht, in punktgenau anspielt und dieser das 3:0 erzielte.
Die wenigen Angriffe der Gastgeber waren sichere Beute von Tim und unserer Abwehr.

WSG Zella-Mehlis II   -  1. SSV 06    0:3
Der erste Platz und damit die Qualifikation für die Zwischenrunde war bereits vor diesem Spiel gesichert. Irgendwie schien das die Mannschaft ein wenig zu lähmen, denn das vorher praktizierte schnelle Passspiel wollte nicht so richtig gelingen. So dauerte es bis zur 6. Minute, ehe Robin sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und die dennoch hochverdiente 1:0-Führung zu erzielen. Dadurch war der Bann ein wenig gebrochen und der Ball lief wieder besser durch die Reihen. Prompt ergaben sich auch wieder viele Chancen. In der 8. Minute schlug Tim einen langen Ball auf Jeremy, der alleine auf das gegnerische Tor zulief und eiskalt zum 2:0 vollstreckte - auch ein Scorerpunkt für Tim. Kurz vor dem Ende spielte Andrej den Ball schnell auf Logan, der einen Gegenspieler überläuft und den Ball zum 3:0-Endstand am Torhüter vorbei spitzelt.

Neben dem überzeugenden SSV schaffte auch die SG Herpfer SV 07 / Meiningen und die SG Steinbach-Herges/Hallenberg den Sprung in die Zwischenrunde am 8. Dezember in Schwallungen.

Aufstellung: Tim, Nick, Noel, Logan (6), Ben (3), Robin F. (2), Jeremy (5), Andrej (2), Kevin


Ergebnisse        
         
1. Suhler SV 06 SV Empor Dreißigacker 6 : 0
SG Neubrunn-Grabfeld WSG Zella-Mehlis II 0 : 1
SG Steinbach/Herges-Hallenb. SG Herpfer SV 07/MGN 0 : 2
SG Neubrunn-Grabfeld 1. Suhler SV 06 0 : 3
SG Herpfer SV 07/MGN SV Empor Dreißigacker 3 : 1
WSG Zella-Mehlis II SG Steinbach/Herges-Hallenb. 0 : 2
1. Suhler SV 06 SG Herpfer SV 07/MGN 3 : 2
SG Steinbach/Herges-Hallenb. SG Neubrunn-Grabfeld 2 : 2
SV Empor Dreißigacker WSG Zella-Mehlis II 0 : 3
SG Steinbach/Herges-Hallenb. 1. Suhler SV 06 0 : 3
WSG Zella-Mehlis II SG Herpfer SV 07/MGN 2 : 4
SG Neubrunn-Grabfeld SV Empor Dreißigacker 0 : 3
WSG Zella-Mehlis II 1. Suhler SV 06 0 : 3
SV Empor Dreißigacker SG Steinbach/Herges-Hallenb. 0 : 5
SG Herpfer SV 07/MGN SG Neubrunn-Grabfeld 3 : 1


Tabelle

















Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 5 5 0 0 18 2 16 15
2 SG Herpfer SV 07/MGN 5 4 0 1 14 7 7 12
3 SG Steinbach/Herges-H. 5 2 1 2 9 7 2 7
4 WSG Zella-Mehlis II 5 2 0 3 6 9 -3 6
5 SV Empor Dreißigacker 5 1 0 4 4 17 -13 3
6 SG Neubrunn-Grabfeld 5 0 1 4 3 12 -9 1


Samstag, 8. Dezember 2012
Zwischenrunde Kreismeisterschaft in Schwallungen


Mit einer überraschend souveränen Vorstellung, hat sich der SSV in der Zwischenrunde durchgesetzt und zieht in die Kreismeisterschafts-Endrunde ein, die am 16. Dezember in Schmalkalden stattfindet. Am Ende gewann das Team alle Spiele und holte die Maximalausbeute von 15 Punkten (der FSV Mittelschmalkalden hatte kurzfristig zurückgezogen und deren Spiele wurden jeweils mit 0:2 gewertet) und hat somit bisher in der Kreismeisterschaft alle 10 Spiele gewonnen.
Überraschenderweise ist der Herbstmeister und Tabellenführer auf dem Feld, der SV Dietzhausen ausgeschieden.

1. SSV 06  -  SG Steinbach-Herges/Hallenberg     5:3
Der SSV startete, wie so oft, katastrophal in das erste Spiel. Der erste Schuss des Gegners in der 1. Minute zappelte im Netz und es stand 0:1. Auch wenn Ben in der 2. Minute den Ball nach einem Abstoss abfing und den schnellen Ausgleich erzielte, war der SSV in den ersten 6 Minuten gar nicht richtig auf dem Platz. In der 3. Minute lag man dann wieder mit 1:2 zurück und in der 6. Minute fiel das 1:3, das Spiel schien gelaufen. Dann aber riss sich die Mannschaft endlich zusammen, und kämpfte sich ins Spiel zurück. In der 7. Minute spielte Logan Jeremy frei und dieser hatte wenig Mühe, das 2:3 zu erzielen. Das gab noch einmal Auftrieb und in der 8. Minute bereitete Logan das 3:3 durch Robin vor. Nun lief das Spiel und die SG Steinbach kam kaum aus der eigenen Hälfte. Nach zwei Vorlagen erzielte Logan den 4:3-Treffer selbst und traf in der 10. Minute auch noch zum 5:3-Endstand. Eine wahre Energieleistung der Mannschaft, die Binnen 5 Minuten einen 1:3-Rückstand noch in einen Sieg wandelte und damit den Fehlstart vermied.

FSV Mittelschmalkalden  -  1. SSV 06   0:2
Mittelschmalkalden sagte kurzfristig seine Teilnahme ab und alle Spiele wurden mit 0:2 gewertet.

SG Herpfer SV 07 /MGN  -  1. SSV 06   1:3
Die starke zweite Hälfte des ersten Spiels schien dem SSV Selbstbewusstsein zu geben. Gegen Meiningen war die Mannschaft von Beginn an hellwach und aggressiv und dominierte das Spiel. In der 2. Minute erzielte Jeremy ganz abgezockt die Suhler Führung zum 1:0. In der 4. Minute ein kurioser Treffer. Noel klärte mit einem weiten Schlag nach vorne, der an "Freund und Feind" und am verdutzten Torhüter, den Jeremy noch ein wenig irritierte, zum 2:0 ins Tor sprang. Auch in der Folge hatte der SSV das Spiel im Griff, unsere Defensive stand sehr sicher und gewann beinahe alle Zweikämpfe. Dennoch fiel in der 7. Minute der überraschende 1:2-Anschlusstreffer. Nach einem weiten Pass von Nick tauchte Logan alleine vor dem Meininger Torhüter auf und traf in der 9. Minute zum entscheidenden 3:1. Kurz vor Schluss noch ein sehenswerter Doppelpass zwischen Robin und Andrej, der aber leider nicht zu einem weiteren Treffer geführt hat.

1. SSV 06  -  SV Dietzhausen    3:2
Gegen unseren Staffel-Tabellenführer aus Dietzhausen knüpfte der SSV an die starke Vorstellung aus dem letzten Spiel an und setzte den Gegner gleich zu Beginn unter Druck. In der 2. Minute erzielte ein Dietzhäuser per Eigentor die 1:0-Führung für den SSV. In den nächsten Minuten war das Spiel ausgeglichen. In der 6. Minute fiel dann per Fernschuss der 1:1-Ausgleich, Tim war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, konnte den Treffer aber nicht verhindern. In dieser Phase verlor der SSV ein wenig den Faden, Dietzhausen war am Drücker. In der 7. Minute klärte Tim nicht schnell genug und ein Gegner spitzelte den Ball an ihm vorbei zum 1:2. Aber auch diesmal zeigte der SSV nach einem Rückstand die richtige Reaktion und stürmte mutig nach vorn. Erst scheiterte Robin mit einem Fernschuss knapp, dann war Logan in der 8. Minute mit einem satten Schuss zum 2:2 erfolgreich. Nun lief der Ball wieder gut durch die eigenen Reihen. In der 9. Minute spielte Robin auf Logan, der den freistehenden Jeremy bediente und dieser erzielte die umjubelte 3:2-Führung - ein sehenswerter Treffer. In der 10. Minute dann ein Bilderbuch-Angriff mit einem schönen Doppelpass von Robin und Jeremy, der einen Treffer verdient gehabt hätte. Aber auch so blieb es beim knappen Sieg gegen den Dauerrivalen aus dem Suhler Vorort.

WSG Zella-Mehlis   -  1. SSV 06    0:5
Die Mannschaft war vor diesem Spiel bereits für die Endrunde qualifiziert. Das schien noch einmal zu beflügeln, denn der SSV liess der WSG nicht den Hauch einer Chance und spielte Katz und Maus mit dem Gegner. Nach dem Ben in der 2. Minute noch mit einem Schuss scheiterte, erzielte Logan nach einem Solo über das ganze Feld das 1:0 in der 3. Minute. Andrej hätte in der 5. Minute erhöhen können, verpasste aber knapp. Zwei Minuten später war er jedoch auf Pass von Logan zur Stelle und erzielte das 2:0. Danach scheiterten Logan und Andrej mit guten Gelegenheiten, ehe Jeremy in der 8. Minute auf Robin prallen liess, und Robin den Ball zu Andrej weiterleitete, der den Ball direkt zum 3:0 versenkte. In der 9. Minute war es Jeremy, der den vierten Suhler Treffer gegen den starken Zellaer Torhüter erzielte. Den krönenden Abschluss markierte wiederum Andrej, der eine tolle Ballstaffette von Nick, über Robin zum 5:0 verwertete.

