Saison 2009 - 2010

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!
DIE F-JUNIOREN DES 1. SUHLER SV 06 SIND
KREISMEISTER 2009 / 2010


v.l.n.r. hintere Reihe: Torsten Widder (Präsident), Marc Wohlfahrt (Trainer),
Mike Heiner (Trainer), Ronny Arnold (Trainer)
mittlere Reihe: Ben Müller, Jannis Papst, Luca Pethke, Jonathan Ebert,
Phillip Jung, Adrian Landgraf, Nicolas Kersten
vordere Reihe: Kevin Schön, Leon, Max Widder, Marc-Oliver Arnold, Tim Fabig,
Jeremy Weisheit, Idriz Syla, Henry Erdmann


Die Trainer:


       
Marc Wohlfahrt                          Mike Heiner                               Ronny Arnold

Der Torwart:

Tim Fabig


Die Abwehr:


            
Adrian Landgraf                             Noel Ehrhardt                    Henry Erdmann


        
Jonathan Ebert                            Idriz Syla


Das Mittelfeld:


              
Nicolas Kersten                            Jannis Pabst                             Luca Pethke


                 
Phillip Jung                                  Chris Montag                                Kevin Schön


       
Franz Jung                                 Logan Klingelstein


Der Sturm:



                
Jeremy Weisheit                  Ben Müller                           Marc-Oliver Arnold


Max Widder


22. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
29.05.10 SG Meiningen I SG Steinbach-/Herges-H. 2 : 1
30.05.10 SV Mäbendorf 85 WSG Zella-Mehlis
:

30.05.10 SG Rennsteig Struth-Helm. 1. Suhler SV 06 0 : 3 Spielbericht
30.05.10 Polizei- und Post SV Suhl FSV Schmalkalden 0 : 3
30.05.10 SG Viernau SG Jüchsen Grabfeld II 1 : 10
30.05.10 SG Dietzhausen/ Dillstädt  
Spielfrei 








21. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
26.05.10 SG Steinbach-/Herges-H. SG Dietzhausen/ Dillstädt 2 : 2
26.05.10 FSV Schmalkalden SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 5
26.05.10 1. Suhler SV 06 SV Mäbendorf 85 2 : 1 Spielbericht
26.05.10 WSG Zella-Mehlis SG Meiningen I 0 : 0
26.05.10 SG Viernau  
Spielfrei 

27.05.10 SG Jüchsen Grabfeld II Polizei- und Post SV Suhl 3 : 2







20. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
19.05.10 SG Viernau SG Dietzhausen/ Dillstädt 0 : 5
19.05.10 SG Steinbach-/Herges-H. WSG Zella-Mehlis 3 : 1
19.05.10 SG Meiningen I 1. Suhler SV 06 0 : 3 Spielbericht
19.05.10 SV Mäbendorf 85 FSV Schmalkalden 6 : 1
19.05.10 SG Rennsteig Struth-Helm. SG Jüchsen Grabfeld II 6 : 2
19.05.10 Polizei- und Post SV Suhl  
Spielfrei 








19. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
15.05.10 FSV Schmalkalden SG Meiningen I 1 : 1
16.05.10 1. Suhler SV 06 SG Steinbach-/Herges-H. 1 : 0 Spielbericht
16.05.10 SG Dietzhausen/ Dillstädt WSG Zella-Mehlis 4 : 1
16.05.10 SG Viernau Polizei- und Post SV Suhl 3 : 1
16.05.10 SG Jüchsen Grabfeld II SV Mäbendorf 85 3 : 2
16.05.10 SG Rennsteig Struth-Helm.  
Spielfrei 








18. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
09.05.10 Polizei- und Post SV Suhl SG Dietzhausen/ Dillstädt 0 : 3
09.05.10 SG Rennsteig Struth-Helm. SG Viernau 11 : 0
09.05.10 WSG Zella-Mehlis 1. Suhler SV 06 0 : 5 Spielbericht
09.05.10 SG Steinbach-/Herges-H. FSV Schmalkalden 3 : 2
09.05.10 SG Meiningen I SG Jüchsen Grabfeld II 0 : 6
09.05.10 SV Mäbendorf 85  
Spielfrei 








17. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
24.04.10 FSV Schmalkalden WSG Zella-Mehlis 1 : 2
25.04.10 Polizei- und Post SV Suhl SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 8
25.04.10 SG Viernau SV Mäbendorf 85 3 : 6
25.04.10 SG Meiningen I  
Spielfrei 

25.04.10 SG Jüchsen Grabfeld II SG Steinbach-/Herges-H. 2 : 1
25.04.10 SG Dietzhausen/ Dillstädt 1. Suhler SV 06 1 : 5 Spielbericht







16. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
17.04.10 SG Meiningen I SG Viernau 3 : 0
18.04.10 SG Rennsteig Struth-Helm. SG Dietzhausen/ Dillstädt 6 : 0
18.04.10 SV Mäbendorf 85 Polizei- und Post SV Suhl 10 : 0
18.04.10 1. Suhler SV 06 FSV Schmalkalden 4 : 1 Spielbericht
18.04.10 WSG Zella-Mehlis SG Jüchsen Grabfeld II 3 : 3
18.04.10 SG Steinbach-/Herges-H.  
Spielfrei 








15. Spieltag  Heim Gast
Ergebnis
Info
11.04.10 SG Viernau SG Steinbach-/Herges-H. 1 : 7
11.04.10 SG Jüchsen Grabfeld II 1. Suhler SV 06 2 : 3 Spielbericht
11.04.10 SG Dietzhausen/ Dillstädt FSV Schmalkalden 2 : 4
11.04.10 SG Rennsteig Struth-Helm. SV Mäbendorf 85 3 : 0
11.04.10 Polizei- und Post SV Suhl SG Meiningen I 0 : 4
11.04.10 WSG Zella-Mehlis  
Spielfrei 








14. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
28.03.10 SV Mäbendorf 85 SG Dietzhausen/ Dillstädt 3 : 1
28.03.10 WSG Zella-Mehlis SG Viernau 2 : 0
28.03.10 SG Steinbach-/Herges-H. Polizei- und Post SV Suhl 7 : 3
28.03.10 SG Meiningen I SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 6
28.03.10 FSV Schmalkalden SG Jüchsen Grabfeld II 0 : 4
28.03.10 1. Suhler SV 06  
Spielfrei 








13. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
21.03.10 SG Rennsteig Struth-Helm. SG Steinbach-/Herges-H. 2 : 1
21.03.10 Polizei- und Post SV Suhl WSG Zella-Mehlis 2 : 3
21.03.10 SG Viernau 1. Suhler SV 06 1 : 3 Spielbericht
21.03.10 SG Dietzhausen/ Dillstädt SG Jüchsen Grabfeld II 0 : 3
21.03.10 SV Mäbendorf 85 SG Meiningen I
:
ausgefallen
21.03.10 FSV Schmalkalden  
Spielfrei 








12. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
07.11.09 SG Meiningen I SG Dietzhausen/ Dillstädt 1 : 0
07.11.09 FSV Schmalkalden SG Viernau 2 : 0
08.11.09 1. Suhler SV 06 Polizei- und Post SV Suhl 10 : 0 Spielbericht
08.11.09 WSG Zella-Mehlis SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 0
08.11.09 SG Steinbach-/Herges-H. SV Mäbendorf 85
:

08.11.09 SG Jüchsen Grabfeld II  
Spielfrei 








11. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
31.10.09 FSV Schmalkalden Polizei- und Post SV Suhl 3 : 1
01.11.09 SG Steinbach-/Herges-H. SG Meiningen I 4 : 4
01.11.09 WSG Zella-Mehlis SV Mäbendorf 85 0 : 3
01.11.09 1. Suhler SV 06 SG Rennsteig Struth-Helm. 2 : 0 Spielbericht
01.11.09 SG Jüchsen Grabfeld II SG Viernau 3 : 0
01.11.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt  
Spielfrei 








10. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
11.10.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt SG Steinbach-/Herges-H. 3 : 3
11.10.09 Polizei- und Post SV Suhl SG Jüchsen Grabfeld II 0 : 6
11.10.09 SG Rennsteig Struth-Helm. FSV Schmalkalden 4 : 0
11.10.09 SV Mäbendorf 85 1. Suhler SV 06 0 : 2 Spielbericht
11.10.09 SG Meiningen I WSG Zella-Mehlis 0 : 0
11.10.09 SG Viernau  
Spielfrei 








9. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
03.10.09 WSG Zella-Mehlis SG Steinbach-/Herges-H. 2 : 1
03.10.09 FSV Schmalkalden SV Mäbendorf 85 0 : 1
04.10.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt SG Viernau 4 : 0
04.10.09 1. Suhler SV 06 SG Meiningen I 5 : 0 Spielbericht
04.10.09 SG Jüchsen Grabfeld II SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 2
04.10.09 Polizei- und Post SV Suhl  
Spielfrei 








8. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
27.09.09 SG Steinbach-/Herges-H. 1. Suhler SV 06 1 : 5 Spielbericht
27.09.09 WSG Zella-Mehlis SG Dietzhausen/ Dillstädt 1 : 0
27.09.09 Polizei- und Post SV Suhl SG Viernau 2 : 0
27.09.09 SV Mäbendorf 85 SG Jüchsen Grabfeld II 1 : 0
27.09.09 SG Meiningen I FSV Schmalkalden 5 : 0
27.09.09 SG Rennsteig Struth-Helm.  
Spielfrei 








7. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
23.09.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt Polizei- und Post SV Suhl 0 : 1
23.09.09 SG Viernau SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 4
23.09.09 1. Suhler SV 06 WSG Zella-Mehlis 3 : 2 Spielbericht
23.09.09 FSV Schmalkalden SG Steinbach-/Herges-H. 0 : 3
23.09.09 SG Jüchsen Grabfeld II SG Meiningen I 2 : 4
23.09.09 SV Mäbendorf 85  
Spielfrei 








6. Spieltag  Heim Gast
Ergebnis
Info
20.09.09 SG Steinbach-/Herges-H. SG Jüchsen Grabfeld II 4 : 3
20.09.09 WSG Zella-Mehlis FSV Schmalkalden 3 : 1
20.09.09 1. Suhler SV 06 SG Dietzhausen/ Dillstädt 3 : 1 Spielbericht
20.09.09 SG Rennsteig Struth-Helm. Polizei- und Post SV Suhl 3 : 0
20.09.09 SV Mäbendorf 85 SG Viernau 7 : 1
20.09.09 SG Meiningen I  
Spielfrei 








5. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
12.09.09 FSV Schmalkalden 1. Suhler SV 06 1 : 3 Spielbericht
13.09.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt SG Rennsteig Struth-Helm. 0 : 4
13.09.09 SG Viernau SG Meiningen I 0 : 6
13.09.09 Polizei- und Post SV Suhl SV Mäbendorf 85 3 : 3
13.09.09 SG Jüchsen Grabfeld II WSG Zella-Mehlis 7 : 0
13.09.09 SG Steinbach-/Herges-H.  
Spielfrei








4. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
05.09.09 FSV Schmalkalden SG Dietzhausen/ Dillstädt 1 : 0
06.09.09 1. Suhler SV 06 SG Jüchsen Grabfeld II 2 : 2 Spielbericht
06.09.09 SV Mäbendorf 85 SG Rennsteig Struth-Helm. 1 : 1
06.09.09 SG Steinbach-/Herges-H. SG Viernau 8
0
06.09.09 SG Meiningen I Polizei- und Post SV Suhl 7 : 0
06.09.09 WSG Zella-Mehlis  
Spielfrei 








3. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
30.08.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt SV Mäbendorf 85 2 : 7
30.08.09 SG Viernau WSG Zella-Mehlis 2 : 7
30.08.09 Polizei- und Post SV Suhl SG Steinbach-/Herges-H. 1 : 8
30.08.09 SG Rennsteig Struth-Helm. SG Meiningen I 2 : 1
30.08.09 SG Jüchsen Grabfeld II FSV Schmalkalden 3 : 2
30.08.09 1. Suhler SV 06  
Spielfrei 








2. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
21.08.09 WSG Zella-Mehlis Polizei- und Post SV Suhl 0 : 2
23.08.09 SG Jüchsen Grabfeld II SG Dietzhausen/ Dillstädt 11 : 1
23.08.09 SG Meiningen I SV Mäbendorf 85 3 : 3
23.08.09 FSV Schmalkalden  
Spielfrei 

23.08.09 SG Steinbach-/Herges-H. SG Rennsteig Struth-Helm. 4 : 2
23.08.09 1. Suhler SV 06 SG Viernau 4 : 0 Spielbericht







1. Spieltag Heim Gast
Ergebnis
Info
16.08.09 Polizei- und Post SV Suhl 1. Suhler SV 06 1 : 3 Spielbericht
16.08.09 SG Jüchsen Grabfeld II  


Spielfrei 
16.08.09 SG Rennsteig Struth-Helm. WSG Zella-Mehlis 4 : 0  
16.08.09 SV Mäbendorf 85 SG Steinbach-/Herges-H. 4 : 5  
26.08.09 SG Dietzhausen/ Dillstädt SG Meiningen I 0 : 1  
26.08.09 SG Viernau FSV Schmalkalden 4 : 0  


Abschlusstabelle

















Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 20 19 1 0 71 14 57 58
2 SG Rennsteig Struth-Helm. 20 15 2 3 73 14 59 47
3 SV Mäbendorf 85 20 12 3 5 70 33 37 39
4 SG Jüchsen Grabfeld II 20 12 2 6 75 34 41 38
5 SG Meiningen I 20 9 5 6 43 40 3 32
6 SG Steinbach-/Herges-H. 20 10 3 7 67 42 25 33
7 WSG Zella-Mehlis 20 7 4 9 28 44 -16 25
8 FSV Schmalkalden 20 5 1 14 23 54 -31 16
9 SG Dietzhausen/ Dillstädt 20 4 2 14 29 57 -28 14
10 Polizei- und Post SV Suhl 20 3 1 16 19 87 -68 10
11 SG Viernau 20 2 0 18 16 95 -79 6










Heim


















Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 10 9 1 0 36 7 29 28
2 SG Rennsteig Struth-Helm. 10 9 0 1 41 7 34 27
3 SV Mäbendorf 85 10 7 1 2 42 13 29 22
4 SG Jüchsen Grabfeld II 10 7 0 3 36 17 19 21
5 SG Steinbach-/Herges-H. 10 6 2 2 37 24 13 20
6 SG Meiningen I 10 5 2 3 21 19 2 17
7 WSG Zella-Mehlis 10 4 3 3 11 15 -4 15
8 FSV Schmalkalden 10 3 1 6 9 20 -11 10
9 SG Dietzhausen/ Dillstädt 10 2 1 7 16 29 -13 7
10 SG Viernau 10 2 0 8 15 49 -34 6
11 Polizei- und Post SV Suhl 10 1 1 8 9 41 -32 4










Auswärts

















Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 1. Suhler SV 06 10 10 0 0 35 7 28 30
2 SG Rennsteig Struth-Helm. 10 6 2 2 32 7 25 20
3 SG Jüchsen Grabfeld II 10 5 2 3 39 17 22 17
4 SV Mäbendorf 85 10 5 2 3 28 20 8 17
5 SG Meiningen I 10 4 3 3 22 21 1 15
6 SG Steinbach-/Herges-H. 10 4 1 5 30 18 12 13
7 WSG Zella-Mehlis 10 3 1 6 17 29 -12 10
8 SG Dietzhausen/ Dillstädt 10 2 1 7 13 28 -15 7
9 FSV Schmalkalden 10 2 0 8 14 34 -20 6
10 Polizei- und Post SV Suhl 10 2 0 8 10 46 -36 6
11 SG Viernau 10 0 0 10 1 46 -45 0


Samstag, 19. Juni 2010 in Haarhausen
Der SSV beendet diese Supersaison mit einem dritten Platz bei der Bezirksmeisterschaft

In einem Turnier mit sechs Mannschaften aus den anderen Fußballkreisen wurde der Bezirksmeister der F-Junioren ermittelt. Verdienter Sieger wurde die SG Reurieth/Hildburghausen, die alle ihre Spiele gewann. Zweiter wurde SV Wacker 04 Bad Salzungen. Drittbeste Mannschaft wurde der SSV und krönte damit eine sehr erfolgreiche Saison mit Kreismeisterschaft, Hallenkreismeisterschaft und Pokalhalbfinale.



Dieses Mal am Ball: hintere Reihe von links Philipp, Chris, Jannis, Nic, Adrian
vordere Reihe von links Luca, Logan, Jeremy, Henry
vorne Tim


SG Meiningen Mädchen - SSV 06           0:0
Das Dauerduell der vergangenen Wochen hatte dieses Mal keinen Sieger. Trotz guter Chancen wollte keine Treffer gelingen, allerdings hatten die Jungs auch Glück, das sie bei einem Pfostentreffer der Mädchen nicht noch in Rückstand gerieten. Ein etwas holpriger Start ins Turnier.

SSV 06 - Blau-Weiß Schalkau                    0:0
Das Spiel gegen den Kreismeister aus Sonneberg war deutlich besser als das Auftaktmatch. Der Mannschaft gelangen einige schöne Spielzüge aus denen gute Torchancen resultierten. Leider konnte keine dieser Chancen verwertet werden. Da die Abwehr aber auch sicherer stand und kaum Torchancen zuließ, blieb es auch hier beim torlosen Remis.

SSV 06 - SV Wacker 04 Burghausen          0:0
Nach den beiden torlosen Unentschieden zu Beginn ging es nun gegen einen der Turnierfavoriten. Da viele Chancen in den ersten beiden Spielen nicht genutzt werden konnten, hatte man zwei durchaus mögliche Siege verspielt. In diesem Spiel ging es hin und her, beide Teams hatten gute Chancen. Der SSV hatte Glück, als ein Schuss an den Pfosten krachte. Da leider die Torflaute anhielt, blieb es kurioserweise zum dritten Mal im dritten Spiel beim 0:0.

SG Reurieth/Hildburghausen - SSV 06        2:0

Die SG hatte alle ihre vorherigen Spiele gewonnen und schien heute die stärkste Mannschaft zu sein. Allerdings hatten wir die erste große Chance zur Führung, scheiterten aber wieder an unserer Abschlussschwäche.
Nach dem wir mit dem dritten Pfostentreffer im vierten Spiel mal wieder Glück hatten, fiel in der 7. Minute dann das 0:1. Die Jungs ließen fortan die Köpfe hängen, bäumten sich zu wenig gegen die Niederlage auf und kassierten dann in der letzten Minute den endgültigen KO.

SSV 06 - SV Germania Ilmenau                   2:1

Die vor uns liegenden Mannschaften Reurieth und Bad Salzungen machten im letzten Spiel wie in einem Endspiel die Bezirksmeisterschaft unter sich aus. Durch die anderen Ergebnisse war es plötzlich möglich, durch einen Sieg gegen Ilmenau noch den dritten Rang zu belegen. 
Dadurch motiviert, begann die Mannschaft mit sehr viel Schwung und hatte sofort wieder gute Chancen. In der 4. Minute war der Bann dann endlich gebrochen. Chris traf zum 1:0 für uns. Der erste Treffer im fünften Spiel. Auch danach gab es weitere Chancen für weitere Treffer. In der 7. Minute verweigerte der Schiri uns einen klaren Eckball und Ilmenau nutzte die kurzzeitige Verwirrung für den Ausgleich. Nun musste wieder gezittert werden. In der (ziemlich langen) Nachspielzeit schoss Adrian einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum und ein Ilmenauer Spieler ging mit der Hand zum Ball. Den fälligen Hand-Neunmeter verwandelte Nic mit einem satten Schuss zum 2:1. Das Spiel wurde danach gar nicht mehr angepfiffen und der SSV hat doch noch den Bronzerang belegt.

Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Philipp, Luca, Chris (1), Nic (1), Logan, Jeremy, Jannis

Ergebnisse Bezirksmeisterschaft       
         
FC Blau-Weiß Schalkau SG Reurieth/Hildburghausen 0 : 1
SV Germania Ilmenau SV Wacker 04 Bad Salzungen 0 : 2
SG Meiningen Mädchen SSV 06 0 : 0
SG Reurieth/Hildburghausen SV Germania Ilmenau 2 : 0
SSV 06 FC Blau-Weiß Schalkau 0 : 0
SV Wacker 04 Bad Salzungen SG Meiningen Mädchen 1 : 0
FC Blau-Weiß Schalkau SV Germania Ilmenau 1 : 1
SG Reurieth/Hildburghausen SG Meiningen Mädchen 4 : 0
SSV 06 SV Wacker 04 Bad Salzungen 0 : 0
SV Germania Ilmenau SG Meiningen Mädchen 1 : 1
FC Blau-Weiß Schalkau SV Wacker 04 Bad Salzungen 0 : 1
SG Reurieth/Hildburghausen SSV 06 2 : 0
SG Meiningen Mädchen FC Blau-Weiß Schalkau 0 : 2
SSV 06 SV Germania Ilmenau 2 : 1
SV Wacker 04 Bad Salzungen SG Reurieth/Hildburghausen 0 : 2

Tabelle

Platz Mannschaft Sp. G U V T+ T- Diff Pkt.
1 SG Reurieht/Hildburghausen 5 5 0 0 11 0 11 15
2 SV Wacker 04 Bad Salzungen 5 3 1 1 4 2 2 12
3 SSV 06 5 1 3 1 2 3 -1 6
4 FC Blau-Weiß Schalkau 5 1 2 2 3 3 0 5
5 SV Germania Ilmenau 5 0 2 3 3 8 -5 2
6 SG Meiningen/Mädchen 5 0 2 3 1 8 -7 2


Sonntag, 6. Juni 2010
Rückspiel um die Kreismeisterschaft
SG Meiningen Mädchen  -  1. SSV 06    2:4 (1:2)

In einer wahren Hitzeschlacht hat sich der SSV auch im Rückspiel um die Kreismeisterschaft durchgesetzt und damit verdient die Kreismeisterschaft gewonnen. 
Im Hinspiel hatten sich unsere Jungs eine gute Ausgangslage erspielt, die sie mit einer konzentrierten und kämpferisch tollen Leistung auch heute bestätigten. Bereits in der 1. Minute hatte die Mannschaft und der zahlreiche Suhler Anhang das erste Mal Grund zum Jubeln. Chris eroberte nach einem Abstoß den Ball, lief ein paar Meter und hämmerte den Ball zur frühen Führung ins Meininger Tor - ein Auftakt nach Maß.
Allerdings währte die Freude nur kurz. In der dritten Minute spielte Chris den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand und zum Entsetzen aller zeigte der Schiedsrichter auf den Neun-Meter-Punkt. Alle Proteste halfen nichts. Der Schiri pfiff die Ausführung an und Tim hielt den nicht schlecht geschossenen Strafstoß mit einer tollen Parade. Abermals war die Empörung groß, als der Schiedsrichter nun den Neun-Meter wiederholen ließ, da noch ein Spieler des SSV im Strafraum gewesen sein sollte. Auch an diesem Schuß war Tim mit den Fäusten dran, er ging dann aber doch zum 1:1 ins Tor. Sehr ärgerlich, diese Entscheidung des ansonsten sehr guten Schiedsrichters.
Die SG Meiningen witterte Morgenluft, stürmte vehement auf das Tor des SSV und hatte einige Torchancen. Die größte Chance hatte die SG in der 12. Minute als Tim ein kurzes Durcheinander im Strafraum in allerletzte Sekunde auf der Linie rettete.

Mitten in diese Drangphase gelang dem SSV die erneute Führung. Nic setzte sich in der 13. Minute schön durch, flankte den Ball in die Mitte, wo Jeremy den Ball annahm und sicher zum 2:1 vollstreckte. In der Folgezeit bekamen unsere Jungs das Spiel absolut in den Griff, die Mädchen ließen ein wenig den Kopf hängen.
Sicher kam dem SSV dabei zu Gute, das die SG Meiningen am Vortag das Finalturnier um die Thüringer Landesmeisterschaft der Mädchen spielte und gewann (Herzlichen Glückwunsch), was  sicher auch Kräfte kostete. 
In der zweiten Halbzeit dominierte der SSV das Spiel und in der 22. Minute fiel dann eigentlich schon die endgültige Entscheidung. Chris setzte sich gegen zwei Gegnerinnen durch, sein scharfer Schuß konnte gerade so abgewehrt werden, aber Jeremy war zu Stelle und vollstreckte mit seinem zweiten Treffer. Nun hätte die Heimmannschaft noch vier Tore schießen müssen.
Dennoch gaben Sie nicht auf und hatten noch Torchancen - allerdings hatte man kaum das Gefühl, das das Spiel noch kippen könnte, zu stark agierten unsere Jungs in den Zweikämpfen.

In der 24. Minute konnte Adrian in letzter Sekunde retten, in der 27. Minute war Tim auf dem Posten und rettete in höchster Not. Dazwischen hatte der SSV die ein oder andere Chance - vor allem das Zusammenspiel von Nic und Chris war eine Augenweide, ihre Torschüsse stets brandgefährlich.
In der 30. Minute verkürzten die Mädchen noch einmal auf 2:3, aber Ben sorgte in der 34. Minute mit einem Abstauber nach einem Schuß von Chris für den 2:4-Siegtreffer.
Der Rest war Freude pur, als der Schlusspfiff ertönte.
Wenn man bedenkt, das der SSV ungeschlagen Staffelmeister wurde und beide Kreismeister-Endspiele gewann, muss man feststellen, das der Titel verdient nach Suhl gegangen ist.

Eine ganz starke Leistung zum Ende einer ganz starken Saison. Der SSV hat die Kreismeisterschaft in der Halle und auf dem Feld gewonnen. Die Spiele um die Bezirksmeisterschaft können noch ein Bonbon auf eine beinahe perfekte Saison sein.

Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Luca, Jannis, Nic, Chris (1), Jeremy (2), Ben (1), Logan

Mittwoch, 2. Juni 2010
Hinspiel um die Kreismeisterschaft
1. SSV 06 - SG Meiningen Mädchen    2:1 (2:0)

In einem packenden, spannenden und gutklassigen Spiel behielt der SSV am Ende verdient mit 2:1 die Oberhand und sichert sich für das Rückspiel eine gute Ausgangsposition. Aufgrund der gezeigten Leistungen ist am Sonntag im zweiten Endspiel für beide Mannschaften alles möglich.

Zu Beginn übernahm der Gast zunächst die Inititiave und drängte den SSV in die Defensive, ohne allerdings zwingende Torchancen zu erarbeiten. In der dritten Minute gelang Chris der erste Torschuss auf das Tor der Mädchen, verfehlte allerdings das Ziel.
In den folgenden Minuten kam unsere Jungs zunehmend über den Kampf immer besser ins Spiel. In der 10. Minute gab es den ersten Eckball. Chris Flanke konnte der Gegner nur mit Mühe zum nächsten Eckball klären. Bei der Hereingabe hatte Nic die nächste Torchande, aber sein Schuss ging neben das Tor.

In dieser Zeit gewann der SSV fast alle Zweikämpfe und liess so die SG Meiningen nicht ins (gefürchtete) Angriffspiel kommen. In der 12. Minute wurde Jeremy im letzten Moment am Torschuss gehindert. Kurz darauf gab es Freistoß, den Adrian aber nicht nutzen konnte.
In der 18. Minute erkämpfte sich Nic nach einem Abstoss des Gegners den Ball, passte überlegt zu Jeremy, der den Ball eiskalt und überlegt zum umjubelten 1:0 einschoss.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit ein ähnliches Bild. Nic erkämpfte sich nach einem Abstoß den Ball, ließ noch eine Gegnerin aussteigen und hämmerte den Ball in den vom Schützen aus gesehen rechten Dreiangel zur 2:0-Halbzeitführung. Die SG Meiningen wirkte ein wenig geschockt, unsere Jungs schwebten auf Wolke 7.

In der zweiten Halbzeit entwickelten die Meininger Mädchen mehr Druck auf unsere Abwehr und drängten den SSV in die Defensive. Einen der wenigen Konter hätte Jeremy in der 32. Minute beinahe nutzen können, aber er scheiterte knapp. Trotz optischer Überlegenheit hatte die SG Meiningen keine großen Torchancen. In der 30. Minute war es dann aber plötzlich doch passiert, Jannis wehrte einen Ball unglücklich ins eigene Tor zum 2:1-Anschlusstreffer ab. 
Aber das Spiel kippte nicht, der SSV hielt dagegen und erspielte sich wieder Torchancen. Nic hätte beinahe ein Wahnsinnsolo, das er am eigenen Strafraum startete, mit dem 3:1 gekrönt, aber nach diesem langen Marsch fehlte ihm am Ende die Kraft (33. Minute). In der 35. Minute hätte Jannis sein Unglück beinahe wieder wettgemacht, sein Schuss verpasste aber das Gehäuse des Gegners nur knapp. In der 37. Minute hätte Logan erhöhen können, nachdem sich Chris stark auf der linken Außenbahn durchgesetzt hat, aber auch er scheiterte.
Da die ganze Mannschaft kämpfte wie die Löwen und die Abwehr sicher stand, hatten die Mädchen keine weiteren nennenswerten Chancen, so dass es am Ende beim verdienten Sieg für den SSV blieb.

Trainer Marc Wohlfahrt kommentierte nach Spielschluss: "Ein tolles Spiel auf sehr gutem Niveau. Das 2:0 zur Halbzeit war verdient, leider haben wir es in der zweiten Halbzeit nicht mehr geschafft, für ausreichend Entlastung zu sorgen . Die Jungs haben Selbstvertrauen getankt für das Rückspiel in Meiningen."

Am Sonntag ist alles offen, die Tagesform wird über die Kreismeisterschaft entscheiden.

Aufstellung: Tim, Adrian, Philipp, Luca, Nic (1), Jannis, Chris, Jeremy (1), Ben, Logan, Henry
 

Sonntag, 30. Mai 2010
SG Rennsteig Struth-Helmershof  -  1. SSV 06     0:3 (0:2)

Es ist geschafft - der SSV gewann auch das letzte Saisonspiel beim härtesten Staffelkonkurrenten am Ende verdient und relativ ungefährdet mit 3:0. Damit beendet die Mannschaft diese Meisterschaftssaison ungeschlagen bei 19 Siegen und einem Unentschieden und liegt am Ende 11 Punkte vor dem Tabellenzweiten, der SG Rennsteig Struth-Helmershof.
Nun geht es in die beiden Endspiele um die Kreismeisterschaft gegen die SG Meiningen Mädchen, am Mittwoch zunächst zu Hause im Auestadion. Das Rückspiel findet dann am kommenden Sonntag in Meiningen statt. Mal sehen, ob der SSV diese tolle Saison noch krönen kann.

Da der Staffelsieg bereits vor diesem Spiel feststand, ging es heute darum, nicht ausgerechnet im letzten Spiel die erste Niederlage zu kassieren. Und die Mannschaft begann hochkonzentriert. Jannis legte ein kleines Solo hin, wurde aber im letzten Moment gebremst. In der 3. Minute hatte Jeremy die erste Großchance, auf Pass von Nic, aber sein Schuss wurde gehalten. In der 12. Minute gab es einen Freistoß nach Foul an Jannis. Aber Adrians knallharter Schuß ging etwa einen Meter neben das Tor. Da auch die SG Rennsteig einige gefällige Spielzüge startete, war es ein sehr ansehnliches Spiel, mit Vorteilen für den SSV. In der 13. Minute eroberte Jannis im Mittelfeld den Ball, setzte Nic in Szene und dieser umspielte noch einen Gegenspieler und schoss unhaltbar zur 1:0-Führung ein. Im Gegenzug vereitelte Tim die erste richtige Torchance der Gastgeber. 
In der 18. Minute angelte sich Nic tief in der eigenen Hälfte den Ball. Da keiner seiner Mitspieler so richtig freistand, marschierte Nic über das gesamte Feld, spielte dabei vier Gegenspieler aus und krönte das tolle Solo mit einem überlegten Schuss in die rechte Ecke zur 2:0-Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Wer in der zweiten Halbzeit einen wütenden Sturmlauf des Gastgebers - der bis zum heutigen Tage alle seine Heimspiele gewonnen hatte - wurde ein wenig enttäuscht, allerdings lag das vor allem an der konsequenten Spielweise unserer Jungs. Aggressiv in den Zweikämpfen wurde nach Ballgewinn der ein oder andere Konter gestartet, allerdings fehlte in den letzten Momenten hier die Abschlussgenauigkeit bei Chancen von Jeremy, Jannis und Nic. In der 30. Minute dann die endgültige Entscheidung, wieder traf Nic mit einem strammen Schuss - ein Dreierpack.

 In den letzten Minuten schien dann doch noch das gestrige Turnier in Großbardorf in den Knochen zu stecken. Die SG Rennsteig Struth kam zu ihren besten Torchancen, aber entweder fehlte auch beim Gegner die Genauigkeit oder Tim stand goldrichtig. Nicht zuletzt hatte die Mannschaft auch das ein oder andere Mal das Glück des Tüchtigen.
Am Ende blieb es beim verdienten Auswärtssieg, nach einer guten Leistung.

Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Luca, Nic (3), Jannis, Jeremy, Idriz, Franz
 

Mittwoch, 26. Mai 2010
1. SSV 06  -  SV Mäbendorf 85     2:1 (2:0)

In einem hart umkämpften und ausgeglichenen Spiel gewann der SSV am Ende glücklich mit 2:1 und baute seine Spitzenposition aus.
Der SSV kam wie die Feuerwehr ins Spiel. Bereits in der ersten Spielminute gab es den ersten Eckball für den SSV. Die Ecke wurde zu kurz abgewehrt und Adrian schoss den Abpraller unhaltbar zur frühen Führung ins Tor der Gäste.