Ein wirklich tolles Turnier unserer Jungs, die über weite Strecken sehr schönen Fußball zeigten. Die Abwehr stand sehr sicher, fast alle Defensiv-Zweikämpfe wurden gewonnen und offensiv nutzte man seine Chancen sehr effektiv. Mit dieser Leistung wird man bei der Endrunde auch nicht ganz chancenlos sein.
Neben dem SSV schaffte auch die SG Herpfer SV 07 / Meiningen und die WSG Zella-Mehlis den Sprung in die Endrunde am 16. Dezember in Schmalkalden.

Aufstellung: Tim, Nick, Noel (1), Logan (5), Ben (1), Robin F. (1), Jeremy (4), Andrej (3),

Ergebnisse

1. Suhler SV 06 SG Steinbach/Herges-Hallenb. 5 : 3
FSV Mittelschmalkalden WSG Zella-Mehlis I 0 : 2
SV Dietzhausen SG Herpfer SV 07/MGN 1 : 3
FSV Mittelschmalkalden 1. Suhler SV 06 0 : 2
SG Herpfer SV 07/MGN SG Steinbach/Herges-Hallenb. 4 : 2
WSG Zella-Mehlis I SG Dietzhausen 0 : 3
1. Suhler SV 06 SG Herpfer SV 07/MGN 3 : 1
SV Dietzhausen FSV Mittelschmalkalden 2 : 0
SG Steinbach/Herges-Hallenb. WSG Zella-Mehlis I 0 : 2
SV Dietzhausen 1. Suhler SV 06 2 : 3
WSG Zella-Mehlis I SG Herpfer SV 07/MGN 1 : 0
FSV Mittelschmalkalden SG Steinbach/Herges-Hallenb. 0 : 2
WSG Zella-Mehlis I 1. Suhler SV 06 0 : 5
SG Steinbach/Herges-Hallenb. SV Dietzhausen 2 : 2
SG Herpfer SV 07/MGN FSV Mittelschmalkalden 2 : 0

Tabelle                
                   
Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 5 5 0 0 18 6 12 15
2 SG Herpfer SV 07/MGN 5 3 0 2 10 7 3 9
3 WSG Zella-Mehlis I 5 3 0 2 5 8 -3 9
4 SV Dietzhausen 5 2 1 2 10 8 2 7
5 SG Steinbach/Herges-H. 5 1 1 3 9 13 -4 4
6 FSV Mittelschmalkalden* 5 0 0 5 0 10 -10 0
  * nicht angetreten                

Sonntag, 16. Dezember 2012
Endrunde Kreismeisterschaft in Schmalkalden

Leider hat der SSV bei der heutigen Endrunde nicht die Leistung der bisherigen Turniere abrufen können. Daher wurde man am Ende, auch aufgrund des um ein Tor schlechteren Torverhältnisses, "nur" Dritter. Ausgerechnet im alles entscheidenden letzten Turnierspiel musste man die erste Niederlage in dieser Hallensaison hinnehmen.

1. SSV 06  -  SG FSV Floh-Seligenthal     2:1
Der SSV startete wie die Feuerwehr. Zu schnell für die Turnierleitung, denn die hatte die Uhr noch gar nicht gestartet, da stand es nach 20 Sekunden bereits 1:0 für den SSV. Jeremy hatte Logan steil geschickt, der dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance liess (1. Minute). Dennoch gab diese frühe Führung keine Sicherheit, das Spiel war zerfahren, durchdachte Spielzüge leider Mangelware. So kam der Gegner besser ins Spiel und erzielte in der 5. Minute den 1:1-Ausgleich. Postwendend schlug der SSV aber wieder zurück. Noel sieht den völlig freistehenden Logan, bedient ihn mit einem feinen Pass und Logan brauchte nur noch den Fuß hinhalten (6. Minute). Aber auch in der Folgezeit kam kein richtiger Spielfluss zu Stande, beide Mannschaften verloren zu viele Bälle, so dass kaum Chancen zu verzeichnen waren. Am Ende hatte der SSV noch ein wenig Glück, Sekunden vor dem Ablauf der Uhr (eigentlich wäre ja schon Schluss, wg. der verspäteten Zeitnahme), konnte Tim einen gegnerischen Freistoß parieren, so dass es beim 2:1-Auftaktsieg des SSV blieb. Allerdings war spielerisch noch viel Luft nach oben.

SV Mäbendorf  -  1. SSV 06   0:0
Mäbendorf hatte doch etwas überraschend die Endrunde erreicht. Leider gab der Sieg im ersten Spiel erstaunlicherweise keine Sicherheit für unsere Mannschaft. Im Gegenteil, spielerisch ging noch weniger als im ersten Spiel. Noel traf zwar in der 1. Minute den gegnerischen Pfosten, aber ansonsten war das Suhler Spiel keine Augenweide. Da auch Mäbendorf zu allererst auf die eigene Absicherung bedacht war, entstand kein sehenswertes Spiel auf beiden Seiten. In der 6. Minute hatte Logan eine Schusschance, aber der Ball ging über das Tor. Danach passierte leider wenig Berichtenswertes, ein wirklich grottenschlechtes Spiel, unsere Spieler zeigten zu wenig Laufbereitschaft und Mumm, am Ende zwei verlorene Punkte im Kampf um die Kreismeisterschaft.

1. SSV 06  -  WSG Zella-Mehlis   4:1
Nach dem Mäbendorf-Spiel wurde es mal wieder laut in der Suhler Kabine und das zeigte Wirkung. Der SSV begann hellwach und erzielte bereits in der 1. Minute durch Logan, dessen Schuss an den Innenpfosten krachte, die frühe 1:0-Führung. Die Mannschaft zeigte endlich ein beherztes Spiel, Ben knallte den Ball in der 2. Minute an die Latte des Zella-Mehliser Gehäuses. Sekunden später war es soweit. Nick spielte Jeremy frei, der das 2:0 erzielte (2. Minute). Sicherheit und Spielfreude waren nun wieder da. Robin schaltete in der 5. Minute beim Eindribbeln blitzschnell, liess einen Gegenspieler aussteigen und bediente Andrej, der nur noch den Fuß hinhalten musste - 3:0. In der 5. Minute rettete nach Fußabwehr des Torhüters wieder die Latte für den Gegner und Andrej schaffte es nicht, den Abpraller über die Linie zu drücken. Aber in der 6. Minute klingelte es wieder, Logans Schuss wurde noch abgewehrt, Andrej war zur Stelle und es stand 4:0. Auch in der Folgezeit gab es weitere Chancen, Noel nach einer kurzen Ecke und Andrej hätten das Ergebnis noch höher schrauben können. So gelang der WSG in der 8. Minute noch der 1:4-Ehrentreffer. Wieder ein sicherer Sieg (wie bereits in Vor- und Zwischenrunde) gegen unsere Nachbarn aus der Ruppbergstadt.

1. SSV 06  -  SG Herpfer SV 07 /MGN I    3:1
Der SSV schien nun endlich im Turnier angekommen. Das Spiel gegen die WSG schien Auftrieb gegeben zu haben. Die Mannschaft ging aggressiv zu Werke, gewann die Zweikämpfe. Nick spielte in der 2. Minute Ben frei, der mit einem satten Schuss das 1:0 erzielte. In der 3. Minute lief Jeremy alleine auf das Tor zu, sein Lupfer über den Torhüter ging aber leider auch knapp über das Tor. In der 5. Minute dann Glück für den SSV, der Pfosten rettete die Führung. Im Gegenzug traf Jeremy den Pfosten, Logan drosch den zurückprallenden Ball zum 2:0 in die Maschen (5. Minute). Nun ging das Spiel munter hin und her. Tim konnte sich zweimal auszeichen, erst in der 6. Minute und in der 7. Minute, als er einen gefährlichen Schuss um den Pfosten drehte. Der SSV war weiter gefährlich. Jeremy spielte in der 8. Minute einen langen hohen Ball und Logan verwandelte diesen artistisch mit einem sehenswerten Schuss zum 3:0, die Vorentscheidung. Aber Meiningen gab nicht auf und erzielte eine Minute vor Schluss den 1:3-Anschlusstreffer und Sekunden vor dem Abpfiff hätte der Gegner noch einmal verkürzen können, aber Tim war wieder hellwach und hielt den Sieg fest. Ein tolles Spiel des SSV.

SG Herpfer SV 07 /MGN II   -  1. SSV 06    2:0
Nun hatte der SSV alle Trümpfe in der Hand, ein Unentschieden im letzten Spiel würde zum Gewinn der Kreismeisterschaft reichen. Allerdings schien diese Aussicht das Team eher zu lähmen, denn zu beflügeln. Herpf/Meiningen hatte selbst bei einem Sieg die Möglichkeit, den Turniersieg zu erringen und war von Beginn an die bessere Mannschaft. Tim verhinderte bereits in der 1. Minute den Rückstand. In der 4. Minute rettete die Querlatte für unser Team. Der Rückenwind durch die letzten beiden gewonnenen Spiele schien wie weggeblasen, die Beine wirkten schwer. In der 6. Minute hatte Ben die erste Möglichkeit für den SSV, scheiterte aber. Die körperlich überlegenen Meininger spielten den besseren Fußball, unsere junge Mannschaft (nur ein Spieler aus dem Jahrgang 2002, der Rest 2003/2004) hatte wenig entgegenzusetzen. In der 7. Minute die verdiente Meininger Führung zum 1:0. Nun fehlte offensichtlich die Kraft und der Glaube an die eigene Stärke, um das Spiel noch zu drehen. Die besseren Möglichkeiten hatte weiterhin der Gegner. Nachdem man in der 9. Minute noch Glück hatte, fiel in der 10. Minute das spielentscheidende 0:2 für den Kreismeister aus Herpf/Meiningen.