Wer nun dachte, Mäbendorf wäre aufgrund des frühen Rückstandes geschockt, der irrte. Bereits im Gegenzug knallte der Ball an die Latte des Suhler Gehäuses. Auch in der Folgezeit war der Gast am Drücker und drängte auf den Ausgleich. Unsere Jungs waren bei ihren Kontern zwar stets gefährlich und hätten in der einen oder anderen Situation bei Chancen durch Jeremy, Chris, Nic und Jannis die Führung ausbauen können, mussten aber mehrere Male bei Angriffen der Mäbendorfer um die Führung zittern. In der 19. Minute war es Jeremy, der energisch nachsetzte und eiskalt zur 2:0-Führung einschoss.

Mit dieser vermeintlich sicheren Führung ging es in die Pause. Der Gast kam allerdings noch energischer aus der Kabine und belagerte zeitweilig das Suhler Tor und hatte gute Chancen zum Anschlusstreffer. Allerdings ergaben sich auch in der Folgezeit gute Konterchancen, die unsere Mannschaft durchaus zum endgültig spielentscheidenden Treffer hätte verwerten  können.

So kam es aber, wie es kommen musste, Mäbendorf nutzte in der 32. Minute eine seiner Chancen zum Anschlusstreffer. In der Folgezeit wogte das Spiel hin und her, der SSV hätte das Spiel endgültig entscheiden können, Mäbendorf aber durchaus auch den Ausgleich erzielen können.
Am Ende blieb es beim 2:1-Zittersieg. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Spiel, mit schönen Spielzügen und guten Torchancen. Nach diesem Sieg ist der SSV auch vor dem letzten Spiel ungeschlagener Tabellenführer.

Aufstellung: Tim, Adrian (1), Henry, Franz, Philipp, Jannis, Nic, Chris, Jeremy (1), Ben, Logan
 

Mittwoch, 19. Mai 2010
SG Meiningen I - 1. SSV 06   0:3 (0:1)

Bereits zwei Spieltage vor Schluss der Spielrunde hat sich der SSV durch einen verdienten 3:0-Auswärtssieg bei der SG Meiningen I den Staffelsieg gesichert. Mit nunmehr 52 Punkten ist der SSV vor den abschließenden Spielen gegen Mäbendorf und Rennsteig-Struth nicht mehr vom Platz an der Sonne zu verdrängen.

Bei strömendem Regen war der Sieg schwer erkämpft, doch zu keiner Zeit wirklich in Gefahr. Auf dem schwer zu bespielenden Platz, hatten die Jungs den Gegner über weite Strecken des Spiels im Griff. Vom Anpfiff an versuchte der SSV Druck auf das Meininger Tor auszuüben und eine frühzeitige Führung zu erzielen.
Nachdem die ersten zwei Chancen knapp vergeben wurden, war es in der 5. Minute so weit: Es gab Freistoß für den SSV. Den von Philipp angetippten Ball hämmerte Adrian - wie bereits öfters in dieser Saison - in die Maschen des Meininger Tores.
 
Mit der frühen Führung im Rücken setzte die Mannschaft nach, große Torchancen waren jedoch in der ersten Halbzeit Mangelware. Da auch Meiningen es nicht schaffte, unsere wiederum sehr sichere Abwehr zu überwinden, stand es zur Halbzeit 1:0. Vor allem Henry gewann heute beinahe alle Zweikämpfe und überzeugte danach mit Übersicht, in dem er stets versuchte, nach einem Ballgewinn den nächsten Angriff einzuleiten.

In der zweiten Halbzeit ließ der Regen zunächst ein wenig nach und der SSV kam noch besser ins Spiel. Der Ball lief nun besser - trotz des schwierigen Geläufs war man immer bemüht, den besser postierten Mitspieler anzuspielen. Allerdings war der Ball nicht immer leicht unter Kontrolle zu bringen. Die Jungs beherzigten aber die Maxime, bei rutschigem Boden aus allen Lagen zu schießen. Allen voran Nic visierte des öfteren das gegnerische Tor an, scheiterte aber am sehr guten Meininger Torhüter. Allerdings hatte dieser so seine Schwierigkeiten bei Abschlägen. In der 34. Minute spritzte Nic in einen zu kurz geratenen Abschlag und ließ dem Schlußmann beim 2:0 keine Abwehrchance. Das war die Vorentscheidung. Nachdem man wieder ein wenig zu nachlässig beim Verwerten von Torchancen war, gelang in der 38. Minute Jeremy der Treffer zum 3:0-Endstand. Auch hier war ein zu kurzer Abschlag Ausgangspunkt des Tores, Jeremy eroberte den Ball und schoss überlegt ein.
Trotz guter Spielanlage kam Meiningen kaum zu Torchancen, von daher ging der Sieg auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Die Freude über den Sieg war natürlich groß, da das erste Etappenziel nun erreicht wurde.
Mit einem Augenzwinkern sagte Marc nach dem Spiel: "Glückwunsch Jungs zum Staffelsieg - heute dürft ihr feiern, aber ab morgen beginnt die Vorbereitung auf die Endspiele um die Kreismeisterschaft".

Aufstellung: Tim, Adrian (1), Henry, Philipp, Logan, Nic (1), Jannis, Jeremy (1), Kevin, Ben

Sonntag, 16. Mai 2010
1. SSV 06 - SG Steinbach/Herges-Hallenberg   1:0 (1:0)

Durch das goldene Tor von Chris in der 19. Minute stand am Ende wieder ein hochverdienter Heimsieg zu Buche. Allerdings ließ - wie auch in den vergangenen Wochen - die Chancenauswertung sehr zu wünschen übrig. So musste bis zum Schluss ein wenig gezittert werden, ob nicht doch noch ein Gegentor aus heiterem Himmel die drei Punkte kosten könnte.

Von Anfang an dominierte der SSV dieses Spiel nach Belieben und bereits in der ersten Spielminute hatte Nic die Führung auf dem Fuß, zögerte allerdings ein wenig zu lange. In der Folgezeit war es ein Spiel auf ein Tor mit Chancen im Minutentakt.
Nach dem erst Jeremy knapp scheiterte, waren es in der Folge Chris und Nic, die mit ihren Versuchen nicht genau genug zielten, oder am gegnerischen Torwart, der zum besten Spieler der Gäste avancierte, scheiterten.



Wieder nicht der Führungstreffer - hier verpasst Jannis ganz knapp die Hereingabe.

Es war zum Haareraufen, wie selbst beste Chancen ungenutzt blieben. War unser Spiel aufgrund der technisch starken Nic und Chris in den ersten Minuten sehr linkslastig, setzte sich im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit auch Jannis auf rechts einige Male gut durch und brachte mit seinen Flanken und Torschüssen Gefahr, aber auch er scheiterte in aussichtsreicher Position.

Nach dem die Spieler und Fans mehrfach zu früh den Torschrei auf den Lippen hatten und manch einer sich bereits mit einem torlosen Unentschieden zur Halbzeit abgefunden hatte, klingelte es dann doch noch im Tor der SG Steinbach. Chris setzte sich im Strafraum geschickt durch und verwandelte unhaltbar für den Gästetorwart zum hochverdienten 1:0-Führungstreffer.



Endlich hat´s geklingelt - Chris umdribbelt zwei Abwehrspieler
und schiesst zum 1:0 ein.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit endete, mit einem Sturmlauf auf das Gäste-Tor. Jetzt wollten die Jungs die Entscheidung herbeiführen, scheiterten aber weiterhin aus allen Lagen. Nic, Chris, Jeremy, Ben, Logan, Jannis oder Adrian per Freistoß - egal wer es versuchte, immer war noch ein Abwehrbein im Weg, oder der letzte Funken Genauigkeit fehlte.

Zum Glück war unsere Abwehr das ganze Spiel über sehr aufmerksam. Die dribbelstarken Aussen der SG Steinbach, die mehrfach zu gefährlichen Kontern ansetzten, konnten meist rechtzeitig gestoppt werden, so das die Gäste nur zu zwei halbwegs gefährlichen Torchancen kamen, die aber dann im Abschluss zu ungenau waren, bzw. von Tim pariert werden konnten.

So warteten dann alle auf das erlösende 2:0 - es fiel trotz drückender Überlegenheit und weiteren hochkarätigen Chancen nicht. Im Hinspiel siegten unsere Jungs damals zu hoch mit 5:1, diesmal hätte der Sieg um einige Tore höher ausfallen können, ja eigentlich müssen.

Am Mittwoch gegen die SG Meiningen hat der SSV nun die Chance mit einem Sieg sich bereits frühzeitig die Staffelmeisterschaft zu sichern - eine bessere Chancenverwertung als heute wäre dabei sicher sehr hilfreich.

Aufstellung: Tim, Adrian, Noel, Philipp, Chris (1), Nic, Jannis, Jeremy, Ben, Franz, Logan


Sonntag, 09. Mai 2010

WSG Zella-Mehlis  -  1. SSV 06    0:5 (0:3)

Mit einem souverän herausgespielten 5:0-Auswärtserfolg hat der SSV seine Spitzenposition in der Staffel untermauert. Vor allem spielerisch gelangen der Mannschaft einige sehenswerte Kombinationen. Meist wurde der besser postierte Nebenmann gesehen und angespielt. 

Angetrieben vom kampfstarken und unermüdlichen Jannis, übernahm der SSV von Beginn an die Initiative. Bereits in der ersten Minute hatte Ben die erste Torchance, scheiterte aber knapp.
Nachdem Jannis sich in der dritten Minute auf der rechten Seite schön durchsetzte, mit seiner Flanke aber scheiterte, versuchte er es in der 4. Minute selbst und traf zum 1:0. 
Die frühe Führung schien den Jungs noch mehr Selbstvertrauen zu geben - es wurde weiter energisch nach vorne gespielt und phasenweise wirklich toll kombiniert.
In der 6. Minute setzte sich Jeremy gegen zwei Gegenspieler durch und scheiterte knapp. Im Gegenzug, bei ersten Angriff der Gastgeber, musste Adrian in allerhöchster Not klären.

Weiter ging das Spiel in die Richtung des Tores der WSG. Nic umdribbelte zwei Gegenspieler und scheiterte mit einem tollen Schuss und in der 10. Minute hatte Ben nach einer schönen Ballstaffette über Nic und Jannis die große Chance zum 2:0, aber sein Schuß wurde vom gegnerischen Torwart gehalten. Als Jeremy, der heute etwas zurückgezogen im Mittelfeld spielte, eine Minute später mit seinem Torschuß am Torwart scheiterte, schien sich die mangelnde Chancenverwertung der letzten Wochen fortzusetzen.
In der 13. Minute war es wiederum Jannis, der sich mit einer Energieleistung im gegnerischen Strafraum durchsetzte und im Nachschuss den Ball zum beruhigendem 2:0 in die Maschen drosch. Auch in der Folgezeit war es überwiegend ein Spiel auf ein Tor, da die Abwehr um Adrian, Henry und Noel die Bälle konsequent eroberte und danach gleich versuchte, das Spiel über die Aussen aufzubauen. In der 16. Minute wurde Jannis auf dem rechten Flügel geschickt, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und hatte das Auge für Nic, der in der Mitte freistand und eiskalt vollstreckte - wieder wurde ein toller Spielzug mit einem Treffer belohnt. Kurz vor der Pause hatte Jeremy noch eine gute Chance, als er eine Hereingabe von Nic mit seinem rechten (!) Fuß knapp neben das Tor setzte.

Die zweite Halbzeit begann wieder mit einer Großchance, als Nic nach Doppelpaß mit Jannis nur den Pfosten traf und kurz danach ein Supersolo beinahe mit seinem nächsten Tor krönte.
In der 24. Minute traf er dann endlich zum 4:0 - wieder war Jannis der Vorbereiter. Im Gegenzug musste Adrian wieder retten und verhinderte in letzter Sekunde eine Torchance der Zella-Mehliser. 

Es folgten weitere schöne Spielzüge, bei denen oftmals die Breite des Platzes genutzt wurde. Eine dieser Chancen nutzte Nic mit seinem dritten Treffer in der 37. Minute, nachdem sich Logan in einem schönen Dribbling gegen drei Mitspieler durchsetzte und Nic energisch nachsetzte und zum 5:0 vollstreckte.
 
Im Gegenzug rettete Tim das "zu-Null", als bei der größten Torchance der Gastgeber plötzlich ein gegnerische Stürmer frei vor dem SSV-Tor stand. Aber Tim kam genau im richtigen Moment aus dem Tor, verkürzte geschickt den Winkel und wehrte den Ball ab.
Es gab dann noch eine Doppelchance durch Nic und Jeremy, die aber beide knapp scheiterten.
Am Ende war es ein hochverdienter Sieg, mit schön herausgespielten Toren, spielerisch eines der besten Spiele der Mannschaft. Erfreulich auch, das die Abwehr sicher stand und nach vier Spielen hinten "mal wieder die Null stand".

Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Noel, Logan, Nic (3), Jannis (2), Jeremy, Ben

Sonntag, 25. April 2010
SG Dietzhausen/Dillstädt  -  1. SSV 06    1:5 (1:1)

Erst durch drei in der Schlussphase erzielte Tore gewinnt der SSV auch bei der SG Dietzhausen/Dillstädt „standesgemäß“ mit 5:1.

Wie auch bereits unter der Woche gegen die SG Viernau, war der Gegner nicht so schwach, wie es sein Tabellenstand vermuten ließ. Auch in diesem Spiel war der SSV die deutlich überlegenere Mannschaft, schaffte es aber lange Zeit nicht, diese Überlegenheit in Tore umzumünzen.

Obwohl es lange Zeit ein Spiel auf ein Tor war, wurde es sogar zwischenzeitlich noch einmal spannend. Nach den ersten guten Gelegenheiten in der Anfangsphase, durch Torschüsse von Chris und Nic, war es dann in der 6. Minute Chris, der nach einem öffnenden Pass von Nic über die ganze Spielfeldbreite, in Richtung Tor marschierte und dem Dietzhäuser Torwart mit einem strammen Schuss keine Chance ließ. Kurz darauf hatte Jeremy die Möglichkeit, das 2:0, scheiterte aber knapp.

Wie aus heiterem Himmel erzielte Dietzhausen in der 10. Minute dann den Ausgleich. Beim allerersten Angriff gab es Eckball. Adrian lenkte den Ball unglücklich in Richtung eigenes Tor und Tim bekam den Ball erst hinter der Linie zu fassen.
 

In der Folgezeit ging gab es wieder Einbahnstraßen-Fußball, mit vielen Torchancen für den SSV. Immer wenn der Ball laufen gelassen wurde und der freie Mitspieler angespielt wurde, wurde es gefährlich vor dem Tor. Leider fehlte wie so oft in letzter Zeit beim Torschuss die letzte Konzentration. Da auch der Dietzhäuser Torwart richtig gut war, blieb es bis zur Pause beim für die Gastgeber schmeichelhaftem 1:1.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Der SSV stürmte, vergaß aber das Toreschiessen. Oftmals wurde zu überhastet der Abschluss gesucht, der besser postierte Nebenmann nicht gesehen. So führten Chancen von Chris, Jeremy und Nic ebenso wenig zur Führung, wie ein Fernschuss von Philipp, den der gegnerische Torwart sehr gut parierte.

In der 26. Minute war er dann aber machtlos. Adrian sah den freistehenden Nic, passte genau zu ihm, Nic lief noch zwei Schritte und verwandelte eiskalt zur hochverdienten Führung für den SSV. Im Minutentakt ging es mit weiteren Torchancen weiter. Chris nach einem feinen Solo, Nic nach Flanke von Jannis und Adrian, dessen Hammer am Pfosten landete, hatten gute Möglichkeiten, dass Spiel zu entscheiden. In der 31. Minute krachte der Ball bei einem schönen Schuss von Nic erneut ans Aluminium.

Dann kam die Situation, in der das Spiel vielleicht hätte kippen können. Beim erst dritten (!) richtigen Angriff des Gegners in der 36. Spielminute, bekam Noel den Ball an die Hand. Da er die Arme doch sehr hoch über dem Kopf hatte, gab es folgerichtig Neunmeter für die SG Dietzhausen/Dillstädt. Bei einer ähnlichen Situation auf der anderen Seite hätte es ebenfalls einen Hand-Neunmeter geben können, das wurde aber leider übersehen.
Der Strafstoss-Schütze lief an. Tim blieb sehr lange stehen und konnte den sehr scharf geschossenen Ball sicher parieren und die 2:1-Führung retten. Bereits der dritte Neunmeter in dieser Saison gegen uns, der nicht seinen Weg ins Ziel fand.

Diese Glanztat von Tim war wie ein Weckruf für die Mitspieler. Sofort wurde wieder energisch nach vorne gespielt. Nachdem der direkte Gegenzug nach dem Strafstoß wieder überhastet vergeben wurde, gelang Nic in der 38. Minute das entscheidende 3:1 – die Erlösung. Chris legte eine Minute später zum 4:1 nach, ehe Ben in der Schlussminute zum 5:1 vollstreckte. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Lange Zeit wurde die Torchancen wieder zu fahrlässig vergeben und der Gegner hatte die Chance zum Ausgleich und wer weiß, wie das Spiel weitergelaufen wäre, wenn Tim den Neunmeter nicht gehalten hätte.

Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Noel, Jannis , Nic (2), Philipp, Chris (2), Jeremy, Ben (1)


Mittwoch, 21. April 2010

SG Viernau - 1. SSV 06    1:3 (0:1)

3:1-Auswärtserfolg bei der SG Viernau – ein hartes Stück Arbeit

Deutlich mehr Mühe als erhofft, hatte der SSV beim Auswärtssieg beim Tabellenletzten. Da die Jungs nicht unbedingt ihren allerbesten Tag hatten und der Gegner deutlich besser spielte, als es sein Tabellenstand vermuten ließ, war es ein hart erkämpfter, aber am Ende sicher verdienter Sieg.

Der sehr holprige Rasen tat das Übrige – viele Bälle versprangen und der Angriffswirbel kam nicht so wirklich in Schwung. In den ersten Minuten war das Spiel ausgeglichen, ohne das nennenswerte Großchancen gab, ausser einem schönen Schuss von Nic, der aber vom gegnerischen Torwart pariert wurde.

Obwohl man sich weiter schwer tat, gelang Jannis in der 7. Minute der 1:0-Führungstreffer für den SSV. Nach dem Führungstreffer wurden die Aktionen ein wenig sicherer und es gab weitere Chancen nach Schüssen von Nic und Jannis.

Die größte Chance zum 2:0 hatte Philipp, der mit seinem Torschuss nach einem Traumpass von Nic knapp scheiterte. Wie aus heiterem Himmel hatte Viernau dann die Chance zum Ausgleich, aber Tim rettete die Führung, in der er den platzierten Schuss um den Pfosten drehte.

Kurz darauf hatte Nic mit einem Super-Hammer beinahe die 2:0-Führung erzielt.

Es blieb aber bei der verdienten, aber knappen Halbzeitführung.

In der 21. Minute hatte Ben dann nach Pass von Henry eine große Torchance, aber der Viernauer Torhüter hielt seinen Schuss. Im Gegenzug hatte Viernau wieder den Ausgleich vor Augen, aber zunächst rettete Tim die Führung, dann half der Pfosten. Nun ging das Spiel hin und her, Ben hatte die nächste tolle Torchance, ehe Nic dann in der 29. Minute mit einem satten Schuss das 2:0 erzielte, nachdem Jannis nach einem tollen Flankenlauf knapp scheiterte.

Wer nun dachte, die Vorentscheidung wäre gefallen, sah sich getäuscht – mit einem Knaller unter die Latte wurde Tim überwunden - der Anschlusstreffer für Viernau in der 30. Minute.

Kurzzeitig musste man zittern, dann steigerte sich der SSV wieder ein wenig und hatte einige weitere Chancen die Vorentscheidung zu erzielen, musste aber bis zur 36. Minute warten, ehe wiederum Nic mit seinem 3:1 nach einem Super-Solo für die endgültige Entscheidung sorgte. Danach war die Gegenwehr der Viernauer ein wenig gebrochen und Nic hatte noch Pech mit einem Lattentreffer.
Am Ende ein verdienter, aber hart erkämpfter Auswärtssieg in diesem Nachholspiel.

Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Noel, Jannis (1), Nic (2), Philipp, Franz, Logan, Ben

 

Sonntag, 18. April 2010
1. SSV 06 - FSV Schmalkalden     4:1 (2:1)

Nach dem unglücklichen Aus im Pokalfinale am Mittwoch in Meiningen, musste die Tabellenführung gegen den FSV Schmalkalden verteidigt werden. Bei traumhaften Wetter rieben sich jedoch alle Anwesenden, die Spieler ingebriffen, die Augen. Mit dem allerersten Angriff erzielte der Gast aus Schmalkalden die 1:0-Führung. Kein Spieler unserer Mannschaft war bis dahin im Ballbesitz.

Die Irritation dauerte jedoch nicht allzu lange. Fortan rollte Angriff auf Angriff auf das Schmalkalder Tor. Nachdem drei Eckbälle nacheinander nicht zum Torerfolg führten, traf Jeremy in der 5. Minute zum umjubelten und hochverdienten 1:1. Jannis legte ein tolles Dribbling über den halben Platz hin, legte den Ball zu Philipp, dessen genaue Flanke von Jeremy eiskalt verwandelt wurde.

In der Folge nahm die Überlegenheit des SSV noch zu. Der Gegner stand tief in der eigenen Hälfte und kam kaum noch aus dem eigenen Strafraum.

Im Minutentakt erspielte sich der SSV Torchancen, die zunächst vergeben wurden. So traf Nic den Aussenpfosten, Adrian scheiterte mit einem Freistoß aus aussichtsreicher Position. Bei Schüssen von Jannis, Jeremy, Nic und Ben stand der gute Gäste-Torwart goldrichtig oder das Ziel wurde äusserst knapp verfehlt. Obwohl das Spiel aufgrund der vielen Chancen bereits zur Pause hätte entschieden sein können, stand es zur Halbzeit nur 2:1, weil Jeremy in der 16. Minute doch noch zur längst fälligen Führung für den SSV einschoss.

In der zweiten Halbzeit ging der Einbahnstraßenfußball weiter. Torchance um Torchance wurde sich erarbeitet – teilweise mit sehr schönen Kombinationen. Jeremy vollendete in Torjäger-Manier zum 3:1, nachdem Nic das Spiel herrlich mit einem Seitenwechsel öffnete und Jannis den Ball raffiniert durch zwei Abwehrspieler zu Jeremy durchsteckte. Spätestens hier war das Spiel entschieden.