Schade, dass der SSV sich für eine insgesamt sehr erfolgreiche Kreismeisterschaft nicht belohnte. Am Ende wurde man aufgrund des schlechteren Torverhältnisses sogar "nur" Dritter. Ausgerechnet im entscheidenden Spiel kassierte man die einzige Niederlage (13 Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage).

Aufstellung: Tim, Nick, Noel, Logan (5), Ben (1), Robin F., Jeremy (1), Andrej (2),

Ergebnisse        
         
SG Herpfer SV 07/MGN I SG Herpfer SV 07/MGN II 2 : 1
WSG Zella-Mehlis  SV Mäbendorf 0 : 0
1. Suhler SV 06 SG FSV Floh-Seligenthal 2 : 1
WSG Zella-Mehlis SG Herpfer SV 07/MGN I 1 : 1
SG FSV Floh-Seligenthal SG Herpfer SV 07/MGN II 1 : 2
SV Mäbendorf 1. Suhler SV 06 0 : 0
SG Herpfer SV 07/MGN I SG FSV Floh-Seligenthal 3 : 0
1. Suhler SV 06 WSG Zella-Mehlis  4 : 1
SG Herpfer SV 07/MGN II SV Mäbendorf 5 : 1
1. Suhler SV 06 SG Herpfer SV 07/MGN I 3 : 1
SV Mäbendorf SG FSV Floh-Seligenthal 1 : 2
WSG Zella-Mehlis SG Herpfer SV 07/MGN II 1 : 2
SV Mäbendorf SG Herpfer SV 07/MGN I 1 : 3
SG Herpfer SV 07/MGN II 1. Suhler SV 06 2 : 0
SG FSV Floh-Seligenthal WSG Zella-Mehlis  1 : 1

Tabelle                
                   
Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 SG Herpfer SV 07/MGN II 5 4 0 1 12 5 7 12
2 SG Herpfer SV 07/MGN I 5 3 1 1 10 6 4 10
3 1. Suhler SV 06 5 3 1 1 9 5 4 10
4 SG FSV Floh-Seligenthal 5 1 1 3 5 9 -4 4
5 WSG Zella-Mehlis 5 0 3 2 4 8 -4 3
6 SV Mäbendorf 5 0 2 3 3 10 -7 2


Sonstige Hallenturniere:

Sonntag, 9. Dezember 2012
Turnier um den STZ-Pokal in Bad Salzungen


Nach der Qualifikation für die Kreismeisterschafts-Endrunde am Samstag, gewinnt der SSV das Turnier um den STZ-Pokal in Bad Salzungen. Nach einem langen Fußball-Wochenende (Weihnachtsfeier, Kreismeisterschafts-Zwischenrunde) war das der krönende Abschluss. Allerdings musste man im Halbfinale und im Endspiel jeweils ins Neunmeterschiessen und war dort jeweils der glückliche Sieger. Am Ende hat die beste Mannschaft das Turnier für sich entschieden.



So sehen Sieger aus - glückliche Trainer mit dem STZ-Pokal nach
überstandener Rückreise im Schnee-Chaos.



1. SSV 06  -  VFL Philippsthal     4:2
Blitzstart des SSV, bereits nach 7 Sekunden zappelte der Ball im Tor der Mannschaft aus Hessen, Logan überwindet überlegt den gegnerischen Torhüter zum 1:0. In der 2. Minute legte das Team nach. Jeremy spielte auf Logan, der Ben bediente und dieser markierte das schnelle 2:0. Wieder nur eine Minute war Jeremy zur Stelle und markierte das 3:0. Der SSV hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt locker im Griff. Christoph scheiterte in der 6. Minute mit einem Fernschuss, aber Logan traf in der 7. Minute zum 4:0. Danach schlich ein wenig der Schlendrian ein. Aus dem Nichts heraus erzielte Philippsthal den Treffer zum 1:4 in der 11. Minute. Kurz darauf krachte ein Knaller von Ben an die Querlatte und in der letzten Minute gelang den Hessen sogar noch der zweite Treffer zum 2:4-Endstand. Wenn der SSV nach 8 Minuten nicht das Fußballspielen eingestellt hätte, wäre der Sieg sicher deutlicher ausgefallen.

Wacker Bad Salzungen II  -  1. SSV 06   2:2
Auch in diesem Spiel übernahm der SSV von Beginn an die Initiative. Ben scheiterte zunächst in der 2. Minute mit dem linken Fuß. In der 3. Minute setzte sich Logan gegen zwei Gegenspieler energisch durch und traf zum 1:0. In der 4. Minute gab es Freistoß für den SSV. Logan schoss den Ball unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. Nur eine Minute später hatten Logan und Jeremy bei einer Doppelchance die Möglichkeit zu erhöhen. In der 7. Minute erzielte die zweite Garnitur des Gastgebers beim ersten Torschuss den 1:2-Anschlusstreffer. Danach war, wie schon im ersten Spiel, ein Bruch im Suhler Spiel. Die einfachsten Zuspiele klappten nicht mehr, die Ordnung wurde nicht gehalten und damit der Gegner wieder aufgebaut. Zwar hatte Kevin in der 10. Minute die große Chance, das Spiel zu entscheiden, aber er scheiterte am Pfosten. So kam es, wie es kommen musste, der Gastgeber erzielte in der 11. Minute den 2:2-Ausgleich. Eine ziemlich schwache Vorstellung des SSV.

FSV Mittelschmalkalden
  -  1. SSV 06   0:7
Nachdem die Trainer die Mannschaft aufgrund der vorher gezeigten Leistung lautstark zusammengefaltet hatten, war von Beginn an zu spüren, dass man in diesem Spiel energischer zu Werke gehen wollte. Bereits in der 1. Minute hatte Ben die Chance auf die Führung, scheiterte aber knapp. In der 2. Minute klingelte es aber im Kasten des FSV Mittelschmalkalden. Logan war wiederholt zur Stelle. Jeremy liess wenig später das 2:0 folgen (3. Minute). In der 4. Minute spielte Tim einen Abschlag auf Logan, dieser liess den Ball zurückprallen, der lange Ball von Tim erreichte Jeremy, dessen Schuss zwar abgewehrt wurde, aber Logan war nach vorne geeilt und traf zum 3:0.
Jetzt lief das Suhler Kombinationsspiel. Andrej spielte in der 5. Minute Jeremy frei und dieser liess sich nicht lange bitten und traf zum 4:0. In der 6. Minute spielte Logan Andrej frei und dieser erzielte das 5:0. Schlitzohr Jeremy störte in der 6. Minute den Spielaufbau des Gegners und vollstreckte zum 6:0. In dieser Phase zeigte der SSV wirklich schöne Spielzüge und nahm Mittelschmalkalden förmlich auseinander. In der 9. Minute gelang Nick mit einem sehenswerten Fernschuss unter die Latte das 7:0. Auch in der Folge hatte die Mannschaft gute Gelegenheiten, aber es gelang kein weiterer Treffer. Dennoch die bisher beste Turnierleistung und der Gruppensieg in Gruppe B.


Halbfinale
1. SSV 06  -  FSV Leimbach    1:1 (3:2 nach Neunmeterschiessen)
Auch im Halbfinale übernahm der SSV zunächst die Initiative und hatte durch Ben in der 1. Minute die erste Möglichkeit. In der 3. Minute Eckball für den SSV: Ben spielt den Ball kurz auf Nick, dessen Schuss abgewehrt wurde, aber Logan stand goldrichtig und erzielte die 1:0-Führung.
Die frühe Führung gab leider keine Sicherheit und Leimbach kam besser ins Spiel. Tim konnte zunächst zweimal retten, aber in der 5. Minute war er chancenlos und es stand 1:1. Danach hatte Jeremy die Riesenchance zur erneuten Führung, vergab diese aber. Danach wogte das Spiel hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste hatte Ben in der 10. Minute, aber sein Schuss wurde noch abgefälscht. Leider gelang es dem SSV nicht, sein Kombinationsspiel wie gewohnt aufzuziehen, so blieb es beim 1:1 und die Neunmeter-Lotterie musste entscheiden:

1:0     Noel verwandelte eiskalt
1:1
---     Jeremy verschiesst
1:2    
2:2     Logan gleicht aus
---     Tim hält den Ball
3:2     Ben knallt den Ball an die Unterkante der Latte
---     Tim hält erneut und sichert das Finale

Ein glücklicher Sieg und der Einzug ins Finale gegen den Gastgeber Wacker Bad Salzungen.