Auch Logan und Franz – die ihr Punktspieldebüt gaben – fügten sich nahtlos in das SSV-Spiel ein. Leider setzte sich die Ungenauigkeit im Torabschluss, gepaart mit ein wenig Pech, in der zweiten Halbzeit fort.

Beim einzigen zielstrebigen Angriff der Schmalkalder in der zweiten Halbzeit, musste Tim dann mit einer Glanzparade den 2-Tore-Vorsprung retten.

Beinahe im Gegenzug fiel in der 34. Minute das 4:1 für unsere Jungs. Logan bedrängte den gegnerischen Abwehrspieler so stark, das dieser den Ball versehentlich ins eigene Tor schoss. Trotz allerbester Chancen – die normalerweise für zwei bis drei Spiele gereicht hätten, fiel kein weiterer Treffer mehr. Mal sehen, vielleicht wurde das Toreschießen für die weiteren Spiele aufgehoben.

Aufstellung: Tim, Adrian, Noel, Philipp, Jannis, Ben, Nic, Jeremy (3), Franz, Logan
(+ ein Eigentor des Gegners)


Sonntag, 11. April 2010

SG Jüchsen Grabfeld II - 1. SSV 06   2:3 (1:1)

Nachdem der harte Winter den Start nach der Winterpause gegen Viernau noch verhinderte, klappte es nun im zweiten Anlauf - und das auch noch erfolgreich.
Mit 3:2 siegte der SSV bei der SG Jüchsen Grabfeld II und verteidigte damit erfolgreich die Tabellenspitze.

Endlich hatte die Wartezeit ein Ende und der Ball rollte wieder auf dem Fußballfeld. Nachdem die SG Jüchsen Grabfeld in der Hinrunde die einzige Mannschaft war, die unseren Jungs einen Punkt abknöpfte, wollte man unbedingt im Rückspiel "Revanche" für den Punktverlust nehmen.

Allerdings geriet der Beginn ein wenig holperig. Der Gegner war körperlich überlegen und der SSV stand in den ersten Minuten nicht dicht genug an seinen Gegenspielern, so das die Ordnung fehlte und viele Zweikämpfe verloren gingen. Nur langsam kam die Mannschaft in Fahrt.
In der 15. Minute war es dann eine Bogenlampe von der Strafraumgrenze, die für die 1:0-Führung für den Gastgeber sorgte. Allerdings hatte sich der SSV mittlerweile formiert und spielte konzentriert und sehenswert nach vorne. Nic schickte in der 18. Minute Chris auf den linken Flügel. Chris ließ geschmeidig zwei Gegenspieler aussteigen. Seine Flanke verwertete der starke Jannis mit dem Knie unhaltbar in den Winkel zum verdienten Ausgleich.

Fortan dominierten unsere Jungs das Spiel und kamen folgerichtig zu weiteren Torerfolgen. In der 26. Minute traf Nic - unser Torschütze vom Dienst -  mit einem trockenen Schuß aus halblinker Position zur Führung und nur zwei Minuten später erhöhte Chris aus dem Gewühl heraus zur 3:1-Führung.
Adrian hätte mit einem Freistoß die endgültige Entscheidung herbeiführen können, aber sein Schuss krachte an den Pfosten.
Der Gegner erwies sich wie auch im Hinspiel als starker Kontrahent, der nie aufgab.
Nach einem zu starken "Körpereinsatz" entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss.
Dieser wurde jedoch vorbeigeschossen.

In der 37. Minute kam Jüchsen doch noch zum Anschlusstreffer, aber der Sieg war zu keiner Zeit wirklich gefährdet.
Insgesamt ein verdienter Auswärtserfolg der Mannschaft bei einem starken Gegner - eine gute Generalprobe für das Hammerspiel am kommenden Mittwoch - das Halbfinale im Pokal bei der SG Meiningen Mädchen, dem Tabellenführer der Staffel I.
Die Trainer freute an dem guten Auftritt besonders, das Trainingsschwerpunkte, wie die Spielverlagerung in Bedrängnis auf die andere Spielfeldseite heute so gut funktionierte.

Wenn die Mannschaft von der ersten Minute hellwach ist, seine Chancen konsequent verwertet, ist man im Pokalhalbfinale sicherlich nicht chancenlos.

 
Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Ben, Nicolas (1), Chris (1), Jannis (1), Phillip, Jonathan


Sonntag, 8. November 2009

1. SSV 06 - Polizei- und Post SV Suhl  10:0 (6:0)

Mit einem 10:0-Kantersieg gegen den PPSV Suhl gewann der SSV auch das erste Spiel der Rückrunde und konnte seinen Vorsprung in der Tabelle auf acht Punkte ausbauen, da der Tabellenzweite Rennsteig-Struth nicht über ein 0:0 gegen die WSG Zella-Mehlis hinauskam.
Nun beginnt die Winterpause und die Hallenrunde.

Vor dem Spiel schworen Marc und Mike die Mannschaft ein, mit einer konzentrierten Leistung die bisher so erfolgreiche Saison abzuschliessen und dann beruhigt in die Winterpause zu gehen.
Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft zu Werke. Nachdem in den ersten Momenten ein wenig Unordnung im Spiel war, nutzte Nic gleich die erste Chance zum 1:0 (3. Minute).
Fortan lief das Spiel unserer Jungs und ein Angriff nach dem nächsten rollte auf das Tor des PPSV. Wiederum Nic erhöhte in der 6. Minute auf 2:0 und als er in der 11. Minute das 3:0 folgen ließ, war das Spiel bereits entschieden. Wieder ein echter Hattrick von Nic. Der PPSV war konsterniert und der SSV brillierte mit einigen schönen Spielzügen, die auch mit Toren belohnt wurden. Nachdem Nic auch das 4:0 (16. Minute) schoss, war es dann Jannis, der in der 17. Minute einen tollen Angriff zum 5:0 abschloss. Endlich einmal wurden die vielen herausgearbeiteten Chancen auch konsequent genutzt. Nic schoss dann in der 18. Minute noch sein fünftes Tor in diesem Spiel.

Der PPSV konnte einem ein wenig Leid tun und es war bezeichnend, das der Torwart vom PPSV der mit Abstand beste Spieler war und viele weitere Torchancen abwehrte.

Die Trainer waren in der Pause verständlicherweise sehr zufrieden. Sie forderten die Mannschaft auf, weiter nach vorne zu spielen und noch mehr Kombinationsfußball zu zeigen und Ball und Gegner laufen zu lassen.

Die Pause sorgte dafür, das unser Angriffsspiel zunächst ein wenig ins Stocken kam. Das ein oder andere Mal war man zu eigensinnig und übersah den besser postierten Mitspieler - schliesslich wollte jeder mal ein Tor schießen.
Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe Jeremy den Bann brach und nach vielen vergebenen Torchancen zum 7:0 einschoss. Eine Erlösung für Jeremy und die ganze Mannschaft, die fortan wieder sehr druckvoll spielte und mit sehenswerten Kombination einen Angriff nach dem nächsten startete. Der PPSV kam kaum aus der eigenen Hälfte. Das 8:0 gelang dann Phillip (34. Minute), ehe Jeremy zum 9:0 vollstreckte (35. Minute). Nun wollte man auch unbedingt das erste Mal zweistellig gewinnen und es war dann Jeremy vorbehalten, in der 39. Minute mit seinem dritten Treffer den 10:0-Entstand zu erzielen.

Insgesamt eine sehr gute Leistung mit vielen spielerisch guten Ansätzen, allerdings war der Gegner kein Maßstab und zeigte sehr wenig Gegenwehr. Immer dann, wenn der freistehende Nebenmann gesucht wurde, war die gegnerische Abwehr völlig überfordert.
Damit endet eine mehr als erfolgreiche Halbserie mit 10 Siegen und nur einem Unentschieden. Auch im Pokal war der SSV sehr erfolgreich und steht im Halbfinale.
Besonders schön ist es jedoch, das man von Spiel zu Spiel die Trainingserfolge sieht und die Mannschaft immer besser Fußball spielt. Damit ist der SSV der Topfavorit auf den Staffelsieg - es gilt nun im Frühjahr die guten Leistungen zu bestätigen.
Bis dahin geht es erst einmal mit den Hallenkreismeisterschaften weiter. Mal schauen, ob der SSV auch dort eine gute Rolle spielen kann.

Torschützen: Nicolas (5), Jeremy (3), Jannis (1), Philipp (1)
Aufstellung: Tim, Adrian,Idriz , Ben, Nicolas, Kevin, Jannis, Phillip, Jeremy

Sonntag, 1. November 2009
1. SSV 06 - SG Rennsteig-Struth/Helmershof   2:0 (0:0)

Mit einem ungefährdeten Heimsieg sicherte sich der SSV hochverdient die Herbstmeisterschaft der Staffel II.
Das relativ knappe Ergebnis war für den Gast am Ende sehr schmeichelhaft - die SG Rennsteig-Struth konnte sich bei ihrem Torwart und bei unseren Jungs bedanken, das es hier kein Schützenfest gab.

Von Beginn an war es ein Spiel mit Einbahnstraßenfußball - in Richtung des Tores der SG Rennsteig. Der bisherige Tabellenzweite, der mit einem Sieg selbst noch hätte Herbstmeister werden können, hatte von Beginn an keine Chance gegen unsere entschlossene Mannschaft. Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor, nur der letzte entscheidende Schuss verfehlte am Ende das Ziel.
So wurde Torchance um Torchance vergeben, entweder es wurde zu ungenau geschossen, oder der sehr gute gegnerische Torhüter vereitelte die besten Chancen. Unser Torwart Tim hatte gerade mal zwei Ballkontakte in der ersten Halbzeit.
Sehr, sehr glücklich rettete die SG das 0:0 in die Halbzeitpause - der einzige Schönheitsfleck eines überzeugenden Spieles waren die fehlenden Tore.
Ob der drückenden Überlegenheit mahnten die Trainer die Angriffe noch konzentrierter und energischer abzuschliessen.
Die Mannschaft nahm sich das zu Herzen und drückte zu Beginn noch vehementer auf das Führungstor. Aus allen Rohren wurde auf das Tor geschossen - Nic, Chris, Jeremy oder Jannis - das rechte Zielwasser hatte keiner getrunken.

In der 30. Minute war es endlich so weit. Nic setzte sich im Zusammenspiel mit Chris im gegnerischen Strafraum durch und schoss überlegt und scharf zum hochverdienten 1:0 ein.
Der Bann war gebrochen. Eine Minute später spielte Nic den Ball an der Strafraumgrenze zu Chris, der sofort abzog. Seinen Schuß fälschte Jeremy unhaltbar für den Torwart zum 2:0 ab.

Im Minutentakt gab es weitere Chancen, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Mit sehr sehenswerten Kombinationen wurde der Gegner schwindlig gespielt, leider mangelte es weiterhin am Torabschluss. Unser Mittelfeld fing die meisten Bälle bereits ab, so dass unsere Abwehr heute relativ leichtes Spiel mit dem Gegner hatte. Auch Tim verlebte in der zweiten Halbzeit einen geruhsamen Sonntag-Vormittag.
Am Ende blieb es beim hochverdienten 2:0-Sieg - bei konsequenter Torchancen-Verwertung hätte man sicher ein deutlicheres Ergebnis erzielen können.
Allein das Eckenverhältnis von 12:0 sprach Bände. Vielleicht hat man sich das Toreschießen für ein anderes Spiel aufgehoben.
Nun ist der SSV Herbstmeister und führt die Tabelle mit sechs Punkten Vorsprung an. Am kommenden Sonntag gibt es noch das erste Rückrundenspiel gegen den PPSV Suhl, ehe die Hallensaison beginnt.