Wacker Bad Salzungen   -  1. SSV 06    3:3 (1:2 nach Neunmeterschiessen)
Um es vorweg zu nehmen. Wieder kein besonders gutes Spiel des SSV, aber an Spannung war es nicht zu überbieten.
Wieder kam der SSV besser ins Spiel und erzielte die frühe Führung: Ben spielte eine kurze Ecke auf Jeremy, dessen Schuss zum 1:0 in der vom Schützen aus gesehenen rechten Ecke einschlug (2. Minute). Doch die Freude währte nur kurz. In der 3. Minute traf Wacker zum 1:1-Ausgleich. Als Jeremy in der 4. Minute regelwidrig am Torschuss gehindert wurde, gab es Neunmeter für den SSV. Logan liess sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:2. Doch der Gastgeber kam wieder zurück und erzielte in der 7. Minute den erneuten Ausgleich (2:2). Das Spiel lebte vor allem von der Spannung. Jeremy hatte in der 8. Minute gleich zweimal die Chance zur erneuten Führung, scheiterte aber jeweils. Trotz dieser Gelegenheiten blieb der SSV unter seinen Möglichkeiten. In der 11. Minute gab es Eckball für Wacker. Der ganze Defensiv-Verbund schlief und kassierte per Kopfball den Treffer zum 2:3. Jetzt warf die Mannschaft alles nach vorne. Als kaum noch jemand auf den Ausgleich hoffte, schlug Tim neun Sekunden vor dem Abpfiff einen langen Ball auf Jeremy, der den gegnerischen Torhüter lässig mit rechts überlupfte - der 3:3-Ausgleich Sekunden vor dem Ende.
Wieder gab es eine Entscheidung im Neunmeterschiessen:

1:0    
1:1     wieder versenkte Noel den Ball eiskalt
---     Bad Salzungen verschiesst
---     Ben verschiesst leider
---     Tim taucht ab und hält mit dem Knie
1:2     Logan trifft wieder ganz souverän

Das war der Turniersieg! Wenn man zweimal im Neunmeterschiessen das bessere Ende für sich hat, hatte man sicher das Glück des Tüchtigen. Insgesamt gesehen hat aber sicher die beste Mannschaft das Turnier gewonnen.
Jeremy wurde noch als bester Spieler des Turniers gekürt und Logan sicherte sich die Torjägerkanone. Trotz einer nicht optimalen Leistung ein gelungener Abschluss eines anstrengenden Fußball-Wochenendes.

Aufstellung: Tim, Nick (1), Noel, Logan (8), Ben (1), Jeremy (6), Andrej (1), Christoph, Kevin

Ergebnisse        
         
Gruppe A        
         
Wacker Bad Salzungen F SG Diedorf 0 : 3
FSV Leimbach Wacker Bad Salzungen  1 : 2
Wacker Bad Salzungen F FSV Leimbach 2 : 4
SG Diedorf Wacker Bad Salzungen  2 : 2
Wacker Bad Salzungen F Wacker Bad Salzungen  1 : 2
SG Diedorf FSV Leimbach 1 : 8

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 Wacker Bad Salzungen  3 2 1 0 6 4 2 7
2 FSV Leimbach 3 2 0 1 13 5 8 6
3 SG Diedorf 3 1 1 1 6 10 -4 4
4 Wacker Bad Salzungen F-J. 3 0 0 3 3 6 -3 0


Gruppe B        
         
VFL Philippsthal 1. Suhler SV 06 2 : 4
FSV Mittelschmalkalden Wacker Bad Salzungen II 1 : 1
VFL Philippsthal FSV Mittelschmalkalden 1 : 0
1. Suhler SV 06 Wacker Bad Salzungen II 2 : 2
Wacker Bad Salzungen II VFL Philippsthal 0 : 3
1. Suhler SV 06 FSV Mittelschmalkalden 7 : 0

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 3 2 1 0 13 4 9 7
2 VfL Philippsthal 3 2 0 1 6 4 2 6
3 Wacker Bad Salzungen II 3 0 2 1 3 6 -3 2
4 FSV Mittelschmalkalden 3 0 1 2 1 9 -8 1


Halbfinale        
Wacker Bad Salzungen VFL Philippsthal 4 : 0
1. Suhler SV 06 FSV Leimbach 1 : 1
3:2 nach Neunmeterschiessen        
         
Spiel um Platz 7        
Wacker Bad Salzungen F FSV Mittelschmalkalden 2 : 1
         
Spiel um Platz 5        
Wacker Bad Salzungen II SG Diedorf 1 : 3
         
Spiel um Platz 3        
VFL Philippsthal FSV Leimbach 0 : 4
         
Endspiel        
Wacker Bad Salzungen 1. Suhler SV 06 3 : 3
1:2 nach Neunmeterschiessen        

Samstag, 12. Januar 2013
Neujahrsturnier der SG Schalkau/Steinach/Rauenstein in Neuhaus

Beim super organisierten Neujahrsturnier in der Guthsmuths-Halle in Neuhaus hat der SSV einen tollen 2. Platz erreicht. Nach einem spannenden Turnierverlauf musste man sich im Finale Germania Sonneberg-West geschlagen geben. Sonneberg gewann alle Spiele und war am Ende verdienter Turniersieger. Der SSV liess klangvolle Mannschaften hinter sich und zeigte eine super Leistung.


Am Ende ein toller, etwas unerwarteter, zweiter Rang



1. SSV 06  -  Wacker 03 Gotha    1:0
Gleich zu Beginn ging es gegen einen auf dem Papier bärenstarken Gegner. Die Mannschaft sollte den Gegner kommen lassen und aus einer kompakten Defensive schnelle Konter fahren.
Die Mannschaft setzte dieses fast perfekt um. Tim musste zwar in der 1. Minute einen Gegentreffer vereiteln, aber danach stand man sehr sicher und startete eigene gefährliche Angriffe. Jeremy hatte in der 6. Minute eine Riesenchance nach einem langen Pass von Tim. Eine Minute später hatte Logan eine Doppelchance, verpasste aber knapp. Wacker Gotha kam in dieser Phase kaum zu eigenen Angriffen. In der 9. Minute wieder ein langer Ball von Tim, Logan verlängert ihn zu Jeremy, der den Ball eiskalt zur Suhler Führung ins Tor schoss. Auch danach brannte nichts mehr an und der SSV gewann nach einer taktisch, kämpferisch und spielerisch sehr guten Leistung mit 1:0.

SG Rödental  -  1. SSV 06   3:1
Gegen den Gegner aus dem Landkreis Coburg konnte man zunächst nicht die gute Leistung aus dem ersten Spiel abrufen. Die Mannschaft wirkte ein wenig ungeordnet und dass nutzte Rödental zu gefährlichen Angriffen. In der 2. Minute stürmte ein gegnerischer Stürmer in den Strafraum, schoss aber knapp am herauslaufenden Tim und am Tor vorbei. Da Tim ihn danach umrannte, gab der Schiedsrichter etwas überraschend Neunmeter, den der Gegner sicher verwandeln konnte. Nach 5 Minuten kam der SSV langsam ins Spiel und hatte durch Jeremy eine erste Chance. In der 6. Minute dann eine unglaubliche Szene: Logan hatte eine Riesenchance, scheiterte aber aus Nahdistanz, den Abpraller schoss Jeremy aus zwei Metern an die Latte und Ben hatte dann aus der Ferne die Nachschusschance, aber sein Schuss wurde ebenfalls im letzten Moment abgewehrt. Aber nun war der SSV im Spiel. Leider schlief man einmal in der 7. Minute in der Defensive und wurde zum 2:0 ausgekontert. Doch das Team gab nicht auf und erzielte postwendend in der 8. Minute durch Logan den 1:2-Anschlusstreffer. Danach warf man alles nach vorne und wurde Sekunden vor dem Schlusspfiff noch einmal ausgekontert. In diesem Spiel hat man den Auftakt verschlafen, hatte aber auch wieder starke 5 Minuten. Leider nutzte Rödental die schwächere Phase eiskalt aus.

1. SSV 06 - SG Schalkau III  4:0
Im Spiel gegen die Gastgeber ging es darum, die guten Phasen aus den ersten Spielen von Beginn an umzusetzen. Und der SSV liess von Beginn an keinen Zweifel, wer in diesem Spiel der Sieger sein wird. In der 2. Minute eine feine Aktion von Jeremy, der den Ball elegant annimmt und aus der Drehung die frühe Führung zum 1:0 erzielte. In der Folgezeit war es beinahe ein Spiel auf ein Tor, aber die ein oder andere Chance wurde kläglich vergeben. Besser machte es Robin in der 5. Minute, als er freistehend vor dem Tor den Ball ganz überlegt in die Maschen schob. In der 6. Minute ein schöner Doppelpass zwischen Robin und Andrej, den Robin mit seinem schwächeren linken Fuß zum 3:0 vollendete. In der 7. Minute musste Tim erstmalig eingreifen, konnte aber gut parieren. Dann war wieder der SSV am Zug, Ben spielte Jeremy sehr schön frei, aber dieser scheiterte knapp. In der 9. Minute war es dann Andrej, der den Ball clever über den gegnerischen Torhüter lupfte und den 4:0-Endstand erzielte. Ein souveräner, ungefährdeter Sieg.


TSV Neukenroth  -   1. SSV 06    0:2
Im letzten Gruppenspiel hatte der SSV dann plötzlich die Möglichkeit, Gruppensieger zu werden. Allerdings musste das Spiel gegen die Mannschaft aus dem Landkreis Kronach gewonnen werden. Zudem war man abhängig vom Ergebnis des letzten Gruppenspiel der oberfränkischen Gruppengegner. Zumindest die eigene Hausaufgabe erledigte der SSV souverän. Von Beginn an übte man starken Druck aus. In der 1. Minute wurde Logan in allerletzter Sekunde entscheidend abgedrängt. Dann hatte Jeremy zweimal in der 3. Minute die Chance auf den Führungstreffer. In der 4. Minute hätte die Führung fallen müssen, aber unkonzentriert wurden auch diese Möglichkeiten vergeben. Wenn man soviele Chancen vergibt, braucht man sich über einen Rückstand dann nicht zu wundern, aber Tim war auf der Hut und rettete die Null. Danach ging es wie zuvor weiter in Richtung Neukenrother Tor. Diesmal spielte Logan Ben in der 6. Minute frei, aber auch dessen Schuss ging knapp daneben. In der 7. Minute war es endlich soweit. Auf Pass von Logan schoss Ben den Ball humorlos knallhart ins gegnerische Tor und markierte damit die hochverdiente 1:0-Führung. Eine Minute später war es dann Logan, der mit dem 2:0 die Entscheidung erzielte.
Nun durfte Rödental das Duell gegen Neukenroth nicht mit zwei Toren Unterschied gewinnen, sonst wäre Rödental Gruppensieger geworden. Das Spiel endete 2:1, damit schaffte der SSV es tatsächlich, aufgrund des um einen Treffer besseren Torverhältnisses Gruppenerster zu werden und damit ins Endspiel einzuziehen.