Torschützen: Nicolas (1), Jeremy (1)
Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Chris, Ben, Nicolas, Jonathan,  Jannis, Noel, Jeremy


Sonntag, 11. Oktober 2009

SV Mäbendorf 85 - 1. SSV 06     0:2  (0:1)

Mit einem hartumkämpften, am Ende aber hochverdienten und ungefährdeten Auswärtssieg im Lokalderby gegen die SV Mäbendorf 85 untermauerte der SSV die Tabellenführung und bescherte sich selbst zum Abschied der Hinrunde ein echtes "Endspiel" um die Herbstmeisterschaft gegen die SG Rennsteig Struth-Helmershof.

Mit ein wenig gemischten Gefühlen trat man die "Reise" zum Auswärtsspiel in Mäbendorf an, schliesslich gab es im Vorjahr eine "Vorgeschichte", die sicher noch nicht ganz vergessen ist. So gab es ja dann auch ein Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern.
Unsere Mannschaft hatte zu Beginn ein wenig Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen und Mäbendorf drehte gleich mächtig auf, ohne zu großen Chancen zu kommen.
Die Trainer hatten aufgrund des relativ kleinen Spielfeldes im Waldstadion in Mäbendorf taktisch umgestellt. Statt des sonst üblichen 3-3-1 spielte man heute 2-3-2. Nach 5 Minuten kam langsam Ordnung in das Spiel des SSV und die Umstellung machte sich bezahlt, hatte man in der Offensive doch einen Spieler mehr als sonst, was den Spielaufbau der Mäbendorfer erheblich störte.

Wie üblich machte der SSV viel Druck über links und hatte so auch die erste Riesenchance. Ein Knaller von Nick krachte an den Pfosten, da hätte der gegnerische Torwart das Nachsehen gehabt. Dieser Pfostenschuß war noch einmal ein "Wecksignal" für die Mannschaft. Nun übernahm man komplett das Kommando und es war nur eine Frage der Zeit, wann die Führung fallen würde. Es war mal wieder Nic vorbehalten, seine Mannschaft in der 16. Minute in Führung zu schießen. Leider wurde wieder ein wenig fahrlässig mit der Chancenverwertung umgegangen, so dass man "nur" 1:0 zur Halbzeit führte.
Mäbendorf spielte zwar kämpferisch stark, hatte aber nur eine echte Torchance. Unsere bombenfeste Abwehr mit Adrian und Henry und einem sicheren Tim dahinter ließ nichts anbrennen.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, das Geschehen spielte sich überwiegend in der Hälfte der SV Mäbendorf ab. Die vielbeinige Abwehr verhinderte jedoch eine frühe Vorentscheidung.
Die größte Chance zum 2:0 hatte Jeremy - doch sein Schuß landete am Pfosten, der zweite Aluminiumtreffer an diesem Tag.
Dann wurde das Pressing des SSV doch noch belohnt. Einen leicht mißlungenen Abschlag fing Nick ab, machte noch 2...3 Schritte und drosch die Kugel in der 36. Minute zur Vorentscheidung in die Maschen.
Am Ende hatte Mäbendorf Glück, das weitere Chancen ungenutzt blieben. Die beste Chance zum 3:0 hatte Jonathan kurz vor Schluss - doch sein Schuß wurde im letzten Moment abgewehrt.
Am Ende wieder eine starke Leistung gegen einen ziemlich starken Gegner.
Zum Schluss der Hinrunde warten nun nach den Herbstferien zwei richtig dicke Brocken: Am 25. Oktober das Pokalspiel im Viertelfinale gegen den Tabellenzweiten der Staffel I SV Hohe Rhön Frankenheim und dann das Endspiel um die "Herbstmeisterschaft" der Staffel II gegen die SG Rennsteig Struth-Helmershof.
DER SSV IST GUT GERÜSTET........

Torschützen: Nicolas (2),
Aufstellung: Tim, Adrian, Henry, Nicolas, Jonathan, Philipp, Jannis, Marc-Oliver,  Luca, Jeremy


Sonntag, 04. Oktober 2009

1. SSV 06 - SG Meiningen I     5:0  (4:0)

Eine Woche nach dem Sturm an die Tabellenspitze, baute der SSV mit einem ungefährdeten 5:0 Heimsieg gegen die SG Meiningen I seine Tabellenführung aus.

Mit dem Anpfiff übernahm der SSV das Kommando und spielte druckvoll nach vorne. Bereits in der 2. Minute spielte Marc mit einem echten Traumpass Jeremy frei, der keine Mühe hatte, zur frühen Führung einzuschiessen.
Meiningen war sichtlich beeindruckt und das nutzten unsere Jungs, um ein echtes Powerplay aufzuziehen.
Die wenigen Entlastungsangriffe der Meininger waren sichere Beute unserer wiederum sehr starken Abwehr um Abwehrchef Adrian. Adrian war es auch, der nach der Balleroberung mit seinen langen Bällen unser Angriffspiel schnell machte.
Beinahe hätte Nicolas  das 2:0 besorgt, allerdings krachte sein Sonntagsschuss an die Latte. Kurze Zeit später war es jedoch so weit, der unermüdlich rackernde Jannis wurde für seinen Einsatz belohnt und schoss in der 18. Minute zum hochverdienten 2:0 ein. Danach brachen in der Meininger Abwehr alle Dämme. Noch in der gleichen Minute erzielte Nicolas das 3:0, ehe Jannis mit dem 4:0 in der 19. Minute für die frühe Entscheidung sorgte.
Endlich wurde die Überlegenheit vor der Pause auch einmal in Tore umgemünzt.

Damit alle Spieler Spielpraxis bekommen, wurde nach der Pause viel gewechselt und umgestellt. Die eingewechselten Spieler fügten sich gut ein, das dadurch allerdings ein wenig der Spielfluss beinträchtigt wird, ist klar. Dennoch waren unsere Jungs weiterhin deutlich überlegen.
Hinten sollte unbedingt mal wieder die 0 stehen und vorne wollte man noch ein wenig was für das Torverhältnis tun. Allerdings wurden die Torchancen nicht mehr so konsequent wie in der ersten Halbzeit verwertet.
Es dauerte bis zur 37. Minute, ehe Nicolas mit seinem zweiten Tor den 5:0-Endstand besorgte.

Mit diesem hochverdienten Sieg wurde die Tabellenführung ausgebaut, da die SG Steinbach/Hallenberg bei der WSG Zella-Mehlis nicht antrat. Nächste Woche gibt es dann das mit Spannung erwartete "Nachbarschafts-Derby" gegen den SV Mäbendorf 85. Mit einer Leistung wie in der ersten Halbzeit, dürfte auch in Mäbendorf etwas zu holen sein.

Torschützen: Nicolas (2), Jannis (2), Jeremy (1)
Aufstellung: Tim, Adrian, Idriz, Henry, Nicolas, Jonathan, Jannis, Marc-Oliver, Ben, Kevin, Luca, Noel, Jeremy

Sonntag, 27. September 2009
SG Steinbach/Herges-Hallenberg - 1. SSV 06     1:5  (1:2)

Im Duell der beiden einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften siegten unsere Jungs nach einem überragenden Spiel unerwartet deutlich mit 5:1 und entthronten den Tabellenführer.

Mit gemischten Gefühlen fuhr man nach Steinbach-Hallenberg, denn dort wartete die Mannschaft mit dem torhungrigsten Angriff der ganzen Staffel auf den SSV. Jetzt sollte sich zeigen, was die Leistungssteigerungen der letzten Wochen wert waren.
Die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr, von Anfang an zeigte man dem Gegner, das man hier unbedingt gewinnen wollte. Da auch die SG einen sehr gepflegten Fußball spielte, entwickelte sich ein sehr schönes Fußballspiel, mit Vorteilen für den SSV.
 
In der 6. Minute war es Jeremy, der einen sehr schönen Angriff zum 0:1 vollstreckte. Steinbach-Hallenberg hielt dagegen und kam ebenfalls zu Torchancen. Einer dieser Angriffe konnte nur mit einem Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Der fällige Freistoß schlug oben im Tor ein - bereits der dritte Freistoß-Gegentreffer in den letzten drei Spielen.
Nun wogte das Spiel hin und her. Die SG Steinbach-Hallenberg hatte dann die große Chance in Führung zu gehen. Nach einem mißglücktem Abwehrversuch, zeigte der Schiedsrichter auf den 9-Meter-Punkt. Der Strafstoß ging jedoch deutlich neben das Tor, wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn Steinbach in Führung gegangen wäre.
So war es aber wieder ein Wachsignal für unsere Jungs, die wieder die Initiative übernahmen und in der 18. Minute durch Nicolas verdient in Führung gingen.

Die Trainer waren hoch zufrieden und feuerten die Mannschaft an, unbedingt weiterhin mit so großem Einsatz bei der Sache zu sein und miteinander Fußball zu spielen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen blieb der übliche Durchhänger aus und die Mannschaft machte dort weiter, wo sie aufgehört hatte, mit druckvollem Spiel nach vorn.
Wiederum Jeremy traf zum 1:3 und als Nicolas in der 25. Minute sogar das 1:4 folgen ließ, war der Wille bei der SG Steinbach gebrochen. Der SSV spielte souverän auf und schoss in der 30. Minute erneut durch Nicolas das 1:5. Weitere Chancen folgten, da unsere Mannschaft bis zum Schlusspfiff konsequent nach vorne spielte.
Ein noch höherer Sieg wäre möglich gewesen, allerdings war der Gegner keinesfalls so schwach, wie das Ergebnis vermuten ließ.

Es war einfach eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung ohne Fehl und Tadel - und das der Gegner nicht in Bestbesetzung auftreten konnte, tut dem Super-Sieg keinen Abbruch.

Den Spitzenreiter vom Thron gestoßen und selbst die Tabellenspitze erobert - eine sehr erfolgreiche englische Woche für die F-Jugend vom SSV.

Torschützen: Nicolas (3), Jeremy (2)
Aufstellung: Tim, Adrian, Jeremy, Henry, Nicolas, Jonathan, Jannis, Marc-Oliver, Ben, Kevin, Luca, Noel,


Mittwoch, 23. September 2009

1. SSV 06 -  WSG Zella-Mehlis      3:2  (2:0)

Im Nachbarschaftsduell gegen die WSG Zella-Mehlis siegte der SSV nach einem harten Kampf verdient mit 3:2. Wie auch in den bisherigen Spielen zeigte die Mannschaft insgesamt eine gute Leistung, brachte sich aber am Ende noch selbst in Bedrängnis.

Das Spiel begann nach Plan für unsere Jungs. Sofort übernahm man das Zepter. Hinten stand die Abwehr kompakt und angetrieben von unserem starken Mittelfeld rollte ein Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor. Nach 5 Minuten traf Jeremy zum hochverdienten 1:0.
Der SSV spielte weiter nach vorne, zeigte dabei sehenswerte Spielzüge und erarbeitete sich gute Torchancen. Nachdem Jeremy ein paarmal Pech bei der Chancenverwertung hatte, war es mal wieder Nicolas, der mit einem strammen Linksschuß für die beruhigende 2:0-Führung sorgte, mit der man auch in die Pause ging.

Marc und Mike waren sehr zufrieden, und forderten die Jungs auf, konsequent weiter nach vorne zu spielen.
Nachdem wiederum Nicolas zwei Minuten nach der Pause für das 3:0 sorgte, schien das Spiel gelaufen.

Aus heiterem Himmel fiel dann nach einem Freistoß, der oben im Tor einschlug das 3:1. Fortan wirkte die Mannschaft ein wenig unkonzentriert und Zella-Mehlis wurde stärker und spielte sich Torchancen heraus.
Als dann auch noch 5 Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer zum 3:2 fiel, schien sogar noch der Ausgleich für Zella-Mehlis möglich. Die Konterchancen, meistens über den bärenstarken Nicolas herausgespielt, wurden leider nicht konsequent genutzt, so das bis zum Schlusspfiff gezittert werden musste.

Am Ende ein verdienter Sieg - das Zittern zum Schluss wäre nicht nötig gewesen, wenn man die Leistung der ersten Halbzeit auch in der zweiten Halbzeit hätte bringen können.

Nun geht es am Sonntag zum Spitzenspiel der beiden noch ungeschlagenen Mannschaften gegen den Spitzenreiter SG Steinbach-/Herges-Hallenberg. Mit einer Leistung wie in der ersten Halbzeit und besserer Chancenverwertung ist auch hier alles drin.

Torschützen: Nicolas (2), Jeremy (1)
Aufstellung: Tim, Adrian, Jeremy, Henry, Nicolas, Idriz, Jannis, Marc-Oliver, Ben, Kevin, Luca, Noel, Max


Sonntag, 20. September 2009
1. SSV 06 -  SG Dietzhausen/Dillstädt       3:1  (3:0)

Das gute vorneweg: Mit dem 3:1-Heimsieg hat sich der SSV in der Spitzengruppe festgesetzt. Aber es war, wie so oft, ein Spiel mit zwei Gesichtern. Von der ersten Minute an, wurde Druck erzeugt und Dietzhausen regelrecht an die Wand gespielt. Bereits in der zweiten Spielminute erzielte Nicolas das 1:0 und fortan rollte ein Angriff nach dem nächsten auf das Tor des Gegners.

Folgerichtig dauerte es auch nicht sonderlich lange, bis Philipp mit einem sehenswerten Schuß das 2:0 erzielte. Man merkte, das die Mannschaft etwas für ihr Torverhältnis tun wollte und weiter richtig ansehlichen Fußball spielte. Immer das Auge für den besser postierten Nebenmann, dadurch sind richtig schöne Spielzüge gelungen. Das 3:0 durch Jeremy war hochverdient und entsprach den Kräfteverhältnissen. Ein einziges Mal kam Dietzhausen vor unser Tor. Mit dem 0:3 zur Pause waren sie mehr als gut bedient.

Leider war die Pause offensichtlich nicht förderlich für unsere Mannschaft. Es war zwar weiterhin Einbahnstraßenfußball, aber so richtig gute Torchancen waren Mangelware, da der letzte Pass nicht ankam oder die Schüsse zu unplatziert waren. Der gegnerische Torwart hatte trotzdem einiges zu tun und verhinderte ein höheres Ergebnis. Insgesamt spielte die Mannschaft aber deutlich unkonzentrierter als vor der Pause.

Bei einem der wenigen Angriffe von Dietzhausen hab es einen Freistoß 12 Meter vor dem Tor. Unkonzentriert wurde eine Mauer gestellt und ein wenig geschlafen, so dass Dietzhausen mit dem einzigen Torschuß der zweiten Halbzeit der Anschlusstreffer gelang. Der Faden war entgültig gerissen. Auch wenn der SSV weiterhin optisch überlegen war, gelang nicht mehr allzu viel. Der Gegner brachte auch nichts mehr zu Stande, so dass es beim hochverdienten 3:1 blieb. Allerdings hat man die gute Chance vergeben, gegen einen relativ harmlosen Gegner endlich mal deutlich mehr Tore zu schiessen.
Aber, gewonnen ist gewonnen und der SSV ist gerüstet für die kommenden Aufgaben. Und die warten ja mit einer "englischen Woche" am Mittwoch gegen Zella-Mehlis und dann am kommenden Wochenende im "Spitzenspiel" bei Steinbach-Herges-Hallenberg.

Torschützen: Nicolas (1), Jeremy (1), Philipp (1)
Aufstellung: Tim, Adrian, Jeremy, Henry, Nicolas, Philipp,  Jonathan, Jannis, Marc-Oliver, Ben, Kevin, Luca

Samstag, 12. September 2009
FSV Schmalkalden - 1. SSV 06       1:3
  (0:1)
Von Anfang an dominierte der SSV dieses Spiel, auch wenn nicht gleich alles gelang. Vor allem der ungewohnte Kunstrasen bereitete einige Probleme - entweder waren die Pässe plötzlich zu lang oder die Bälle sprangen ungewohnt hoch auf.
Schnell stellte man sich darauf ein und zeigte einige gelungene Szenen, die kurz vor der Pause mit dem 1:0 durch Jeremy belohnt wurden. Eine Ballstaffette über Jannis und Nicolas landete bei Jeremy, der dann vollstreckte.

In der Halbzeit ermunterten die Trainer die Mannschaft einfach konsequent weiterzuspielen. Die Jungs beherzigten die Worte der Trainer. Die Überlegenheit wurde schnell in Tore umgemünzt, wieder war es Nicolas mit einem Doppelpack (wie schon gegen Jüchsen und Viernau) der die Weichen auf Sieg stellte.
Der Schiedsrichter schenkte dann dem Gegner das Ehrentor, indem er einen großzügigen Freistoß pfiff, der verwandelt wurde, noch ehe sich die Abwehr und der Torwart auf den Freistoß vorbereiten konnte.

Torschützen: Nicolas (2), Jeremy (1)
Aufstellung: Tim, Adrian, Jeremy, Henry, Nicolas, Jonathan, Jannis, Marc-Oliver, Idriz, Kevin, Luca

Jetzt gilt es, den guten Saisonstart (drei Siege, ein Unentschieden, weiter im Pokal) zu bestätigen und sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.
Gelegenheit dazu gibt es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die SG Dietzhausen/Dillstädt.

Sonntag, 06. September 2009

1. SSV 06 - SG Jüchsen Grabfeld II        2:2
  (0:2)
Aufgrund der bisherigen Ergebnisse war klar, das es heute ein ganz enges Spiel werden könnte.
Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. 
Jüchsen war bei der Chancenverwertung abgeklärter, so dass trotz ausgeglichenem Spiel der Gegner zweimal vor der Pause traf und unsere Mannschaft leider leer ausging.
In der Pause gab es "besorgte Gesichter" unter den Spielern und Eltern, ob es noch ein Happy-End geben würde. Die Trainer Marc und Mike feuerten die Jungs an, noch einmal alles zu geben.
Der SSV startete noch druckvoller in die zweite Halbzeit. Vor allem über Nicolas rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Jüchsener Tor. Allein der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen. Nachdem Jeremy ein paar gute Gelegenheiten leider nicht verwerten konnte, war es Nicolas mit seinem starken linken Fuß, der die Hoffnungen der Mannschaft und der Zuschauer weckte. Noch waren 12 Minuten zu spielen und die Mannschaft setzte nach. Jüchsen kam kaum noch zu Chancen und zwei Minuten vor Schluss war es wieder Nicolas, der für den vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich sorgte.
Mit ein bisschen Glück hätte auch noch der Siegtreffer gelingen können, aber das wäre vielleicht ein wenig zu viel des Guten gewesen. Das 2:2 war am Ende ein gerechtes Ergebnis zwischen zwei gleichstarken Teams.

Torschützen: Nicolas (2)
Aufstellung: Tim, Adrian, Jeremy, Nicolas, Ben, Jannis, Marc-Oliver, Idriz, Kevin, Luca

Sonntag, 23. August 2009
1. SSV 06 - SG Viernau     4:0 (3:0)
Nach dem erfolgreichen Auftaktspiel galt es heute, sich bereits ein wenig in der Spitzengruppe festzusetzen.
Da es für Viernau das erste Saisonspiel war, hatte man keinen Vergleich, wie stark der Gegner sein würde.
Trainer Marc konnte zu Beginn seine "Wunschelf" aufbieten und das zahlte sich schnell aus. Es wurde sofort ein Spiel auf ein Tor, der Gegner kam kaum über die Mittellinie.
Zwangsläufig fielen auch die Tore (2x Jeremy, 1x Nicolas), so das man bereits zur Pause beruhigend 3:0 führte.
Torwart Tim hatte eine einzige Ballberührung in der 1. Halbzeit. Der Trainer wechselte bereits zum Ende der ersten Halbzeit fleißig durch, so dass alle Spielpraxis bekamen.
Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Ein Angriff nach dem nächsten rollte auf das Viernauer Tor und am Ende konnte Viernau froh sein, nur noch ein weiteres Gegentor durch Nicolas zu kassieren.
Ein überlegener Sieg, der eigentlich noch höher hätte ausfallen können, wenn man die Chancen noch besser genutzt hätte.

Torschützen: Jeremy (2), Nicolas (2)
Aufstellung: Tim, Adrian, Jonathan, Henry, Jeremy, Nicolas, Ben, Jannis, Max, Marc-Oliver, Idriz, Kevin, Luca, Phillip


Sonntag, 16. August 2009
PPSV - 1. SSV 06         1:3
  (0:3)

Endlich war es soweit, das erste Spiel der neuen F-Jugend. Die neuformierte Mannschaft mit 3 "alten" F-Jugendlichen und den ehemaligen Bambinis spielte von Beginn an sehr engagiert und druckvoll.
 
Abwehrchef Adrian war ein perfekter Abräumer, so das der PPSV kaum Chancen hatte und die wenigen Torschüsse waren sichere Beute von Torwart Tim.
In der 10. Minute war es dann nach einigen vergeblichen Versuchen so weit. Jeremy war mal wieder nicht aufzuhalten und schoss zur Führung für den SSV ein.
Kurze Zeit später war es wieder Jeremy, der sich durchwuselte und zum 0:2 einschoss.
Als dann einer Spielerin des PPSV ein Handspiel direkt vor der Strafraumgrenze unterlief und Adrian den Ball unbarmherzig ins Tor drosch, schien das Spiel beim Stande von 0:3 frühzeitig entschieden.

Die Trainer waren verständlicherweise in der Halbzeit sehr zufrieden. Es wurde munter durchgewechselt, damit alle Spielpraxis sammeln können. Die verständlicherweise nun etwas gestörte Ordnung und die nachlassenden Kräfte aufgrund der sengenden Hitze sorgten dafür, das das Spiel nun ausgeglichener war und beide Mannschaften Chancen hatten. Aber zu mehr als dem Anschlusstreffer zum 1:3 reichte es für den PPSV nicht mehr.
Ein toller Start in die Saison, der Appetit auf mehr macht. Die Jungs waren sehr stolz und freuen sich nun auf ihr erstes Heimspiel am 23. August im Aue-Stadion gegen Viernau.

Torschützen: Jeremy (2), Adrian
Aufstellung: Tim, Adrian, Jonathan, Henry, Jeremy, Philipp, Ben, Jannis, Max, Marc-Oliver, Idriz, Kevin, Luca