Germania Sonneberg-West   -  1. SSV 06    2:0
Der Gegner hatte alle seine Gruppenspiele gewonnen und souverän die Gruppe A für sich entschieden. Auch gegen diesen spielerisch guten Gegner setzte Lars auf eine kompakte Grundordnung und hoffte auf nadelstichartige Angriffe seiner Jungs. So wurde es zwar ein spannendes, aber sehr taktisches Finale. Die erste große Chance hatten die Spielzeugstädter in der 6. Minute, aber Tim hielt glänzend. In der 8. Minute konnte Tim einen Angriff nur durch eine Grätsche verhindern, den fälligen Freistoß drosch ein Sonneberger zur Führung ins Suhler Tor. Auch in der Folgezeit schaffte der SSV es nicht, eigene Torchancen zu kreieren, obwohl man alles versuchte. Sonneberg war an diesem Tag zu stark und erzielte gegen eine aufgerückte Hintermannschaft 20 Sekunden vor Schluss noch den 2:0-Endstand. Ein verdienter Sieg, der der konstantesten Mannschaft den Turniersieg sicherte. Für den SSV war der 2. Platz bei einem so stark besetzten Turnier ein toller Erfolg. 

Aufstellung: Tim, Nick, Noel, Logan (2), Ben (1), Jeremy (2), Andrej (1), Robin F. (2)

Gruppe A        
         
SG Schalkau II SG Schalkau I 1 : 6
VFL 06 Saalfeld Germania Sonneberg-West 1 : 2
1. FC Mitwitz SG Schalkau II 1 : 2
SG Schalkau I VFL Saalfeld  0 : 1
Germania Sonneberg-West 1. FC Mitwitz 3 : 0
VFL 06 Saalfeld SG Schalkau II 6 : 0
Germania Sonneberg-West SG Schalkau I 3 : 1
1. FC Mitwitz VFL Saalfeld  1 : 1
SG Schalkau II Germania Sonneberg-West 0 : 3
SG Schalkau I 1. FC Mitwitz 8 : 1

Tabelle                
                   
Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 Germania Sonneberg-West 4 4 0 0 11 2 9 12
2 VFL 06 Saalfeld 4 2 1 1 9 3 6 7
3 SG Schalkau I 4 2 0 2 15 6 9 6
4 SG Schalkau II 4 1 0 3 3 16 -13 3
5 1. FC Mitwitz 4 0 1 3 3 14 -11 1

Gruppe B        
         
SG Schalkau III SG Rödental 0 : 4
1. Suhler SV 06 Wacker 03 Gotha 1 : 0
TSV Neukenroth SG Schalkau III 4 : 1
SG Rödental 1. Suhler SV 06 3 : 1
Wacker 03 Gotha TSV Neukenroth 1 : 1
1. Suhler SV 06 SG Schalkau III 4 : 0
Wacker 03 Gotha SG Rödental 3 : 0
TSV Neukenroth 1. Suhler SV 06 0 : 2
SG Schalkau III Wacker 03 Gotha 1 : 6
SG Rödental TSV Neukenroth 2 : 1

Tabelle                
                   
Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 4 3 0 1 8 3 5 9
2 SG Rödental 4 3 0 1 9 5 4 9
3 Wacker 03 Gotha 4 2 1 1 10 3 7 7
4 TSV Neukenroth 4 1 1 2 6 6 0 4
5 SG Schalkau III 4 0 0 4 2 18 -16 0

Spiel um Platz 9        
1. FC Mitwitz SG Schalkau III 1 : 0
         
Spiel um Platz 7        
SG Schalkau II TSV Neukenroth 1 : 6
         
Spiel um Platz 5        
SG Schalkau I Wacker 03 Gotha 2 : 0
         
Spiel um Platz 3        
VFL 06 Saalfeld SG Rödental 1 : 2
         
Finale        
Germania Sonneberg-West 1. Suhler SV 06 2 : 0
         
Endstand        
         
1. Germania Sonneberg-West      
2. 1. Suhler SV 06        
3. SG Rödental        
4. VFL 06 Saalfeld        
5. SG Schalkau I        
6. Wacker 03 Gotha        
7. TSV Neukenroth        
8. SG Schalkau II        
9. 1. FC Mitwitz        
10. SG Schalkau III        


Sonntag, 13. Januar 2013
Hallenturnier des SC 07 Schleusingen

Beim Einladungsturnier in Schleusingen zeigte der SSV eine couragierte Leistung und hatte am Ende das nötige Glück auf seiner Seite. Das Turnier war insgesamt sehr ausgeglichen und am Ende gewann wohl die Mannschaft, die einen Tick besser war als die anderen Teams. Damit krönten die Jungs ein für die E-Jugend des SSV sehr erfolgreiches Wochenende mit dem Pokalsieg.



Unser siegreiches Team:
hintere Reihe v.l.: Robin M., Jaimy, Paul, Logan
vordere Reihe v.l.: Florian, Noel, Tim, Kevin, Christoph



Erlauer SV Grün-Weiß  -   1. SSV 06     0:1
Der SSV übernahm gleich zu Beginn das Kommando und war die bessere Mannschaft. Das Team stand kompakt, liess kaum gegnerische Chancen zu und setzte die Vorgaben gut um. Hin und wieder gelangen auch schöne Spielzüge, die zu eigenen Torchancen führten. In der 3. Minute die bis dato größte Chance durch Robin, aber sein Schuss ging neben das Tor. In der 5. Minute setzte sich Logan gekonnt durch und erzielte die 1:0-Führung. Auch nach der Führung hatte der SSV das Spiel im Griff und musste nur noch einmal in der 7. Minute richtig zittern, aber mit Glück und Geschick wurde die Führung durch Tim und seine Abwehrkollegen verteidigt. In der 9. Minute hätte Kevin die Entscheidung herbeiführen können, wurde aber im letzten Moment gestört.
Am Ende ein hoch verdienter Sieg und ein gelungener Einstieg in das Turnier.

1. SSV 06  -  SG Waldau /Schleusingen I   2:1
Der gute Start brachte Selbstvertrauen in die Mannschaft und auch das zweite Spiel wurde engagiert begonnen. Wieder war der SSV das aktivere Team, war aber im Spiel nach vorne ein wenig zu ungenau. Da sich auch der Gegner nicht entscheidend durchsetzen konnte, da die Mannschaft defensiv gut stand, waren große Chancen Mangelware. So dauerte es bis zur 7. Minute, ehe Logan den Logan die 1:0-Führung erzielte. Doch bereits im Gegenzug fiel der Ausgleich. Tim konnte einen Schuss nur noch vorne abwehren und der Nachschuss schlug ins Suhler Tor ein. Aber der SSV zeigte Charakter und liess sich durch den Rückschlag nicht irritieren. Vorne wurde früh gestört, einen dieser schnellen Ballgewinne nutzte Kevin und schoss den Ball platziert zum 2:1-Siegtreffer ins Tor der Gastgeber. Weitere verdiente drei Punkte für den SSV.

1. SSV 06 -  SG Großbreitenbach/Gehren   1:2
Obwohl man sich fest vorgenommen hatte, die gute Grundordnung der ersten beiden siegreichen Spiele weiter strikt zu verfolgen, war in diesem Spiel zunächst der Wurm drin. Der SSV ging nicht mehr so konsequent in die Zweikämpfe und ermöglichte so dem Gegner eigene Chancen zu erarbeiten. in der 2. Minute eine kuriose Situation. Noel konnte den gegnerischen Stürmer weit abdrängen, dieser schoss aus unmöglichem Winkel auf das Tor und der Ball schien im Suhler Netz gelandet zu sein. Allerdings jubelte der Gegner nicht und trotzdem zeigte der Schiedsrichter auf den Anstosspunkt. Auch die gegnerischen Anhänger auf der Tribüne waren wohl überrascht, keiner jubelte, aber der Treffer zählte, es stand 0:1.
Dieser Rückstand schien den SSV ein wenig zu lähmen, denn auch in der Folge war der Gegner am Drücker. Aus beinahe ähnlicher Position kassierte das Team dann in der 4. Minute das 0:2, dieses Mal schlug der Ball aber deutlich im Netz ein. Jetzt erst riss sich das Team zusammen und gewann wieder die Zweikämpfe und kam so wieder ins Spiel. In der 5. Minute erzielte Florian den Anschlusstreffer zum 1:2. Nun wackelte der Gegner und der SSV hatte eine Chance nach der anderen, war aber im Abschluss zu überhastet. Trotz vieler Möglichkeiten blieb es beim 1:2, eine unglückliche Niederlage.


SG Waldau/Schleusingen II   -   1. SSV 06    1:1
Nach einer längeren Pause gab es nun die Gelegenheit, die Niederlage wieder wett zu machen. Die Mannschaft trat wieder konsequenter auf, Christoph, Noel und Jaimy verloren kaum einen Zweikampf, Logan und Florian wirbelten im Mittelfeld und Robin versuchte vorne für Unruhe zu sorgen. Es war wieder Logan vorbehalten, in der 5. Minute die 1:0-Führung für den SSV zu erzielen. Auch die eingewechselten Jaimy, Paul und Kevin fügten sich gut ein, so dass der SSV das Spiel gut im Griff hatte. Leider wurde in der 8. Minute der Ball unnötig in der eigenen Abwehr vertändelt, der Gegner erzielte den 1:1-Ausgleich. Wieder war der SSV das etwas bessere Team, brachte sich aber um den verdienten Lohn.
Da sämtliche Spiele des Turniers alle sehr eng waren, musste das letzte Spiel gegen den FSV Viernau entscheiden.

1. SSV 06  -  FSV 04 Viernau    2:0
Das Spiel gegen unseren Staffelgegner aus Viernau war quasi ein Endspiel. Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, bei einem Sieg Turniersieger zu werden. Der SSV hätte bei einer deutlichen Niederlage aber sogar noch auf Platz fünf zurückfallen können (so wie es am Ende Viernau ergangen ist).
Aber die Aussicht auf den Turniersieg beflügelte die Mannschaft. Auch wenn nicht alles gelang, hatte der SSV das Spiel überwiegend im Griff und zeigte viel Leidenschaft. Nach einem tollen Doppelpass spielte Logan in der 5. Minute Florian frei, der mit einem satten Schuss das 1:0 erzielte. Danach versuchte Viernau alles, das Spiel noch zu drehen, aber konnte den SSV nur selten in Bedrängnis bringen. Immer wieder hatte die Mannschaft bei Kontern für die Entscheidung zu sorgen, war aber zunächst zu ungenau. Bis zur letzten Minute - 20 Sekunden vor Schluss vollendete Logan einen Konter zum vielumjubelten 2:0 - der SSV war Turniersieger.
Die Freude bei Spielern und Fans war dementsprechend riesig. Ein toller Erfolg für das Team. 

Aufstellung: Tim, Noel, Christoph, Jaimy, Logan (4), Florian (2), Paul, Robin, Kevin (1)

Ergebnisse        
         
SG Waldau/Schleusingen I SG Waldau/Schleusingen II 1 : 3
SG Großbreitenbach/Gehren FSV 04 Viernau 1 : 0
Erlauer SV Grün-Weiß 1. Suhler SV 06 0 : 1
SG Waldau/Schleusingen II SG Großbreitenbach/Gehren 0 : 0
1. Suhler SV 06 SG Waldau/Schleusingen I 2 : 1
FSV 04 Viernau Erlauer SV Grün-Weiß 2 : 1
1. Suhler SV 06 SG Großbreitenbach/Gehren 1 : 2
SG Waldau/Schleusingen I Erlauer SV Grün-Weiß 3 : 2
SG Waldau/Schleusingen II FSV 04 Viernau 1 : 1
Erlauer SV Grün-Weiß SG Großbreitenbach/Gehren 2 : 2
FSV 04 Viernau SG Waldau/Schleusingen I 2 : 2
SG Waldau/Schleusingen II 1. Suhler SV 06 1 : 1
SG Großbreitenbach/Gehren SG Waldau/Schleusingen I 0 : 1
Erlauer SV Grün-Weiß SG Waldau/Schleusingen II 1 : 1
1. Suhler SV 06 FSV 04 Viernau 2 : 0

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 5 3 1 1 7 4 3 10
2 SG Großbreitenbach/Gehren 5 2 2 1 5 4 1 8
3 SG Waldau/Schleusingen II 5 1 4 0 6 4 2 7
4 SG Waldau/Schleusingen I 5 2 1 2 8 9 -1 7
5 FSV 04 Viernau 5 1 2 2 5 7 -2 5
6 Erlauer SV Grün-Weiß 5 0 3 2 5 7 -2 3


Samstag, 2. Februar 2013
Hallenturnier der TSV Germania 1884 Sonneberg-West


Ein langer Fussball-Nachmittag stand heute auf dem Plan. Insgesamt  10 Mannschaften kämpften um Tore und Punkte. Am Ende erreichte der SSV einen sehr guten 3. Platz, ohne immer sein Potential abgerufen zu haben. Die beiden Finalisten aus Rödental und der spätere Turniersieger, die SG Rauenstein/Schalkau waren auch mit Abstand die besten Mannschaften des Turnieres und waren zu Recht am Ende ganz oben platziert.

1. SSV 06  - TSV 1893 Neukenroth     6:0 
Gegen das Team aus dem Landkreis Kronach gelang ein Turnierstart nach Maß. Nachdem die ersten Chnacen noch vergeben wurden, brach Logan auf Vorlage von Nick den Bann und erzielte in der 3. Minute das 1:0. Jeremy liess in der 6. Minute mit einem trockenen Schuss das 2:0 folgen. In der 8. Minute gab es ein grosses Getümmel vor dem Strafraum und Logan war der einzige, der den Überblick behielt und das 3:0 erzielte. Zwei Minuten später spielte Logan eine Ecke schnell auf Andrej, der nur noch den Fuß hinhalten musste und es stand 4:0. Nach einem schönen Doppelpass mit Andrej, erzielte Ben das 5:0 in der 11. Minute. Den Schlusspunkt setzte Robin, der sich mit einer Energieleistung gegen mehrere Gegner durchsetzte und den 6:0-Endstand markierte.

1. SSV 06    -   TSV Germania Sonneberg-West   8:0
Gegen die zweite Vertretung des Gastgebers hatte der SSV von Anfang an relativ leichtes Spiel und beherrschte Ball und Gegner nach Belieben. Jeremy eröffnete den Torreigen mit ein wenig Glück in der 2. Minute. Nach einem Doppelpass mit Logan, liess er in der 3. Minute auch das 2:0 folgen. Zwei Minuten später hatte er den "Hattrick" auf dem Fuß, scheiterte aber knapp. Logan war es dann, der den dritten Suhler Treffer in der 6. Minute besorgte. Nach Andrejs Vorlage war dann in der 9. Minute wieder Jeremy zur Stelle und markierte das 4:0. Sekunden später war es Logan, der einen tollen Spielzug über Nick und Andrej zum 5:0 vollendete. In der 10. Minute dann ein lehrbuchreifer Spielzug: Noel und Nick eröffneten nach einem Abstoss mit einem Doppelpass den Angriff und setzten Andrej in Szene, der den freistehenden Logan sieht und dieser hatte wenig Mühe, das 6:0 zu erzielen. In der 11. Minute fing Nick einen Angriff ab, lief noch ein paar Schritte und schoss überlegt zum 7:0 ein. Den Schlusspunkt setzte wieder Logan, der sich energisch gegen drei Gegenspieler durchsetzte und zum 8:0 einschoss.

SG Rauenstein/Schalkau   -    1. SSV 06    6:2
Gegen den großen Favoriten, die Spielgemeinschaft aus Rauenstein/Schalkau hatte sich das Team viel vorgenommen. Aus einer sicheren Abwehr sollten gezielt Konter gesetzt werden. Leider wurden die Vorgaben überhaupt nicht umgesetzt. Nach 20 Sekunden stand es
bereits 0:1 und nach 55 Sekunden 0:2. Der Start wurde komplett verpennt und der SSV kam überhaupt nicht ins Spiel. Der Gegner liess unsere Mannschaft nach Belieben hinterherlaufen. Folgerichtig erzielte Rauenstein in der 4. Minute das 3:0 und liess bereits in der 5. Minute das 4:0 folgen. Als wiederum nur eine Minute später das 5:0 fiel, schien sich ein echtes Debakel anzubahnen. Glücklicherweise riss sich das Team in der Folgezeit ein wenig zusammen und zeigte mehr Gegenwehr. Mit dem ersten eigenen Torschuss gelang Jeremy das 1:5 in der 8. Minute - wenigstens ein sehenswerter Treffer. Nur eine Minute später stellte Rauenstein den alten Abstand wieder her (1:6). Sekunden vor dem Ende sorgte Robin mit dem 2:6 noch für ein wenig Ergebniskosmetik. Eine sehr schlechte Leistung, gegen einen zugegebenermaßen sehr guten Gegner.

1. SSV 06  -  TSV Staffelstein   7:1
Im letzten Gruppenspiel musste sich entscheiden, wer der SG Rauenstein/Schalkau ins Halbfinale folgen würde. Und der SSV betrieb Wiedergutmachung für das vorherige Spiel und dominierte von Beginn an den Gegner. Wieder war es Jeremy, der in der 2. Minute die Suhler Führung zum 1:0 erzielte. In der 4. Minute ein schneller Konter nach einer gegnerischen Ecke, den wiederum Jeremy zum 2:0 abschloss. In der gleichen Minute erhöhte Ben im dritten Versuch auf 3:0. Sehenswert sein Knallbonbon aus spitzem Winkel zum 4:0 in der 7. Minute. Dann setzte Logan Andrej schön ins Szene und Andrej erzielte das 5:0 in der 8. Minute. Auf Zuspiel von Robin tunnelte Logan den Torhüter und traf zum 6:0 (9. Minute). In der 10. Minute erzielte der Gegner aus Oberfranken den Ehrentreffer zum 1:6. Den Schlusspunkt setzte Robin zum 7:1-Endstand in der 12. Minute. Das Halbfinale war erreicht, die SG Rödental der Gegner.

Halbfinale:
SG Rödental  -  1. SSV 06    2:0
Im Halbfinale war der souveräne Gruppensieger der Gruppe A der Gegner. Auch in diesem Spiel kam der SSV nur sehr schwer ins Spiel. Gleich zu Beginn war man nicht richtig wach, aber der Pfosten rettete nach wenigen Sekunden. In der 2. Minute ein perfekter Angriff der Rödentaler, der zum 1:0 führte. In der Folgezeit hatte Rödental das Spiel im Griff, ohne selbst zu großen Chancen zu kommen. Der SSV konnte selbst nur wenig Akzente setzen. In der 8. Minute hatten Robin und im Anschluss an die folgende Ecke Nick die Chance zum Ausgleich. Im Gegenzug kassierte das Team das 0:2 und erholte sich von diesem Rückstand nicht mehr. Am Ende war man chancenlos und Rödental zog verdient ins Finale ein. Dem SSV blieb das Spiel um Platz 3 gegen den Gastgeber.

Spiel um Platz 3:
1. SSV 06   -   TSV Germania Sonneberg-West I    2:1
In der Neuauflage des Finales des Neujahrsturniers in Neuhaus, stand man im Spiel um Platz 3 dem gastgebenden Verbandsligisten gegenüber. Damals unterlag man 0:2 und war am Ende chancenlos. Dieses Mal hatte man sich mehr vorgenommen und ging von Beginn an aggressiv und konzentriert zu Werke. Die ersten Minuten gehörten alleine dem SSV. Jeremy lösste sich nach wenigen Sekunden von seinem Gegenspieler, aber sein Schuss wurde vom Sonneberger Torhüter toll gehalten. In der 2. Minute stand Logan goldrichtig und staubte zur frühen 1:0-Führung für den SSV ab. In der 3. Minute schloss Jeremy einen Angriff mit rechts ab, schoss aber knapp gegen das Tor. In der 3. Minute ein Konter des SSV, den Jeremy gewohnt abgezockt verwandelte, indem er den Torhüter überlupfte - es stand 2:0, was für eine Überraschung. Plötzlich meinte der Schiedsrichter, er müsse in das Spielgeschehen eingreifen und das Spiel wieder spannend machen und stellte Jeremy wegen gestreckten Beines gegen den Torhüter für zwei Minuten vom Feld. Als dann Tim bei einer Abwehr in der 5. Minute rüde gefoult wurde und der Anschlusstreffer dennoch gegeben wurde, schienen die Emotionen überzukochen. Diese skandalöse Fehlentscheidung, die wirklich jeder in der Halle (ausser der Schiri) gesehen hatte, liess Marc lautstark protestieren, was den Schiedsrichter veranlasste, von ihm das verlassen der Halle zu verlangen. Nur mit Mühe (und der umsichtigen zweiten Schiedsrichterin) liess sich das Geschehen wieder beruhigen und es konnte weiter Fußball gespielt werden. Nach einer weiteren Attacke mit gestrecktem Bein gegen Tim wurde auch ein Sonneberger für zwei Minuten vom Feld verwiesen, was der SSV leider nicht zum entscheidenden Treffer nutzen konnte. Sonneberg drängte danach mit Macht auf den Ausgleich, der SSV hielt mit Leidenschaft dagegen. In der 11. Minute hielt Tim mit zwei Paraden den Sieg fest, beim Abpfiff war der Suhler Jubel groß, die tolle Leistung mit Platz 3 belohnt.


Jeremy wurde im Anschluss noch als bester Spieler des Turnieres ausgezeichnet, wobei sicher wieder seine ausgebuffte Cleverness vor dem gegnerischen Tor aufgefallen ist. In einem spannenden, gutklassigen Endspiel besiegte die SG Rauenstein/Schalkau die SG Rödental mit 2:1.

Aufstellung: Tim, Nick (1), Noel, Logan (8), Ben (3), Robin F. (3), Jeremy (8), Andrej (2),


Gruppe A        
         
1. FC Sonneberg 04 TSV Dörfles-Esbach 3 : 2
TSV Germania Sonneberg-West I FSV Eintracht Hildburghausen 2 : 0
SG Rödental 1. FC Sonneberg 04 8 : 0
TSV Dörfles-Esbach TSV Germania Sonneberg-West I 0 : 9
FSV Eintracht Hildburghausen  SG Rödental 1 : 5
TSV Germania Sonneberg-West I 1. FC Sonneberg 04 4 : 0
FSV Eintracht Hildburghausen  TSV Dörfles-Esbach 9 : 0
SG Rödental TSV Germania Sonneberg-West I 3 : 0
1. FC Sonneberg 04 FSV Eintracht Hildburghausen 2 : 3
TSV Dörfles-Esbach SG Rödental 0 : 3

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 SG Rödental 4 4 0 0 19 1 18 12
2 TSV Germ. Sonneberg-West I 4 3 0 1 15 3 12 9
3 FSV Eintracht Hildburghausen 4 2 0 2 13 9 4 6
4 1. FC Sonneberg 04 4 1 0 3 5 17 -12 3
5 TSV Dörfles-Esbach 4 0 0 4 2 24 -22 0


Gruppe B        
         
1. Suhler SV 06 TSV Neukenroth 6 : 0
SG Rauenstein/Schalkau TSV Staffelstein 8 : 2
TSV Germania Sonneberg-West II 1. Suhler SV 06 0 : 8
TSV Neukenroth SG Rauenstein/Schalkau 0 : 11
TSV Staffelstein TSV Germania Sonneberg-West II 2 : 0
SG Rauenstein/Schalkau 1. Suhler SV 06 6 : 2
TSV Staffelstein TSV Neukenroth 5 : 1
TSV Germania Sonneberg-West II SG Rauenstein/Schalkau 0 : 5
1. Suhler SV 06 TSV Staffelstein 7 : 1
TSV Neukenroth TSV Germania Sonneberg-West II 0 : 1

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 SG Rauenstein/Schalkau 4 4 0 0 30 4 26 12
2 1. Suhler SV 06 4 3 0 1 23 7 16 9
3 TSV Staffelstein 4 2 0 2 10 16 -6 6
4 TSV Germ. Sonneberg-West II 4 1 0 3 1 15 -14 3
5 TSV Neukenroth 4 0 0 4 1 23 -22 0


Spiel um Platz 9        
TSV Dörfles-Esbach TSV Neukenroth 0 : 1
         
Spiel um Platz 7        
1. FC Sonneberg 04 TSV Germania Sonneberg-West II 2 : 1
         
Spiel um Platz 5        
FSV Eintracht Hildburghausen  TSV Staffelstein 2 : 0
         
Halbfinale        
SG Rödental 1. Suhler SV 06 2 : 0
SG Rauenstein/Schalkau TSV Germania Sonneberg-West I 2 : 1
         
Spiel um Platz 3        
1. Suhler SV 06 TSV Germania Sonneberg-West I 2 : 1
         
Finale        
SG Rödental SG Rauenstein/Schalkau 1 : 2
         
Endstand        
         
1. SG Rauenstein/Schalkau        
2. SG Rödental        
3. 1. Suhler SV 06        
4. TSV Germania Sonneberg-West I        
5. FSV Eintracht Hildburghausen        
6. FSV Staffelstein        
7. 1. FC Sonneberg 04        
8. TSV Germania Sonneberg-West II        
9. TSV Neukenroth        
10. TSV Dörfles-Esbach        

Sonntag, 3. März 2013
Drymat-Cup des 1. FC Sonneberg 04


Zum letzten Hallenturnier der Saison ging es für unser Team erneut nach Sonneberg. Diesmal hatte uns der 1. FC Sonneberg 04 eingeladen, zu seinem Turnier mit einem wirklich beeindruckenden Teilnehmerfeld. Neben den beiden Sonneberger Teams waren unter anderem der Nachwuchs von Dynamo Dresden, Chemnitzer FC und FC Rot-Weiß Erfurt eingeladen. Die Losgöttin bescherte uns dann auch mit Chemnitz und Erfurt zwei dicke Brocken. Am Ende schlug sich der SSV achtbar, aber es reichte "nur" zum Spiel um Platz 5.

1. SSV 06  - FSV 06 Eintracht Hildburghausen    3:0 
Der SSV übernahm von Beginn an die Initiative, hielt den Ball sehr geschickt in den eigenen Reihen und erspielte sich sofort Tormöglichkeiten. Nachdem Logan in der 1. Minute noch scheiterte, fasste sich Ben in der 3. Minute ein Herz und knallte den Ball mit Wucht zum 1:0 unter die Querlatte. Eine Minute später umkurvte Jeremy den Torhüter, aber der Winkel wurde zu spitz. In der 6. Minute spielte Jeremy den Ball punktgenau auf Logan, der zum 2:0 vollstreckte. Beim nächsten Angriff hätte Ben die Entscheidung herbeiführen können, scheiterte aber knapp. In der 8. Minute leitete Andrej einen Konter ein, passte auf Jeremy, der abgezockt zum 3:0 verwandelte. Auch in der Folgezeit hatte der SSV das Spiel stets im Griff, aber ein weiterer Treffer wollte nicht gelingen. Ein toller Auftakt, souverän und sehr gut herausgespielt. Aufgrund der konzentrierten Abwehrarbeit kam Hildburghausen zu keiner echten Torchance.

1. SSV 06    -   1. FC Sonneberg II   2:1
Gegen die zweite Vertretung des Gastgebers machte der SSV dort weiter, wo er im ersten Spiel aufhörte. Sofort wurde schnell nach vorne gespielt und nach wenigen Sekunden hatte Jeremy die Führung auf dem Fuß, aber sein Super-Lupfer landete an der Latte. Aber in der 2. Minute war es soweit, Logan spielte Jeremy frei und Jeremy vollendete mit einem schönen Schuss in den Dreiangel zum 1:0. Auch danach gab es Einbahnstraßenfußball mit sehenswerten Ballstaffetten, aber man vergaß den zweiten Treffer zu erzielen. So kam es dann, wie es kommen musste. Mit der ersten Offensivaktion gelang Sonneberg in der 7. Minute der völlig überraschende Ausgleich. Aber der SSV ließ sich nicht beirren und erzielte postwendend durch Jeremy, der in der 8. Minute ein Zuspiel von Nick verwandelte, die erneute Führung. Kurz darauf traf Ben nur den Pfosten. Weitere hochkarätige Torchancen blieben ungenutzt, am Ende blieb es beim hochverdienten Sieg - zwei Spiele, zwei Siege - ein perfekter Turnierstart, bevor die schweren Brocken warteten.

1. SSV 06  -    Chemnitzer FC   2:3
Jetzt war man gespannt, wie der SSV sich gegen den großen Gegner aus Sachsen schlagen würde und hoffte, das man die guten Leistungen der ersten Spiele gegen stärkere Gegner bestätigen kann. Und es ging gut los. Jeremy attackierte in der 2. Minute nach einem Rückpass den gegnerischen Torhüter, dieser schoss Jeremy in Bedrängnis an und der Ball trudelte zur Suhler Führung ins Netz. Der SSV stand sicher und liess den CFC zunächst nicht ins Spiel kommen und versuchte seinerseits mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Beinahe wäre es Ben in der 4. Minute gelungen, aber sein Knallbonbon ging knapp daneben. Chemnitz wurde nun stärker und setzte den SSV unter Druck. In der 5. Minute dann der Ausgleich zum 1:1. Durch den Ausgleich ging ein wenig die gute Grundordnung verloren und die Sachsen setzten nach und unsere Abwehr in Bedrängnis. So sehr, dass dem SSV in der 6. Minute ein Eigentor zum 1:2 unterlief. Als Chemnitz dann in der 9. Minute noch das 3:1 folgen liess, war die Partie entschieden. Der 2:3-Anschlusstreffer von Jeremy auf Zuspiel von Ben in der 10. Minute kam zu spät. Eine verdiente Niederlage, weil der Gegner insgesamt besser war und der SSV nach gutem Start seine Ordnung verlor und nicht mehr so konzentriert spielte.


FC Rot-Weiß Erfurt   -    1. SSV 06      2:0
Im letzten Gruppenspiel hätte der SSV mit einem Sieg noch ins Halbfinale einziehen können, aber der Gegner war, zumindest auf dem Papier, übermächtig. Gegen die Landeshauptstädter ließ der SSV sich sehr weit zurückfallen und versuchte Ballgewinne zu schnellen Kontern zu nutzen. Zu Beginn klappte das sogar recht gut, Erfurt fand zunächst kein Mittel gegen die massive Defensive und Logan hätte in der 2. Minute die Führung erzielen können. Auch Ben hatte in der 3. Minute eine Riesenchance zur Suhler Führung. Wer weiß, wie dann das Spiel gelaufen wäre?! So aber erhöhte RWE den Druck und erzielte in der 6. Minute die 1:0-Führung. Danach hielt Tim mit zwei tollen Paraden den SSV weiter im Spiel und in der 8. Minute hatten Ben und Jeremy mit einer Doppelchance die große Möglichkeit zum Ausgleich. Im Gegenzug spielte Erfurt mustergültig einen Konter zu Ende und markierte die Entscheidung zum 2:0. Eine ordentliche Leistung des SSV mit eigenen Chancen, aber Erfurt war einfach zu stark und wurde mit diesem Sieg Gruppensieger. Dem SSV blieb nur der dritte Rang und das Spiel um Platz 5.

Spiel um Platz 5:
SG Dynamo Dresden   -  1. SSV 06    2:0
Das Team aus der sächsischen Landeshauptstadt hatte sich sicher auch mehr vorgenommen, als um Platz 5 zu spielen, aber trotz ihrer technischen Spielstärke scheiterten sie an Sonneberg und Greußen in der Gruppe A. Für den SSV die Möglichkeit in diesem Turnier nach dem Chemnitzer FC und dem FC Rot-Weiß Erfurt auch gegen die dritte Mannschaft mit ganz großem Namen zu spielen. Beide Teams neutralisierten sich in den ersten Minuten. Dresden war optisch überlegen, scheiterte aber immer wieder am massiven Suhler Defensivverbund. Erst in der 8. Minute gelang des Dresden, mit einem sehr schönen Spielzug die Abwehr des Gegners auszuhebeln und die 1:0-Führung zu erzielen. Direkt im Gegenzug die erste und einzige richtige Torchance für unser Team, die leider aber vergeben wurde. Nun warf der SSV alles nach vorne und wurde vom Gegner ausgekontert. Völlig ungedeckt hatte der Dresdner Stürmer wenig Mühe, eine Minute vor Schluss das 2:0 und damit die Entscheidung zu erzielen. Auch gegen Dynamo Dresden war der SSV sehr bemüht, aber am Ende chancenlos.


Die Finalspiele waren alle durch große Spannung gekennzeichnet. Am Ende setzte sich Rot-Weiß Erfurt im 9-Meter-Schiessen gegen die Überraschungsmannschaft von der TSV Germania Sonneberg-West durch, die Platz zwei belegte und namhafte Konkurrenten hinter sich ließ.

Aufstellung: Tim, Nick, Noel, Logan (1), Ben (1), Jeremy (5), Andrej,


Gruppe A        
         
SG Dynamo Dresden TSV Germania Sonneberg-West  2 : 3
SV Blau-Weiß Greußen 1. FC Sonneberg 04 I 2 : 1
TSV 06 Meeder SG Dynamo Dresden 1 : 3
TSV Germania Sonneberg-West I 1. FC Sonneberg 04 I 2 : 1
SV Blau-Weiß Greußen TSV 06 Meeder 3 : 0
1. FC Sonneberg 04 I SG Dynamo Dresden 0 : 2
SV Blau-Weiß Greußen TSV Germania Sonneberg-West I 0 : 3
TSV 06 Meeder 1. FC Sonneberg 04 I 0 : 1
SG Dynamo Dresden SV Blau-Weiß Greußen 0 : 3
TSV Germania Sonneberg-West I TSV 06 Meeder 3 : 0

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 TSV Germania Sonneberg-West  4 4 0 0 11 3 8 12
2 SV Blau Weiß Greußen 4 3 0 1 9 4 5 9
3 SG Dynamo Dresden 4 2 0 2 7 7 0 6
4 1. FC Sonneberg 04 I 4 1 0 3 3 6 -3 3
5 TSV 06 Meeder 4 0 0 4 1 10 -9 0


Gruppe B        
         
FC Rot-Weiß Erfurt Chemnitzer FC 1 : 1
1. Suhler SV 06 FSV 06 Eintracht Hildburghausen 3 : 0
1. FC Sonneberg 04 II FC Rot-Weiß Erfurt 0 : 5
Chemnitzer FC FSV 06 Eintracht Hildburghausen 4 : 0
1. Suhler SV 06 1. FC Sonneberg 04 II 2 : 1
FSV 06 Eintracht Hildburghausen FC Rot-Weiß Erfurt 0 : 9
1. Suhler SV 06 Chemnitzer FC 2 : 3
1. FC Sonneberg 04 II FSV 06 Eintracht Hildburghausen 0 : 3
FC Rot-Weiß Erfurt 1. Suhler SV 06 2 : 0
Chemnitzer FC 1. FC Sonneberg 04 II 1 : 0

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 FC Rot-Weiß Erfurt 4 3 1 0 17 1 16 10
2 Chemnitzer FC 4 3 1 0 9 3 6 10
3 1. Suhler SV 06 4 2 0 2 7 6 1 6
4 FSV 06 Eintracht Hildburgh. 4 1 0 3 3 16 -13 3
5 1. FC Sonneberg 04 II 4 0 0 4 1 11 -10 0


Spiel um Platz 9        
TSV 06 Meeder 1. FC Sonneberg 04 II 2 : 0
         
Spiel um Platz 7        
1. FC Sonneberg 04 I FSV 06 Eintracht Hildburghausen 0 : 0
1:2 nach 9-Meter-Schießen        
         
Spiel um Platz 5        
SG Dynamo Dresden 1. Suhler SV 06 2 : 0
         
Halbfinale        
TSV Germania Sonneberg-West I Chemnitzer FC 0 : 0
3:2 nach 9-Meter-Schießen        
         
SV Blau-Weiß Greußen FC Rot-Weiß Erfurt 1 : 2
         
Spiel um Platz 3        
Chemnitzer FC SV Blau-Weiß Greußen 3 : 2
         
Finale        
TSV Germania Sonneberg-West I FC Rot-Weiß Erfurt 2 : 2
2:3 nach 9-Meter-Schießen        
         
Endstand        
         
1. FC Rot-Weiß Erfurt        
2. TSV Germania Sonneberg-West I        
3. Chemnitzer FC        
4. SV Blau-Weiß Greußen        
5. SG Dynamo Dresden        
6. 1. Suhler SV 06        
7. FSV 06 Eintracht Hildburghausen        
8. 1. FC Sonneberg 04 I        
9. TSV 06 Meeder        
10. 1. FC Sonneberg 04 II